Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Kreispokal/Hessenpokal
+++ Fußball: Kreispokal - 5:0 - Folwerks schießen SG eine Runde weiter +++
Leon Folwerk (Foto: privat).Wasenberg - Durch einen 5:0 (1:0)-Sieg über die SG Antrefftal/Wasenberg ist der SG Brunslar/Wolfershausen gestern der Einzug ins Viertelfinale des Fußball-Kreispokals des Schwalm-Eder-Kreises geglückt.
 
Trotz der relativ weiten Fahrt hatten sich zahlreiche Fans der SG Brunslar/Wolfershausen in Wasenberg eingefunden. Den Gästen fehlte eine große Zahl von Stammspielern, sodass mit Co-Trainer Jochen Tippel und Detlef Folwerk zwei über 50-jährige Spieler auf der Ersatzbank Platz nahmen.

Die Heimelf versuchte von Beginn an das Spiel der Gäste durch aggressive Spielweise zu zerstören und spielte auch nach vorne. Die Gäste taten sich lange schwer und waren im Angriff teilweise zu umständlich. So gab es wenige hundertprozentige Torchancen. Bei einem schönen Schuss eines Spielers der Heimelf hatte der Gast Glück das der Ball vom Innenpfosten wieder heraussprang.
 
Als man sich eigentlich schon auf ein 0:0 eingestellt hatte schoss Leon Folwerk (Foto) auf das Tor der Heimelf und der Ball wurde von einem Abwehrspieler ins eigene Tor unhaltbar abgefälscht (45. Minute). So wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Nach dem Wechsel zunächst ein ähnliches Bild wie vor der Pause. Es ging hin und her. In der 55. Minute schwächte sich Antrefftal/Wasenberg selbst, als ein Spieler wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb/Rot vom Platz musste.
 
In der 58. Minute musste Torwart Michael Matheiowetz, der ansonsten wenig geprüft wurde, sein ganzes Können aufbieten um einen Kopfball noch um den Pfosten zu lenken. Hier war der Ausgleich durchaus möglich.
 
Nur zwei Minuten später legte der für den verletzten Marvin Kroh eingewechselte Lous Pflüger mustergültig für Fabian Tippel auf und dieser schob zum 2:0 ein.
 
Die Heimelf bäumte sich noch einmal auf, doch in der 76. Minute war es Moritz Gerhold der Fabian Tippel bediente und dieser war zum 3:0 erfolgreich.
 
In der 80. Minute wurde der erste von den zwei Oldies Detlef Folwerk eingewechselt, kaum auf dem Platz erzielte er unter großem Jubel der mitgereisten Fans das 4:0. Da wollte sein Sohn natürlich nicht nachstehen und erhöhte in der 86. Minute auf 5:0.
 
Der Sieg ist sicherlich verdient, doch die Heimelf hielt lange dagegen.
 
Das Spiel brachte Schiedsrichter Hagen Dietz aus Melsungen mit seiner ruhigen und besonnenen Art sicher über die Bühne.
 

Aufstellung: M. Matheiowetz – P. Zwicker – M. Kroh – Y. Grenzebach – F. Müller - M. Gerhold – S. Grasse – L. Illian - F. Tippel – L. Folwerk – T. Rudolph – L. Pflüger – D. Folwerk und J. Tippel.
 

von Dieter Matheiowetz (SG Brunslar/Wolfershausen)




Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.