Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Gruppenliga
+++ Fußball-Gruppenliga: Außenseiterrolle für Kirchberg/Lohne in Treysa ++
Für SG-Coach Timo Rudolph (Foto) ist es kein Problem, dass das Heimrecht getauscht wurde: "Baunatal wird im April/Mai immer noch oben stehen. Von daher ist der Zeitpunkt auch egal, wann wir gegen sie spielen. Auch die Tatsache, dass wir freiwillig auf dem Kunstrasen in Großenritte spielen, zeigt, dass die Jungs heiß auf das Spiel sind!" (Foto: Heinz Trollhagen)Schwalm-Eder - Noch ist der Gedanke an Fußball ganz gruselig. Zweistellige Minusgrade waren es die ganze Woche über nachts und auch am heutigen Freitag stiegen die Temperaturen tagsüber nicht über drei, vier Grad Minus. Von daher ist es auch nicht verwunderlich, dass bereits heute 50% der für das Wochenende angesetzten Spielen abgesagt sind. Drei der anderen vier Partien verfügen über einen Kunstrasenplatz, Ausrichtung also wahrscheinlich und Homberg könnte auf den Hartplatz ausweichen.

Relativ sicher gespielt werden kann in Treysa. Der dortige Kunstrasenplatz ist, so fern es nicht noch schneit, für die Partie des Tabellenfünften 1. FC Schwalmstadt II gegen den Zwölften SG Kirchberg/Lohne freigegeben.

Die Gastgeber werden nach der gemeinsamen Vorbereitung mit der Ersten sicher weiter verbessert in die Rest-Rückrunde gehen. Das Training mit Atilla Güven und seinen Mannen aus der Verbandsliga-Mannschaft kann nur förderlich für die Reserve gewesen sein. Der ein oder andere Akteur aus dem Herpe-Team wird auch morgen mitspielen, da das Spiel der Ersten in Weidenhausen ausfällt.

Für die Elf von Kujtim Iberhysaj wäre bei entsprechendem Verlauf des Spitzenspiels Homberg gegen Wabern sogar der Sprung auf den zweiten Platz möglich.

Von dem können die Gäste nur träumen. Für sie steht einzig der Klassenerhalt im Vordergrund. SG-Spielertrainer Sven Pfefferkorn konnte keine geordnete Vorbereitung durchführen, das Wetter hat der SG einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber so geht es vielen Teams.
Könnte in Treysa zu seinem ersten Einsatz für Kirchberg/Lohne kommen: Nico Langhans, hier noch im Trikot des TSV Wabern. (Foto: Horst Thielmann).

Von daher kommt die Aussage Pfefferkorns nicht unerwartet, der sagt, dass man erst nach der Partie in Treysa wisse, wo man genau stehe.

Vor dem Gegner hat der Ex-Schauenburger jedenfalls Respekt: "Schwalmstadt ist der klare Favorit und wir müssen mit 100% Einsatz, Wille und Kampf ins Spiel kommen und über 90 Minuten dagegenhalten, um etwas Zählbares zu erzielen.

Schwalmstadt hat zwei spielstarke Teams und die Zweite hat nicht umsonst starke 29 Punkte, schon im Hinspiel war diese Klasse zu erkennen.

Da die erste Mannschaft am Wochenende nicht spielen kann, wird die Zweite natürlich aufgefüllt werden, aber mehr als zwei Spieler können nicht eingesetzt werden, daher ist es mir egal, wer von der Ersten in den Kader der Zweiten rückt."

Personell steht bei einigen SG-lern ein Fragezeichen. Fünf Spieler liegen mit Grippe im Bett und da ist es fraglich, ob sie überhaupt spielen können. Gespannt darf man allerdings sein, ob Neuzugang Nico Langhans (TSV Wabern/Foto) zum Einsatz kommt.

Brunslar/Wolfershausen verzichtet auf Heimrecht
 
Spielen wird man können bei der Begegnung Eintracht Baunatal gegen Brunslar/Wolfershausen, und dass dank der tollen Geste der SG, die bereit war, das Heimrecht zu tauschen, um eine Austragung möglich zu machen, denn in Brunslar oder Wolfershausen wäre das Spiel ausgefallen.

Für SG-Coach Timo Rudolph (Foto) kein Problem: "Baunatal wird im April/Mai immer noch oben stehen.
Von daher ist der Zeitpunkt auch egal, wann wir gegen sie spielen. Auch die Tatsache, dass wir freiwillig auf dem Kunstrasen in Großenritte spielen, zeigt, dass die Jungs heiß auf das Spiel sind!"

Die Gäste, bei denen Kapitän Sven Hofmeister nach seinem Afghanistan-Einsatz wieder zurück ist, können auf eine erfolgreiche Vorbereitung zurückblicken, sodass Rudolph überzeugt ist, "dass wir uns von der Fitness her in einem guten Zustand befinden, von daher sollte uns auch der Kunstrasenplatz entgegenkommen. Wir werden auf jeden Fall versuchen, unser absolutes Maximum zu geben!"

Sportlich trennt die beiden natürlich einiges. Die VW-Städter sind im Grunde eine verkappte Verbandsliga-Elf. Satte 21 Punkte liegen zwischen dem GSV und der SG. Allerdings muss Baunatal aufpassen, denn mit Brunslar/Wolfershausen kommt die drittstärkste Auswärtsmannschaft der GL zum Tabellenführer und im Hinspiel hatten Niels Willer und Co. so ihre liebe Mühe mit dem Team um Torjäger Marco Wollmann (2:0)
.
 
 
Sonntag, 04.03.2018

15:00 Uhr - FC Homberg - TSV Wabern

15:00 Uhr - 1. FC Schwalmstadt II - SG Kirchberg/Lohne in Treysa

15:00 Uhr - Eintracht Baunatal - SG Brunslar/Wolfershausen

16:30 Uhr - KSV Baunatal II - TSV/FC Korbach

TuSpo Mengeringhausen - FC Körle 69 abgesagt

SG Goddelsheim/Münden - Melsunger FV abgesagt

FV FeLoNi - VfR Volkmarsen abgesagt

SG Schauenburg - SG Bad Wildungen/Fr. abgesagt




Copyright © 2018 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.