Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.

Frauenfußball

+++ Frauenfußball-Kreisliga A: 3:1 - Erster Saisonsieg für Mardorf II +++
Mardorf - In der Frauenfußball-Kreisliga A schlug der TSV Mardorf II am Samstag zu Hause den TSV Haddamar mit 3:1 (1:0).
 
Am dritten Spieltag der Kreisliga A empfing die Reservemannschaft des TSV Mardorf die Elf aus Haddamar. Die Heimelf ging als Favorit ins Spiel, so erwartete man die ersten Punkte der Saison auf dem Konto.
 
Von Beginn an zeigte man viele offensive Aktionen. Das Mittelfeld und der Sturm um Pia Butterweck versuchte direkt mit Druck auf das Tor der Gäste zu agieren. Immer wieder kombinierte man sich durch bis zum Strafraum. Doch die Abschlüsse fehlten oder wurden verhindert.
 
Für eine super Aktion sorgte Franka Althaus, die ihr erstes Pflichtspiel für die Damen absolvierte, in der 15. Spielminute. Sie setzte sich auf Linksaußen durch, dribbelte bis in den Strafraum hinein, doch für den nötigen Torabschluss fehlte die Kraft.
 
Bereits vier Minuten später sollte die Heimelf dann endlich in Führung gehen. Sophie Fröhlich setzte sich gegen zwei Gegenspielerinnen durch, flanke den Ball perfekt an den Fünfmeterraum, wo Pia Butterweck gekonnt zur 1:0-Führung einnetzte (19.).
 
In der Defensive stand man recht sicher und ließ nur sehr selten die Gäste aus Haddamar vor das Tor von Lea Aschenbrenner kommen. Zwischenzeitlich herrschte auf beiden Seiten ein wildes Gekicke. Jedoch in der 29. Spielminute hätten die Mardorfer Mädels die Führung erhöhen müssen. Doch zuerst hielt die Torfrau der Gäste den Schuss von Fröhlich, der direkte Nachschuss ging an die Latte und Kapitänin Annika Genuit konnte den erneuten Nachschuss nur über das leere Tor schießen. Kurz danach vergab Genuit die nächste Großchance. Nach einem Doppelpass mit Annika Boser schloss sie den Spielzug überhastet ab und schoss am Tor vorbei.
 
So ging man mit einer knappen, aber verdienten Führung in die Halbzeit.

Anfang der zweiten Halbzeit gaben die Platzfrauen dann mächtig Gas. Nach einem Einwurf von Annika Genuit leitete Boser den Ball gekonnt zu Stürmerin Fröhlich weiter und diese schoss den Ball dann aus gut 16 Metern ins Tor (48. Spielminute).
 
Gerade einmal zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Annika Boser den Spielstand auf 3:0 erhöhen. Sie fing einen Ball ca. 25 Meter vor dem Tor ab und lies ihn aus 20 Metern im Netz zappeln (50.).
 
Libera Yasmin Höse startete auch dass ein oder andere Mal offensiv durch, konnte sich aber leider dafür nicht belohnen. Haddamar erarbeitete sich im Laufe der zweiten Halbzeit einige Torchancen gegen etwas nachlässige Mardorferinnen, doch diese blieben ohne Folgen für die Heimelf. Zumindest bis zur 81. Minute: die Gäste konnten am TSV-Strafraum den Ball gewinnen, nutzen das Durcheinander in Mardorfs Abwehr aus und erzielten so den 3:1-Anschlusstreffer, was gleichzeitig auch der Endstand war.

„Die ersten drei Punkte der Saison sind da. Auch wenn man diese erwartet hatte, war die Freude nach dem Spiel groß. Es ist schön zu sehen, wie die jungen Spielerinnen neuen, frischen Wind in die Mannschaft bringen. Mit den drei Debütantinnen am heutigen Tag Franka Althaus, Jasmin Becker und Joana Stein konnte man sehr zufrieden sein. Der Ehrgeiz und die Einstellungen stimmen im ganzen Team. Nächste Woche wartet dann das erste Auswärtsspiel in Seigertshausen auf uns. Auch dort hoffen wir auf den ein oder anderen Punkt", zeigt sich Trainerin Sandra Biele nach dem Spiel zufrieden.
 

Es spielten: Lea Aschenbrenner – Yasmin Höse, Nina Jäger, Lisa Heßler (Sarah Poltmann)- Pia Butterweck, Franziska Roth, Annika Genuit, Franka Althaus, Annika Boser – Sophie Fröhlich, Jasmin Becker (Joana Stein).
 

Bericht: Sandra Biele




Frauenfußball

Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.