Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Verbandsliga
+++ Fußball-Verbandsliga: Kellerduell in Treysa - Sand nach Bad Soden +++
Für sein Team geht es Sonntag in Rothwesten wieder los: Mengsbergs Spielertrainer Daniel Hainmüller. (Foto: Heinz Trollhagen)Schwalm-Eder - Mit der morgigen Partie zwischen dem CSC 03 Kassel gegen den Hünfelder SV wird der 22. Spieltag in der Fußball-Verbandsliga eingeläutet, dem Ersten nach der Winterpause. Ob alle Spiele stattfinden, ist noch offen, aber einige Vereine haben schon grünes Licht gegeben, das gespielt werden kann. Andere wollen noch den Platz herrichten, dass ihre Begegnung nicht abgesagt wird.

Sein erstes Pflichtspiel im neuen Jahr wird der SSV Sand am Samstag bei der SG Bad Soden austragen. Die Sprudelkicker gehen davon aus, dass die Partie auf dem neuen Kunstrasenplatz stattfinden kann, einzig Vereisung und Schneefall könnten das noch verhindern.

Bad Soden, das sich während der Hinserie von Trainer Kelvin King trennte und nun von Anton Römmich trainiert wird, rangiert nach der Vorrunde mit 22 Punkten als Elfter nur einen Zähler vor einem Abstiegsplatz. Die SG hat gleich zu Rest-Rückrundenbeginn drei von vier Begegnungen zu Hause und wird hier versuchen, sich Richtung Mittelfeld abzusetzen.

Der SSV Sand seinerseits hat mit 32 Punkten die Aufstiegsränge in Sichtweite und wird daher nicht gewillt sein, ohne Zählbares aus Bad Soden zurückzukehren. Aber SSV-Coach Fällt Samstag aus: Sands Daniel Wagner. (Foto: Heinz Trollhagen)Peter Wefringhaus warnt auch vor dem Gegner: "Insgesamt schätze ich Bad Soden viel besser ein, als momentan die Tabelle noch aussagt. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe auf einem guten Kunstrasen, was uns liegt."

Im Training konnte Sand durch den Frost wenig machen und musste sich dann die spielerischen Elemente in den Vorbereitungsspielen aneignen. "Positiv sehe ich die Entwicklung von Simon Bernhardt, der nach vielen Verletzungen richtig fit ist und immer konstanter wird in seinen Leistungen auf der 6er-Position. Auch die Nachwuchsspieler um Sören Hohmann und Salko Djaferi haben sich gut verbessert in den letzten Monaten. Wir spielen natürlich auf Sieg, aber je nach Spielverlauf würden wir auch ein Punkt akzeptieren", meint Wefringhaus.

Durch die Verletzungen von Daniel Wagner (Knie/Foto), Steffen Klitsch (Bänderriss) und Viktor Moskaltschuk (Knorpelschaden) besteht der Kader der Bad Emstaler momentan nur aus 15 Feldspielern. Die gesunden Akteure haben erwartungsgemäß gut mitgezogen in der Vorbereitung und sind im guten Zustand.

Kellerduell in Treysa - Petersberg kommt

Ein richtiges Kellerduell steht Samstag auf dem Kunstrasenplatz in Treysa an, wenn der Vierzehnte 1. FC Schwalmstadt den Fünfzehnten RSV Petersberg erwartet. Für beide eine richtungsweisende Partie.

FCS-Trainer Atilla Güven strahlt eine erstaunliche Ruhe vor der wichtigen Begegnung aus. "Am Ende zählen nur Ergebnisse, das ist mir klar. Aber wir sind bereit für Petersberg und der Gegner hat den gleichen Druck."

Die Schwälmer konnten eine Vorbereitung ohne negative Zwischenfälle absolvieren. "Ich bin mit beinahe allem zufrieden", sagt Güven. "Die Vorbereitung war gelungen, die Ergebnisse stimmten und wir konnten uns taktisch und spielerisch weiterentwickeln. Es kann losgehen."

Am Umschaltspiel habe man gearbeitet und das man vor dem Tor konzentrierter zu Werke geht, um eine effizientere Chancenverwertung hinzubekommen. "Allgemein wollen wir zukünftig mehr agieren als reagieren, wollen mehr im Ballbesitz sein als bisher", erklärt Güven.

Vor dem Gegner hat Güven Respekt: "Ich habe sie vorige Woche in Kassel gesehen und natürlich meine Schlüsse gezogen, die ich aber hier nicht verraten möchte, nur so viel: Uns erwartet eine ganz schwere Aufgabe. Petersberg hat sich noch nicht aufgegeben, das sieht man an den Neuverpflichtungen in der Winterpause. Mit Jürgen Krawczyk haben sie eine absolute Trainer-Ikone geholt. Die Offensive ist super besetzt. Wir müssen hellwach sein."

Personell kann Schwalmstadt aus dem Vollen schöpfen, lediglich ein zwei Spieler sind leicht angeschlagen.

Mengsberg Sonntag in Rothwesten - Rama fraglich, Schuchardt fällt aus

Für den dritten heimischen Vertreter im Bunde der Verbandsliga Nord TSV Mengsberg geht es am Sonntag nach Rothwesten zum dortigen TSV. Für die Engelhainer beginnt dann die fast unmögliche Mission, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Aber darüber macht man sich beim TSV keine Gedanken, sondern es wird von Spiel zu Spiel gedacht und man möchte an Siegen mitnehmen, was geht.

Mengsbergs Spielertrainer Daniel Hainmüller (Foto) zeigt sich zufrieden mit der Dennis Dorfschäfer fällt leider mit einer gerissenen Achillessehne die komplette Rückrunde aus. (Foto: Heinz Trollhagen)Beteiligung der Spieler während der Vorbereitung: "Die Mannschaft ist fit und bereit für die Restrunde! Die Ergebnisse in den Testspielen waren aber durchwachsen."

Allerdings gab es in der Winterpause auch Hiobsbotschaften, denn Dennis Dorfschäfer (Foto) fällt leider mit einer gerissenen Achillessehne die komplette Rückrunde aus und bei Dardan Rama steht ein großes Fragezeichen aufgrund Krankheit und Knieproblemen. Zudem fehlt Gero Schuchardt die nächsten zwei Wochen aus privaten Gründen.

"Der Kader ist ziemlich dünn, aber wir versuchen, das Beste draus zu machen, die Jungs geben auf jeden Fall ihr bestes", meint Hainmüller.

Die Gastgeber wollen unbedingt spielen, werden den Platz vorher noch mal walzen, um das Geläuf eben zu kriegen, "der Rest liegt dann am Schiedsrichter", sagt der Sportliche Leiter des TSV Hilmar Voigt.

"Das Spiel in Lehnerz hat gezeigt, dass wir auf Kunstrasen gut vorbereitet sind. Verletzt ist nur noch Sebastian Trabner (Knöchel) und Pascal Gunkel (Leiste) - alle anderen sind fit. Wie unser Spiel auf Naturrasen läuft, muss man natürlich abwarten. Die Jungs wollen aber den Schwung aus Lehnerz mitnehmen", fügt Voigt an
.
 
 
Hier alle Partien in der Übersicht:
 
Freitag, 23.02.2018

19:30 Uhr - CSC 03 Kassel - Hünfelder SV

Samstag, 24.02.2018

14:30 Uhr - SG Bad Soden - SSV Sand

14:30 Uhr - 1. FC Schwalmstadt - RSV Petersberg

Sonntag, 25.02.2018

14:30 Uhr - TSV Rothwesten - TSV Mengsberg

14:30 Uhr - SG Johannesberg - SV Kaufungen

14:30 Uhr - SV Neuhof - SV Weidenhausen

14:30 Uhr - KSV Hessen Kassel II - SC Willingen

14:30 Uhr - SV 07 Eschwege - TSV Lehnerz II




Copyright © 2018 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.