Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Regionalliga
+++ Fußball-Regionalliga: SVE ist im Spiel bei Hoffenheim II gefordert +++
Sinsheim - Für die SV Elversberg steht an diesem Sonntag, 25. Februar, das dritte Auswärtsspiel im Kalenderjahr 2018 an. Zum 26. Spieltag in der Regionalliga Südwest ist das Team von SVE-Cheftrainer Karsten Neitzel dabei bei der U23 der TSG Hoffenheim gefordert. Spielbeginn im Dietmar-Hopp-Stadion ist um 14.00 Uhr.

Nachdem am vergangenen Wochenende das Heimspiel der SVE abgesagt werden musste, fiel die Vorbereitungszeit diesmal länger aus. „Wir haben die Spielabsage am vergangenen Wochenende mit einer intensiven und spielnahen Einheit gut kompensiert und konnten uns diese Woche ganz normal auf Hoffenheim vorbereiten", sagt SVE-Verteidiger Marco Kofler, der vor kurzem erst seinen Vertrag in Elversberg verlängert hat.
 
An das Hinspiel im vergangenen Spätsommer gegen Hoffenheim erinnert er sich gerne zurück – damals siegte die SVE mit 3:1. „Wir haben es damals in der zweiten Halbzeit zwar noch mal spannend gemacht, aber insgesamt war es ein guter Auftritt von uns, wir haben vor allem in der ersten Halbzeit ein richtig gutes Spiel gemacht", sagt Kofler.

Einen ähnlichen Auftritt will die SVE nun auch an diesem Sonntag wieder auf den Platz bringen. Leicht wird es aber nicht. In der verzerrten Regionalliga-Tabelle liegt Hoffenheim – bei zwei Spielen weniger – zwei Punkte und einen Rang hinter der SVE auf Platz sechs. „Die Hoffenheimer haben sich nach einem relativ bescheidenen Saisonstart sehr gefestigt und in die Tabellen-Region aufgeschlossen, in der sie vielleicht sogar noch mit einem Auge auf Platz zwei schauen können", warnt Trainer Neitzel: „Man sieht bei dieser Mannschaft einfach, dass sie Frische und fußballerische Qualität auf den Platz bringt. Das wird am Sonntag eine große Herausforderung. Für uns wird es wichtig sein, dass wir in der jetzigen Phase einfach die Dinge auf den Platz bekommen, die wir zuletzt gut gemacht haben und auch wieder unsere erste Chance nutzen, so wie wir das in Völklingen gegen Saarbrücken gemacht haben."
 
Was den verfügbaren Kader betrifft, hat sich wenig verändert. Weiterhin fehlen werden Konstantin Fuhry (Fingerbruch), Aleksandar Stevanovic, Smail Morabit (beide Meniskus), Stefano Cincotta (Muskelfaserriss) und Fatih Köksal, der sich aber wieder im Übergang zum Mannschaftstraining befindet. Daneben musste auch Benno Mohr aufgrund eines Infekts unter der Woche kürzer treten, sein Einsatz ist noch fraglich. (cj)




Copyright © 2018 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.