Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.

D-Junioren/innen

+++ TuS Viktoria Großenenglis aktuell: D-Juniorinnen gelingt das Double ++
So sehen Sieger aus!Haddamar Nach der Futsal-Regionalmeisterschaft geht auch der Regionalpokal in den Schwalm-Eder-Kreis. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finalturnier siegt der TuS Viktoria Großenenglis knapp mit einem Punkt Vorsprung vor dem KSV Hessen Kassel.
 
Bereits im ersten Spiel des Turniers standen sich mit dem KSV und Großenenglis die beiden Favoriten um den Pokalsieg gegenüber. In einer sehr ausgeglichenen Partie neutralisierten sich die Mannschaften zunächst im Mittelfeld, bevor der KSV eine Schwäche der TuS-Abwehr zum Endstand von 1:0 nutzen konnte. Da der KSV im Anschluss auch noch einmal die Querlatte traf, ging der Sieg insgesamt auch leistungsgerecht an die Hessen.
 
Somit sah es bereits früh im Turnier nach einem Gesamtsieg für den KSV aus, der das anschließende Spiel gegen Calden zwar klar für sich entscheiden konnte, aber in den folgenden Partien Nerven zeigte und gegen den TSV Landau und den SSV Witzenhausen über ein Unentschieden nicht hinauskam.
 
Nachdem die Viktoria klar mit 4:0 gegen Landau punktete, tat man sich im nächsten Match gegen den TSV Jahn Calden sehr viel schwerer. In einer bis dahin doch sehr zerfahrenen Partie, traf Calden zum 0:1 Zwischenstand. Anscheinend brauchte der TuS diesen Dämpfer, den nun lief der Ball sehr viel besser durch die eigenen Reihen. Dem ständig steigenden Druck konnte Calden schließlich nicht standhalten und Großenenglis glich aus. Durch gelungenes Kombinationsspiel fielen dann auch die Tore 2 und 3 zum Endstand von 3:1.
 
Nun war der Regionalpokal wieder völlig offen und Großenenglis hatte es in der eigenen Hand, das Turnier noch für sich zu entscheiden. Das letzte Spiel gegen den SSV Witzenhausen entschied über den Turniersieg. Ein Unentschieden oder eine Niederlage der Viktoria hätte den KSV zum Regionalpokalsieger gekürt, ein Sieg den TuS Großenenglis.
 
Von Beginn an war der TuS das spielbestimmende Team und rannte mit Angriff auf Angriff gegen eine aufopferungsvolle Abwehr aus Witzenhausen an. Schließlich brachte eine Standardsituation die Entscheidung. Nach einer Ecke konnte Großenenglis eine Verwirrung in der Defensive des SSV zum 1:0 Siegtreffer nutzen.
 
Überglücklich fielen sich die Spieler nach Abpfiff in die Arme und feierten ihren erneuten Erfolg auf Regionalebene.
 
Betont werden sollte auch noch einmal der sehr faire Umgang des gesamten Starterfeldes untereinander, während und auch nach dem Turnier.

Das Team aus dem Schwalm-Eder-Kreis vertritt nun die Region am 11.06.2017 in Lütter/Eichenzell beim Hessenpokalfinale.

Für den TuS haben gespielt:
Selina Sonnak (1), Janine Dülger (3), Leticia Pfaff (4), Madeleine Hironymus (7), Luna Schömann (8), Marie Tielmann (9), Anna Seidler (10), Nele Vestweber (11), Antonia Rieder (12)
 
  • dj_omeg_pfaff_17042801
  • dj_omeg_pfaff_17042802
  • dj_omeg_pfaff_17042803
  • dj_omeg_pfaff_17042804
  • dj_omeg_pfaff_17042805
  • dj_omeg_pfaff_17042806
  • dj_omeg_pfaff_17042807
  • dj_omeg_pfaff_17042808
  • dj_omeg_pfaff_17042809
  • dj_omeg_pfaff_17042810
  • dj_omeg_pfaff_17042811
  • dj_omeg_pfaff_17042812
  • dj_omeg_pfaff_17042813
  • dj_omeg_pfaff_17042814
  • dj_omeg_pfaff_17042815
  • dj_omeg_pfaff_17042816
  • dj_omeg_pfaff_17042817
  • dj_omeg_pfaff_17042818
  • dj_omeg_pfaff_17042819
  • dj_omeg_pfaff_17042820
  • dj_omeg_pfaff_17042821
Text: Pressestelle TuS Viktoria Großenenglis
 
Fotos: Chr. Pfaff



Jugendfußball

Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.