Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Kreisliga B3
+++ Fußball-Kreisliga B3: Englis/K./A. ohne Schäfer gegen Gilserberg +++
Da war die Welt für Roland Schäfer noch in Ordnung (Spiel in Gombeth). Gestern bekam der Übungsleiter dann die Papiere bei der SG Englis/​K./​A. (Foto: Heinz Trollhagen)Schwalm-Eder - Das haben sie nun davon, die SG Kehrenbach/Günsterode und der TSV Gilserberg. Es war alles so schön hergerichtet für den Endspurt um die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga B3 zwischen dem Spitzenreiter gegen den Zweiten. Beide sollten den Titel unter sich ausmachen. Aber beide gingen mit dem Angebot etwas zu sorglos um, ließen die Konkurrenz wieder an den Tisch kommen. Die sagte dankend "Ja" und nahm Platz. Das Osterwochenende gab letzte Gewissheit: Aus dem Zweikampf um den Aufstieg in die A-Klasse ist nun ein Rennen zwischen fünf Vereinen geworden.

Den Fans kann es recht sein, sie können sich auf fünf spannende Wochen freuen.

Allein an diesem Wochenende stehen neben den "normal" angesetzten Begegnungen drei Nachholspiele an, bei denen wieder zumindest zwei Titelaspiranten ihre Hausaufgaben erfüllen müssen.

*Die SG Geismar/Züschen und die SG Hülsa/Knüll treffen am morgigen Freitag jeweils zu Hause auf Kellerkinder, um dann am Sonntag in Hülsa untereinander die Klingen zu kreuzen. Für beide steht also einiges auf dem Spiel an diesem Wochenende. Aber schon morgen wird es kein Zuckerschlecken werden.

Der SC Rhünda ist mit dem neuen Spielertrainer Zdenko Ivo wieder etwas stabiler geworden. Unter anderem konnte man vor Kurzem die SG Kehrenbach/Günsterode bezwingen. Im Hinspiel gab es aber gegen Geismar/Züschen nichts zu bestellen (1:5).

Ähnlich unbequem ist der Gegner von Hülsa/Knüll. Moischeid knöpfte Ostern dem diesmal spielfreien Primus Kehrenbach/Günsterode beim 2:2 immerhin einen Zähler ab. Mit dem gleichen Resultat überraschten die Hochländer in der Vorrunde die Knüllwälder.

Über allem steht natürlich der direkte Vergleich am Sonntag. Hülsa/Knüll und Geismar/Züschen befinden sich in prächtiger Verfassung.

Die Gastgeber fuhren zuletzt sieben Siege in Serie ein, Geismar/Züschen schaffte immerhin drei. Die Gäste haben noch zwei machbare Nachholspiele in der Hinterhand, können also nach Punkten zum Team von Martin Eckhardt aufschließen.

In Hülsa trifft die stärkste Offensive (61 Tore Hülsa) auf die sicherste Defensive (19 Gegentore G/Z). Der Verlierer ist noch nicht gänzlich aus dem Titelrennen, hat aber bei den noch wenig verbleibenden Spielen eine deutlich reduzierte Aufstiegschance.

Das Hinspiel entschied Geismar/Züschen mit 4:2 für sich.
 
Ebenfalls keine leichte Aufgabe zu bewältigen hat der TSV Gilserberg. Der Tabellenzweite muss zum Sechsten SG Englis/K./A., das neben der SG Hülsa/Knüll als einziges B3-Team auf eigenem Platz noch ungeschlagen ist.

Und so überrascht es, als gestern die Meldung die Runde machte, dass Roland Schäfer (Foto) kein Trainer mehr bei der SG Englis/K./A. ist. Der Verein hat sich von seinem Übungsleiter getrennt. Schäfer bestätigte uns dies. Über die Gründe machte der Coach keine Angaben.

Ob dies die Gastgeber eher motiviert oder sie in einen Schockzustand versetzt, bleibt abzuwarten. Gilserberg geht in jedem Fall leicht favorisiert die die Partie. (Hinspiel 2:0 für Gilserberg)

 
 
Hier die Ansetzungen des 21. Spieltags:
 
Donnerstag, 20.04.2017

19:00 Uhr - SG Immichenhain/Ottrau II - SV Ascherode
 

Freitag, 21.04.2017

SG Geismar/Züschen - SC Rhünda *verlegt auf 05. Mai!

18:30 Uhr - SG Hülsa/Knüll - TSV Moischeid
 

Sonntag, 23.04.2017

15:00 Uhr - TSV Wiera - SC Rhünda

15:00 Uhr - TSV Moischeid - SG Hoher Knüll

15:00 Uhr - TSV Remsfeld - RW Gombeth

15:00 Uhr - SG Hülsa/Knüll - SG Geismar/Züschen

15:00 Uhr - SG Englis/K./A. - TSV Gilserberg




Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.