Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
+++ Eintracht Frankfurt aktuell: Warum verlief die Rückrunde so schlecht? +
Schwalm-Eder - Rückblick auf das vergangene Jahr bei Eintracht Frankfurt: Nach der nervenaufreibenden Relegation gegen den 1. FC Nürnberg konnte Trainer Niko Kovac die Mannschaft offensichtlich optimal auf die Bundesliga vorbereiten. Das Team spielte eine exzellente Hinrunde, die ersten Fans machten sich bereits Gedanken um das internationale Geschäft.
 
Nicht wenige glaubten daran, dass die Teilnahme an der Europa League endlich mal wieder möglich wäre für die Frankfurter. Doch die Ernüchterung folgte bald. Eintracht Frankfurt stürzte nach einer schlechten Rückrunde in der Tabelle ab. Zwischenzeitlich konnten die Frankfurter drei Spieltage den dritten Platz in der Tabelle für sich beanspruchen, letztendlich landete die Mannschaft auf dem elften Tabellenplatz und damit im grauen Mittelfeld. Mit dem Abstieg hatten die Adler zwar diese Saison nichts zu tun, was bereits ein guter Erfolg ist - immerhin konnte dieser in der letzten Saison fast nicht mehr abgewendet werden. Doch die Frage bleibt, was in der Rückrunde bei der Eintracht verkehrt lief, dass die guten Leistungen aus der Hinrunde ausblieben.

Nur 13 Punkte holte Frankfurt in der Rückrunde

29 Punkte holte die Kovac-Elf in der Hinrunde - nur noch 13 in der Rückrunde. Zusätzlich war Eintracht Frankfurt im Finale des DFB-Pokals vertreten, wo die Mannschaft mit einem 1:2 gegen Borussia Dortmund unterlag. Sie konnte im Laufe der Saison den Bayern einen Punkt abtrotzen und gegen Mannschaften wie Leverkusen, Schalke oder Köln gewinnen.

Die Weichen für Europa waren gestellt und hätte Frankfurt in der Rückrunde nur zwei Siege mehr geholt, wäre dieser Erfolg der Kovac-Elf wohl kaum mehr zu nehmen gewesen. Doch es kam schleichend anders. Nur noch 14 Tore in der Rückrunde, sicherlich auch weil Alex Meier in der Rückrunde verletzt ausfiel. Und da Eintracht Frankfurt allein aus finanziellen Gründen keine hochkarätig besetzte zweite Reihe unterhalten kann, fielen diese Ausfälle stark ins Gewicht. Viele Sperren der Spieler, Platzverweise die ständigen Vorwürfe, Eintracht Frankfurt wäre eine unfaire Tretergruppe, viele verletzte Spieler - die Hiobsbotschaften rissen nicht mehr ab für die Eintracht und die Rückrunde wurde zum Alptraum.

Die Ersatzspieler konnten die benötigte Qualität nicht mitbringen, und das in der Hinrunde aufgebaute Selbstbewusstsein der Spieler litt unter dieser Tatsache. Aus der Negativ-Spirale konnten sich die Frankfurter bis zum Ende der Saison nicht mehr befreien, auch wenn zum Saisonabschluss immerhin noch ein Remis gegen RB Leipzig erzielt wurde und im DFB-Finale ebenfalls eine gute Leistung der Frankfurter zu sehen war.

Bleibt Niko Kovac bei der Eintracht?

Trainer Niko Kovac blieben die Verantwortlichen trotz der schlechten Rückrunde von Eintracht Frankfurt treu. Immerhin verdankt man ihm eine sehr gute Punktausbeute im ersten Durchgang und den Klassenerhalt nach einer katastrophalen Saison unter Trainer Armin Veh im Jahr 2015/2016. Doch wie lange halten die Verantwortlichen noch an Niko Kovac fest? Wirft er gar selbst das Handtuch? Bei einigen Wettanbietern kann man Tipps auf die Entlassungen von Bundesliga-Coachs abgeben; auf dieser Seite können sich Interessierte über passende Wettanbieter informieren.




Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.