Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Kreisliga A2
+++ Fußball-Kreisliga A2: Hit und Derby zugleich - Herwig-Elf in Wernswig +
Traf im Hinspiel dreifach: Ohetal/Frielendorfs Luca Baum, der mit seinem Team am Sonntag nach Wernswig muss. (Foto: Katrin Krause)Schwalm-Eder - Der 16. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A2 war erneut einer für Auswärtsteams. Drei der vier Partien endeten mit einem souveränen Erfolg einer Gäste-Mannschaft. Lediglich der FC Homberg II konnte sich auf eigenem Terrain behaupten. Auf dem Hartplatz neben dem Stellbergstadion bezwang man im Kreisstadt-Derby die SG WeWaLeCa mit 1:0.

Seinen ersten Einsatz in 2017 hat der TSV Schwarzenborn erfolgreich gestaltet. Die Knüllstädter gewannen beim Schlusslicht SG Landsburg mit 8:0. Die SG Asterode-C./O. siegte bei der SG Di/Na/Tro mit 5:1 und der TSV 08 Holzhausen war in Borken mit 6:1 erfolgreich.

Am 17. Spieltag sticht das Topspiel zwischen der Spielgemeinschaft WeWaLeCa gegen die SG Ohetal/Frielendorf heraus. Aber auch das Derby zwischen dem SC Riebelsdorf gegen die SpVgg Zella/Loshausen dürfte viele Zuschauer anlocken
.
 
 
Hier die Ansetzungen des 17. Spieltags:
 
Sonntag, 26.03.2017

13:15 Uhr - TSV Mengsberg II - SG Neuental-Jesberg II
 
Derby am Engelhain. Beide waren vergangenen Sonntag ohne Spiel. Für die Gilsataler wäre die Partie am Sonntag die Erste in 2017. Die Gastgeber konnten immerhin schon ein Mal ran und gewannen gegen den FC Homberg II verdient mit 3:0.

Aufgrund der Tabellenkonstellation eine interessante Begegnung, denn siegt das Team von Marko Treibert, dann ist der Anschluss an Neuental-Jesberg II hergestellt. Die Gäste wiederum wären bei einem Erfolg wieder ein Stück näher am oberen Drittel des Klassements. Hinspiel 0:1
 

15:00 Uhr - SG WeWaLeCa - SG Ohetal/Frielendorf
 
Die Hausherren mussten vorigen Sonntag eine bittere 0:1-Niederlage im Kreisstadt-Derby in Homberg hinnehmen. Schade, das so ein wichtiges Spiel auf dem Hartplatz ausgetragen werden muss.

Im Spiel gegen den Primus hat man im Grunde nichts zu verlieren. Dennoch möchte man den Gegner das Leben so schwer als möglich machen: "Wir sind bereit und freuen uns auf das Spiel", meint Jörg Heß. "Nach der Hinspielniederlage, die sehr bitter war, werden wir alles versuchen, um den Titelkampf noch mal spannend zu machen", fügt der Heim-Coach kämpferisch an.

Die Gäste pausierten vorige Woche und konnten so bis jetzt noch nicht in den Rhythmus finden. Das 1:0 in Riebelsdorf war aber schon mal wichtig, denn so steht man Sonntag in Wernswig nicht unter dem ganz großen Druck des Gewinnen-müssens.

Gäste-Trainer Michael Herwig freut sich auf das Spiel: "Spiele zwischen der SG WeWaLeCa und der SG Ohetal/Frielendorf sind und waren in der Vergangenheit stets Besondere. Es sind die Derbys, die das Spielen in der Kreisliga A2 so interessant machen."

Allerdings fehlen dem Tabellenführer übermorgen und bis Saisonende mit Björn Hellmuth (Kapitän/Achillessehne), Marius Hofmann (Co-Kapitän/Knöchel) und seit dieser Woche Florian Bernhardt (Kreuzbandschaden) drei Leistungsträger und Garanten der Vorsaison. "Dieser Umstand macht es für die zukünftigen Aufgaben nicht leichter", meint Herwig.

Die SG WeWaLeCa wird aber auch nicht auf alle Spieler zurückgreifen können. So fehlen in jedem Fall Stefan Poltmann (Auslandseinsatz mit der Bundeswehr) und Henning Otto (Studium). Dazu hatte der eine oder andere aus dem Kader diese Woche leichte Beschwerden, aber Heß ist guter Dinge, dass kein weiterer Akteur ausfällt.

Im Hinspiel zog Ohetal/Frielendorf der Heß-Truppe beim 6:2 das Fell über die Ohren. So leicht werden es die Gastgeber dem Herwig-Team aber wohl nicht noch mal machen.
 

15:00 Uhr - TSV Schwarzenborn - FC Homberg II
 
Perfekter Einstand für Horst Brandner. Aber den Knüllstädter wurde es in Allendorf auch leicht gemacht. Dennoch, gewinnen muss man erstmal. Gegen die Kreisstädter wird das Siegen nicht ganz so einfach werden. Heil und Co. besiegten am Sonntag den Dritten SG WeWaLeCa mit 1:0.
 
Und Schwarzenborn hat die zurückliegenden drei Spiele zu Hause allesamt verloren. Dafür gewann der TSV in der Vorrunde in Homberg mit 5:0!
 

15:00 Uhr - SG Asterode-C./O. - SG Landsburg
 
Zwei Mal musste man am Zoll anhalten, zwei Mal waren drei Punkte im Gepäck. Die Asteröder sind in guter Verfassung und ein ernst zunehmender Anwärter auf zumindest den Relegationsrang. Die Gäste kassierten vorigen Sonntag eine bittere 0:8-Heimpleite und warten weiter auf das erste eigene Tor in diesem Jahr. Landsburg gebührt dennoch großer Respekt, dass man sich nicht hängen lässt.

Das Hinspiel ging mit 9:0 klar an die SG Asterode-C./O.
 

15:00 Uhr - TSV 08 Holzhausen - SG Di/Na/Tro
 
Die Kreisstädter haben die Auftaktniederlage gegen Asterode-C./O. schnell abgehakt und vergangenen Sonntag locker mit 6:1 in Borken gewonnen. Platz zwei ist also weiter in Reichweite. Die Gäste mussten im ersten Pflichtspiel anerkennen, dass der Gegner an diesem Tag eine Nummer zu groß war, Asterode-C./O. gewann in Nassenerfurth mit 5:1. Die Sauer-Truppe ist noch nicht aller Abstiegssorgen ledig und wird daher versuchen, in Holzhausen zu punkten.
 
Im Hinspiel trennte man sich 0:0-Unentschieden.
 

15:00 Uhr - SC Riebelsdorf - SpVgg Zella/Loshausen
 
Derby in der ehemals Pappelarena, die Bäume wurden zwischenzeitlich gefällt. Standhaft präsentierten sich dagegen bislang die Fußballer des Aufsteigers. Coach Michael Fenner hat die Jungs gut im Schuss. Aber Punkte werden weiter benötigt und da kommt das Derby wie gerufen.

Die Gäste gewannen ihren einzigen Auftritt nach der Winterpause mit 2:0 in Borken. Um Ohetal/Frielendorf auf den Fersen zu bleiben, dürfen sich die Vereinigten keinen Ausrutscher erlauben.

Sonntag soll es herrliches Wetter geben, also auf nach Riebelsdorf. Hinspiel 3:1




Copyright © 2018 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.