Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.

Verband/Schiedsrichter

+++ Schiedsrichter aktuell: 21 neue Referees im Schwalm-Eder-Kreis +++
Hintere Reihe von links: Jens Siebert, Adrian Neumann, Tim Vogt, Kevin Denk, Rene Budde, Johannes Töpfer, Jannis Eigenbrod und Angehöriger des Lehrstabs Sascha Bauer. Vordere und mittlere Reihe von links: Kreislehrwart Bernhard Röthig, Kreisschiedsrichterobmann Volker Römer, Fabian Lohr, Dominik Kaim, Nico Fuhrmann, Larissa Schäfer, Alexander Ludolph, Emma Schneider, Marcus Berger, Lena Pillkowsky, Julius Schmitt, Lukas George, Eric Hain und Leon Richter. (Foto: privat)Schwalm-Eder - 21 neue Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter darf die Schiedsrichtervereinigung seit dem vergangenen Wochenende in ihren Reihen begrüßen. Nach vielen Stunden der Theorie um die 17 Fußballregeln heißt es nun: Pfeife in die Hand, Gelbe und Rote Karte einpacken und raus auf den Platz.

"Vor Beginn des Lehrganges hatten sich 34 Anwärter bei mir gemeldet, leider ging die Teilnehmerzahl im Laufe des Lehrgangs aus verschiedenen Gründen zurück. Das ist so und damit müssen wir halt leben", sagte Kreislehrwart Bernhard Röthig nach dem Lehrgang im Sporthaus des SV Falkenberg.

"Leider hatten wir seit Jahren auch mal wieder Anwärter, welche die Prüfung nicht bestanden haben, weitere zwei Neulinge müssen die Prüfung krankheitsbedingt nachholen, aber die werden es ganz sicher schaffen", zeigt sich Röthig sehr zuversichtlich.

Neben der schriftlichen Leistungsüberprüfung absolvierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits am ersten Lehrgangstag bei eisigen Temperaturen die körperliche Leistungsüberprüfung problemlos.

Durch die Erfahrungen mit den E-Learning-Inhalten aus den letzten Jahren konnte man im Lehrgang die Grundlagen für eine erfolgreiche Prüfung legen. Unterstützt von zahlreichen Schiedsrichetern aus der Kreisoberliga und der Verbandsspielklassen, wurden die 17 Fußballregeln anhand der neu gestalteten Präsentation des DFB sowie mit praxisnahen Bild- und Videobeispielen vorgestellt. Insbesondere die „Regel 12", „Der Strafstoß" und „Abseits" wurden an den ersten beiden Tagen intensiv diskutiert, um die Grundlagen für erfolgreiche Spielleitungen zu legen.
 
Während des Lehrgangs erhielten die Teilnehmer erste Infos zu administrativen Dingen, die ein Schiedsrichter neben der Leitung eines Spiels zu erledigen hat. Der gesamte Kreisschiedsrichterausschuss zeigte sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und wies auf die vielen Prüfungen im guten bis sehr guten Bereich hin.

Am vergangenen Samstag bestanden dann 21 Schiedsrichterneulinge die Prüfung und stehen somit der Vereinigung ab sofort zur Verfügung.

"Wir werden jeden Neuling eng betreuen und zielstrebig fördern, denn nur so bleiben sie bei ihrem neuen Hobby. Wir möchten ihnen den Spaß an ihrer neuen Aufgabe vermitteln. Zudem werden wir erstmalig ein Patenmodell einführen. Aktive Schiedsrichter aus der Kreisoberliga und höher haben ihre Bereitschaft signalisiert und werden die Anwärter zusätzlich begleiten und dienen ihnen als Ansprechpartner".
 
Kreisschiedsrichterobmann Volker Römer zeigt sich sehr erfreut über die neuen Schiedsrichter und freut sich auf die kommenden Aufgaben, die Neulinge als Obmann zu begleiten. (fk)




Copyright © 2018 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.