Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Regionalliga
+++ Fußball-Regionalliga: Hebisch: „Ich erwarte motivierte Frankfurter" +++
Mannheim - Zum nächsten Heimspiel gastiert am kommenden Samstag (15:30 Uhr) der FSV Frankfurt beim SV Waldhof. Die Begegnung im Mannheimer Carl-Benz-Stadion wird geleitet von Schiedsrichter Gaetano Falcicchio aus Konstanz. Der Unparteiische leitete bereits die Vorrundenpartie zwischen dem SV Waldhof und der Freiburger Reserve.

Nach dem famosen 4:2-Auswärtssieg bei der Mainzer Reserve kommt die Offensivmaschine der Blau-Schwarzen immer mehr in Fahrt. Einen entscheidenden Anteil hat dabei SVW-Stürmer Nicolas Hebisch, der auf die vergangene Begegnung nochmals zurückblickt und die Gründe für den Sieg ausmacht: „Ich denke ein Schlüssel war gegen Mainz, dass wir uns von den Rückschlägen nicht haben beirren lassen und einfach weiter an uns und unseren Plan geglaubt haben. Letztlich hatten wir an diesem Tag die passenden Antworten für die Mainzer Aufgaben parat."

Zudem führt die Nummer 19 des SVW die überragende Unterstützung der Waldhof-Fans an, die mit rund 1000 Mann die Mannschaft unterstützten: „Die Fans sind, gerade in Spielen wo der Gegner kaum Fans hat, ein großes Plus. So werden selbst Auswärtsspiele zu Heimspiele. Das pusht uns als Team natürlich auch nochmal nach vorne."

Sieben Tore schossen die Blau-Schwarzen bereits in den letzten beiden Spielen, wovon der 1,91 m-Hüne drei Treffer beisteuerte. Dass es derzeit so gut bei ihm läuft, macht der Angreifer auch an der Systemumstellung fest: „Klar ist es schon etwas anderes wie bisher, da wir ja meist mit 2 Spitzen agiert haben, aber ich denke die ersten beiden Spiele haben gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind."

Am Samstag heißt der Gegner FSV Frankfurt, gegen den der SVW das Hinspiel im Frankfurter Volksbank-Stadion mit 2:0 durch die Tore von Mirko Schuster und Andreas Ivan für sich entscheiden konnte.
 
Nach den beiden souveränen Auftritten strotzen Hebisch und seine Kollegen vor Selbstvertrauen, unterschätzen die aktuell formstarken Bornheimer, welche die letzten drei Partien gewannen, jedoch keineswegs: „Ich erwarte eine sehr motivierte Frankfurter Mannschaft, die zuletzt sehr erfolgreich gespielt hat. Allerdings haben wir auch Rückenwind mit den beiden Siegen zum Jahresstart und werden dementsprechend fokussiert am Samstag auftreten."
 
 
Mayer fehlt dem SVW

Stürmer Patrick Mayer wird den Blau-Schwarzen einige Wochen fehlen. Die Trainingseinheit am Dienstag musste der 29-Jährige mit Schmerzen abbrechen.

Eine eingehende Untersuchung bei SVW-Mannschaftsarzt Konstantinos Cafaltzis gestern ergab einen Muskelfaserriss im dorsalen rechten Oberschenkel. (dm)




Copyright © 2018 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.