Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.

Frauenfußball

+++ Frauenfußball: Großenenglis "angefressen" nach Klein-Linden +++
Noch leicht angeschlagen, aber für Samstag einsatzbereit: Mardorfs Pia Butterweck (Foto: Horst Thielmann).Schwalm-Eder - Der Frust ob des abgebrochenen Spiels vorigen Samstag gegen die SG Landau/Wolfhagen sitzt bei den Verantwortlichen der TuS Großenenglis immer noch tief. Aber alles Grummeln hilft nichts, das Spiel wird vermutlich neu angesetzt und dann geht es halt wieder bei null los. Den Ärger stillen möchte das Mrosek-Ensemble mit einem Sieg übermorgen in Klein-Linden (Anstoß 16 Uhr).

In der Frauenfußball-Gruppenliga steht der TSV Mardorf am Samstag (Anstoß 15 Uhr) gegen Primus TSV Korbach vor einer Herkulesaufgabe. Zum Kellerduell kommt es in Fürstenhagen, wenn die heimische TSG, Vorletzter des Klassements, das Schlusslicht TuS Großenenglis II empfängt (Anstoß 17 Uhr).

In der Kreisoberliga stehen aus hiesiger Sicht die Derbys SV Seigertshausen gegen FC Edermünde (Anstoß 14.30 Uhr) und TSV Metze gegen TSV Obermelsungen II (Anstoß 15 Uhr) auf dem Programm.

Der SV Antrefftal hofft in der A-Liga auf zumindest ein Remis beim TSV Eintracht Waldeck (Anstoß 17 Uhr).

Alle Spiele finden am Samstag statt
.
 

Verbandsliga:

Samstag, 07.11.2015
 
16:00 Uhr - SV Kathus - FSV Friedensdorf

16:00 Uhr - TSV Klein-Linden - TuS Großenenglis
 
Die Viktoria spielt am Samstag um 16.00 Uhr in Klein-Linden. "Der Aufsteiger ist gut in der Klasse angekommen, aber für uns gilt es am Samstag, dort unbedingt einen Sieg einzufahren. Ich denke meine Mannschaft ist nach dem lächerlichen Spielabbruch vom Wochenende top motiviert und möchte sich den Frust von der Seele spielen", sat TuS-Trainer Manuel Mrosek.

17:00 Uhr - KSV Hessen Kassel - TSG Lütter
 
Mit gestärktem Selbstbewusstsein nach dem ersten Saisonsieg geht die Frauenmannschaft des KSV in das nächste Heimspiel. Das Trainerteam kann personell fast aus dem Vollen schöpfen und will mit einem weiteren Dreier den Weg in Richtung Tabellenmittelfeld fortsetzen.

17:00 Uhr - Eintracht Lollar - TSV Pilgerzell

17:00 Uhr - SG Landau/​Wolfhagen - SV Gläserzell II

18:00 Uhr - DFC Allendorf/​Eder - TSG Kammerbach
 

Gruppenliga:

Samstag, 07.11.2015
 
15:00 Uhr - TSV Mardorf - TSV Korbach
 
Nach zweiwöchiger "Herbstferienpause" greift der TSV Mardorf wieder in der Gruppenliga ins Geschehen ein. Kein Geringerer als der neue Tabellenführer TSV Korbach gibt seine Visitenkarte im "Mosenbergstadion" ab.

Für Mardorfs Trainer Christian Kunz ein leichtes Spiel: "Niemand erwartet etwas von uns gegen den Aufstiegsaspiranten. Gerade auch, weil sich der Gegner in den letzten Wochen in einen wahren Torrausch gespielt hat (11:0 gegen Ellenberg; 5:2 gegen Omeg), gehen wir als krasser Außenseiter ins Spiel."

Kunz kann in dieser Partie auf die derzeit beste Mannschaft zurückgreifen. Von den zuletzt angeschlagenen Spielerinnen wird nur Pia Butterweck (Foto) mit weiterhin leichten Problemen ins Spiel gehen. Alle anderen sollten soweit wieder fit sein.
 
Ob dies jedoch reichen wird, weiß man spätestens Samstag Nachmittag um 16:45 Uhr, wenn Schiedsrichter Thomas Lüniger die Partie abgepfiffen hat.
 
17:00 Uhr - TSG Fürstenhagen - TuS Großenenglis II
 
Im letzten Spiel der Hinrunde wollen die Gastgeber aus Fürstenhagen noch mal alles geben. Beim Nachholspiel gegen Großenenglis II möchten die Frauen des TSG Fürstenhagen genau dieselbe Leistung abrufen wie gegen Ellenberg. Das Spiel wird am Samstag um 17:00 Uhr von Schiedsrichter Dirk Maur angepfiffen.

„Wir hoffen, dass der Knoten nun endlich geplatzt ist und wir den zweiten Sieg in dieser Saison holen können. Wie im vergangenen Spiel müssen wir ab der ersten Minute konzentriert sein, den Gegner früh attackieren und 90 Minuten powern", heißt es aus dem Trainerstab.

Die Mannschaft unter Trainer Alex Schramm ist hoch motiviert, mit weiteren drei Punkten auf dem Konto in die Winterpause zu gehen. „Wir sind gut drauf und haben endlich das aus dem Training im Spiel umgesetzt. Mit Großenenglis kommt ein schwerer Gegner, den wir nicht unterschätzen dürfen. Auch wenn sie zurzeit auf dem letzten Tabellenplatz stehen. In der Liga ist noch vieles möglich", so die Trainer weiter.

19:00 Uhr - TSG Wilhelmshöhe - SG Hombressen/​Udenhausen
 

Kreisoberliga:

Samstag, 07.11.2015
 
14:30 Uhr - SV Seigertshausen - FC Edermünde
 
15:00 Uhr - TSV Metze - TSV Obermelsungen II

16:00 Uhr - SV Reichensachsen - RW Hundelshausen

17:00 Uhr - TV Germania 1863 Rhoden - SV Battenhausen
 
Der SV Battenhausen hat nach dem vergangenen Heimsieg ein schwere Aufgabe im Auswärtsspiel gegen Germania Rhoden (Tabellenzweiter) vor sich. Bisher hat das Heimteam nur Punkte in Spitzenspielen liegen lassen. „Der Gegner verfügt über zahlreiche erfahrene Spieler, die ihre Schnelligkeit einzusetzen wissen, auf diese Stärken haben wir uns eingestellt", meint SVB-Trainer Florian Dehnert.
 
Battenhausen kann wie vergangene Woche wieder auf einen schlagkräftigen Kader zurückgreifen. Zudem wird der SVB von einigen Fans unterstützt, die eigens im Bus anreisen werden. „Der Druck liegt ganz klar bei Rhoden, für ihre Ziele müssen sie einen Heimsieg einfahren", sagt Dehnert. Diesen Zugzwang kann der SVB für sich ausspielen. „Wir werden den Gegner mit unserer Zweikämpfstärke sicherlich vor einige Probleme stellen können. Mit dem Kampfgeist der letzten Wochen ist Samstag alles möglich!"

17:00 Uhr - Dynamo Kassel - SVW Ahnatal
 
 

Kreisliga A:

Samstag, 07.11.2015
 
15:00 Uhr - TSV Flechtdorf - VfR Volkmarsen

17:00 Uhr - TSV Eintracht Waldeck - SV Antrefftal
 
In Waldeck trifft Antrefftal am Samstag auf den Mitabsteiger der letzten Saison. Der Gegner hat aktuell sechs Punkte mehr am Konto als die Schwälmerinnen, aber auch zwei Spiele mehr ausgetragen. „Nach dem Sieg letzte Woche im Derby über Mardorf II könnte die Stimmung in der Mannschaft nicht besser sein", meint Benjamin Hatzky. „Jetzt gilt es für uns, auswärts wieder mal was Zählbares zu holen. Und da werden wir am Samstag alles dransetzen. Ich erwarte ein spannendes Spiel zweier gleich guter Mannschaften", ergänzt der SVA-Coach.

Fehlen wird den Gästen Carina Führer, die sich letzte Woche eine Prellung des Sprunggelenkes zu gezogen hat.

17:00 Uhr - SG Bad Zwesten-Urfftal - FSV Kassel

17:00 Uhr - TSV Gut Heil Haddamar - TSV Odershausen

17:00 Uhr - TSV Heiligenrode - SV Ittertal
 
 
 


Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.