Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
Verbandsliga
+++ Fußball-Verbandsliga: Mengsberg ersatzgeschwächt chancenlos +++
Erzielte das zwischenzeitliche 1:6: Mengsbergs Lukas Berneburg. (Foto: Heinz Trollhagen)Mengsberg - Eine bittere 2:7 (0:4)-Niederlage musste der TSV Mengsberg gestern im zweiten Heimspiel der neuen Saison in der Fußball-Verbandsliga hinnehmen. Wäre die SG Bad Soden nicht so sorglos mit den Chancen umgegangen, es hätte leicht zweistellig ausfallen können.

Die Gastgeber mussten erneut die halbe Abwehr umstellen. Für Alexander Wesner, Maximilian Krähling und Marcel Fischer rückten Johannes Rappold und Kevin Quehl in den Abwehrverbund. Vorne fehlte wie schon in Willingen Dennis Dorfschäfer, der von Lukas Berneburg ersetzt wurde.
 
Die Gäste bestimmten von Beginn an das Geschehen und ließen den Neuling nicht zur Entfaltung kommen. So dauerte es auch nicht lange, bis sich erste Gelegenheiten für die SG ergaben, in Führung zu gehen. Doch noch zielten die Sprudelkicker zu ungenau oder TSV-Keeper Tobias Bechtel parierte glänzend.

In der 24. Minute war dann aber der Bann gebrochen. Lukas Ehlert nutzte eine feine Hereingabe von Daniele Fiorentino zum 1:0.

Bis zur 31. Minute schraubte Bad Soden das Ergebnis durch Tore von Marco di Maria (26., 28.) und Daniele Fiorentino (31.) auf 4:0.

Die Hausherren fanden im ersten Abschnitt nicht statt. Im Gegenteil, die schnellen Ballstafetten der Gäste überforderten den Aufsteiger sichtlich. Eine deutliche höhere Pausenführung verhinderten nur viel Glück und der überragende Bechtel.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit schaltete Bad Soden gut zwei Gänge zurück. So konnte sich der TSV etwas befreien und das Spiel über weite Strecken ausgeglichen gestalteten.

Die Tore schossen aber zunächst wieder die Mannen von Trainer Kelvin King. Lars Jordan (63.) und Christoph Neiter (70) erhöhten auf 6:0.

Lukas Berneburg (Foto), der schon in Hälfte eins die einzige TSV-Chance hatte (38.), verkürzte in der 74. Minute auf 1:6.

Mit Jannik Burgstallers Tor in der 85. Minute und dem Treffer von Marcel Reitz mit dem Schlusspfiff stand das Endergebnis dann fest.

Mengsberg gab sich nie auf, wird aber dringend die Rückkehr der gestern verhinderten Spieler gebrauchen können.
 

TSV: Tobias Bechtel - Kevin Quehl, Christian Hesse, Dardan Rama, Johannes Rappold (46. Andrzey Fydrych) - René Dingel, Leon Hakaj (51. Felix Gies), Fabian Hett, Marcel Reitz, Sibahn Yousef (37. Gero Schuchardt) - Lukas Berneburg.

Tore: 0:1 Lukas Ehlert (24.), 0:2 Marco di Maria (26.), 0:3 Marco-di Maria (28.), 0:4 Daniele Fiorentino (31.), 0:5 Lars Jordan (63.), 0:6 Christoph Neiter (70.), 1:6 Lukas Berneburg (74.), 1:7 Jannik Burgstaller (85.), 2:7 Marcel Reitz (90.).




Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.