Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Regionalliga
+++ Fußball-Regionalliga: Stadtallendorf krallt sich zweiten Auswärtssieg ++
Foto: Karin FlesnerWorms - Gegen den toll gestarteten Aufsteiger der Fußball-Regionalliga TSV Eintracht Stadtallendorf musste der VfR Wormatia Worms am Samstag eine 2:3 (1:1)-Heimniederlage hinnehmen.

Ohne Thomas Gösweiner (Rotsperre) und Daisuke Ando (Bänderanriss), dafür mit Johnny Zinram auf rechts und nach langer Verletzungspause Giuseppe Burgio in der Spitze, tat sich der VfR offensiv recht schwer. Da nun ein komplett anderer Stürmertyp vorne auf Bälle lauerte, musste man sich bei der Spielweise umstellen und versuchte es verstärkt über die Außen, gerne auch mit langen Bällen.

Die Gäste, bei denen Steven Preuß für den Gelbgesperrten Kevin Vidakovics in die Viererkette rückte, hielten unbekümmert dagegen. Beide Mannschaften vereinte die Ungenauigkeit beim letzten Pass und einige Ballverluste, was zu einer phasenweise recht zerfahrenen Partie führte.

Nachdem sich die Gäste bereits ein paar Mal gefährlich dem Strafraum genähert hatten, sorgte Zinram mit seiner Mischung aus Flachschuss und scharfem Pass knapp am langen Pfosten vorbei für erstes Raunen unter den Zuschauern (12.).

Zwölf Minuten später gab es dann auch etwas zu jubeln. Eine Freistoßflanke prallte an den Rücken von Jan-Lucas Dorow und die Szene war damit schon geklärt, dennoch rempelte Preuß Dorow ungestüm um und Schiri Kimmeyer entschied völlig zurecht auf Elfmeter. Patrick Auracher trat erstmals an und schickte Vincek in die falsche Ecke (25.).

Es folgten einige gute Szenen mit gefährlichen Ansätzen, denen allesamt der Abschluss fehlte. Und als im Vorwärtsgang der Ball verloren ging, netzte stattdessen Suero Fernandez Israel zum Ausgleich ein (41.).

In der Pause kam beim Gastgeber Neuzugang Morris Nag für den noch nicht fitten Giuseppe Burgio und hatte gleich die Chance für einen perfekten Einstand. Steffen Straub dribbelte sich über links durch und passte in den Rückraum, wo Nag den Ball nicht richtig traf und am Tor vorbeisäbelte (47.). Vielleicht der Knackpunkt der Partie.

In der Folge jedenfalls näherten sich beide Teams immer wieder Mal gefährlich dem Tor, wurden aber im letzten Moment abgeblockt oder versäumten den finalen Pass. Nach langem Ball auf Straub war dieser bereits am Torwart vorbei, wurde dann aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Im ersten Eindruck womöglich eine Fehlentscheidung (61.).

Die Gäste, die ab der 46. Minute mit Neuzugang Markus Auer (SC Watzenborn-Steinberg) spielten, waren unbeeindruckt und gingen im Gegenzug durch Vogt in Führung (63.).

Mit der Hereinnahme von Marco Raimondo-Metzger für Benni Maas rückte Auracher in die Innenverteidigung, Zinram nach hinten und Ricky Pinheiro in den Sturm. Dort hatte er einige gute Szenen, die wie fast alle Angriffe über Straub gespielt nicht im Abschluss mündeten.

Ein weiterer Konter nach Ballverlust von Nag führte zur Vorentscheidung durch Suero Fernandez, wie zuvor flach in die lange Ecke eingeschoben zum 1:3 (71.).

Die Wormaten versuchten es zwar weiter, den Angriffen fehlte allerdings der Druck dahinter. Pinheiro witterte einen riskanten Querpass und legte den Ball bereits an Vincek vorbei, sich selbst und für den mitgelaufenen Dorow jedoch auch zu weit vor (77.).
 
Es wäre wohl noch einmal spannend geworden, so kam der Anschlusstreffer per Kopf durch Nag nach einem Freistoß zu spät (90.) und in der Nachspielzeit brachte die Brechstange auch nichts mehr ein.
 

Wormatia: Miltner - Auracher, Maas (66. Raimondo-Metzger), Pinheiro, S. Schmitt (87. Kizilyar) - Himmel, Stulin - Zinram, Dorow, Straub - Burgio (46. Nag).
 
TSV: Hrvoje Vincek - Kristian Gaudermann, Steven Preuß, Tomislav Baltic, Ceyhun Dinler - Muhamet Arifi (46. Markus Auer), Laurin Vogt, Erdinc Solak, Ghani Abdul (72. Ivan Bozina), Suero-Fernandez Israel (80. Jascha Döringer) - Del Angelo Williams.

Tore: 1:0 Auracher (25./Foulelfmeter), 1:1 Suero Fernandez (42.), 1:2 Vogt (63.), 1:3 Suero Fernandez (71.), 2:3 Nag (90.).

Gelb: Straub (29.) / Suero Fernandez (22.), Arifi (32.), Williams (90.).

Schiedsrichter: Nikolai Kimmeyer (Karlsruhe)

Zuschauer: 1.065
 

von Christian Bub (VfR Wormatia Worms)




Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.