Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Kreisliga A2
+++ TSV Trockenerfurth aktuell: Bericht der Jahreshauptversammlung +++
Von den vier zu ehrenden Mitgliedern waren zwei anwesend. Auf dem Bild von links nach rechts: Burkhard Heinmöller (1. Vors.), Norbert Schröder (40 Jahre), Helmut Kreuzer (50 Jahre), Norbert Müller (2. Vors.). (Foto: privat).Trockenerfurth - Nach dem obligatorischen Imbiss um 18:30 eröffnete der 1. Vorsitzende des TSV 1912 Trockenerfurth Burkhard Heinmöller am 16. Februar um 19:00 vor 24 stimmberechtigten Mitgliedern und 3 Gästen die Jahreshauptversammlung.

Nach der Begrüßung von Mitgliedern, Ehrenmitgliedern, Ehrenpräsident, Ortsvorsteher, Trainer und SG -Geschäftsführer und -Jugendwart wurde die Totenehrung für Friedrich Otto, Bianca Menges, Willi Keim, Heinz Kramer und Rudi Hartmann abgehalten.

In seiner darauf folgenden Rede lobte Ortsvorsteher Herbert Kraft das beim TSV sehr gut funktionierende Vereinsleben und betonte wie wichtig dies in einer Dorfgemeinschaft ist. Der Ortsbeirat verfügt seit kurzem über ein Budget mit dem Aktivitäten und Vereine in Trockenerfurth unterstützt werden können. Der TSV erhielt davon gut 600,- Euro die in dringende Reparaturarbeiten am Vordach des Sportlerheimes investiert wurden. Im Namen des TSV noch mal herzlichen Dank dafür. Gleichzeitig übergab Herbert Kraft eine Spende an die Bambini Abteilung.

Auf Grund terminlicher Probleme wurde der Bericht des SG-Jugendwarts Rainer Kramer vorgezogen. Er berichtete vom Erfolg der Kooperation der Jugendabteilungen mit der JSG Ohetal/Frielendorf und RW Freudenthal die jetzt JSG Dillich/Ohetal/Fr heißt und 16 Mannschaften mit insgesamt 78 Kindern aufweisen kann. Erfreulich war auch 5 neue Betreuer begrüßen zu können. Zusammenfassend steht die Jugendabteilung sehr gut da.

Im Anschluss hielt Burkhard Heinmöller einen Rückblick auf das Jahr 2017 mit Hilfe einer Beamerschau die hervorragend von Sascha Peter zusammengestellt worden war. Er sprach von einem unauffälligen Arbeitsjahr, freute sich über das Einsteigen der neuen Jugendwarte Patrick Fenske und Charly Rommel, lobte die Dienstpläne von Herbert Kraft und Steffi Homburg für Kasse, Theke, Würstchengrill, Losverkauf und Kaffee und Kuchen und vor allem auch die Pflege des Sportplatzes durch die "Glorreichen Sieben", unsere Rentnerabteilung mit 34 Arbeitseinsätzen! Ein Extradank ging an unseren einzigen noch verbliebenen Schiedsrichter Rainer Steinmetz. Sehr bedauerlich ist dass trotz aller Bemühungen kein Nachwuchs in dieser Sparte in Sicht ist und deshalb die Seniorenmannschaft am Ende der Saison mit Punktabzug und Strafzahlung doppelt bestraft wird.

Als Ausblick auf 2018 steht die Sanierung der Herrentoilette wohl im Herbst an, falls Stadt und Landessportbund die Zuschüsse genehmigen.

Positiv viel der Bericht des ersten Kassierers Sascha Peter aus. Als Austragungsort der Heimspiele können wir auch endlich einen kleinen Gewinn verbuchen.

Es folgten die ausführlichen Berichte von Jugendwart Patrick Fenske und SG-Geschäftsführer Rainer Jäger gefolgt von einer leidenschaftlichen Rede des fast wieder genesenen Trainers Andy Sauer. Würden alle Beteiligten mit soviel Enthusiasmus dabei sein wären wir alle ein Stück weiter!

Herbert Kraft für die Altherren- und Gabi Wanner für die Damengymnastik-Abteilung berichteten über ein erfolgreiches Jahr mit vielen Aktivitäten und tollem Zusammenhalt in Freud und Leid.

Auch die Kassenprüfung durch Adolf Geis und Reinhard Feldbusch war ohne Beanstandung. Auch hier erhielt Sascha Peter höchstes Lob für seine Arbeit. Im Anschluss wurde Alfred Fenske als nachrückender Kassenprüfer für den scheidenden Reinhard Feldbusch gewählt.

Von den 4 zu ehrenden Mitgliedern waren 2 anwesend. Norbert Schröder für 40 und Helmut Kreuzer für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Ende war um 21:50 Uhr.
 

von Beate Festor-Müller/Pressewartin




Copyright © 2018 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.