Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.
+++ Handball: MT startet mit Kantersieg in Sparkassen-Cup +++
Foto: KühnMelsungen - Die MT Melsungen ist erfolgreich in die 20. Auflage des Sparkassen-Cups gestartet. Mit 36:14 (17:6) feierte die Mannschaft von Trainer Michael Roth einen Kantersieg gegen den polnischen Erstligisten Meble Wójcik Elbląg. Vor 450 Zuschauern in der Gensunger Kreissporthalle mussten die Nordhessen nie an die Grenzen gehen, dominierten ihren Gegner von Beginn an und setzten sich, mit kürzeren Phasen der Erholung, kontinuierlich ab.
 
Jeweils fünfmal trafen Finn Lemke, Arjan Haenen und Lasse Mikkelsen. Für Elbląg war Jakub Olszewski mit sechs Toren der erfolgreichste Schütze.

Die Abwehr mit Philipp Müller und Finn Lemke im Innenblock stand, Johan Sjöstrand war sofort mit Spielbeginn voll auf Betriebstemperatur und nahm Elbląg die ersten drei Versuche allein weg. Dass sein erster Gegentreffer per Siebenmeter nach vier Minuten der Ausgleich zum 1:1 war, lag an diversen Abstimmungsproblemen im Angriff. Geschuldet der ungewohnten Anfangsformation mit Timm Schneider als Spielmacher, der neben Lemke noch Dener Jaanimaa neben sich hatte. Die wenigsten Anlaufschwierigkeiten hatten Jeffrey Boomhouwer und Arjan Haenen auf den Außenbahnen. Und weil den Polen anfangs noch weniger gelang als der MT, zog diese ohne nennenswerte Gegenwehr auf 7:1 weg (11.). Erst danach fand das Team von Trainer Jacek Bedzikowski besser ins Spiel und verkürzte durch Piotr Adamczyk und Jakub Olszewski auf 8:4 (14.).

Mit der Einwechslung von Lasse Mikkelsen, der sich zuvor schon kalt von der Bank kommend als zuverlässiger Strafwurfschütze erwiesen hatte, und Felix Danner am Kreis, bekam das Spiel der Rot-Weißen mehr Struktur. Finn Lemke zeigte mit seinem Kracher unter die Latte, warum er unbedingt mehr Angriff spielen möchte als in Magdeburg und Jeffrey Boomhouwer, glänzend freigespielt am linken Flügel, erhöhte auf 11:4. Auch eine Auszeit half den Polen nicht, die aufgekommene Melsunger Spielfreude zu stoppen. Zumal Sjöstrand sich weiter als eine Bank erwies und zwei Siebenmeter parierte. So verwunderte es nicht weiter, dass bereits zur Pause beim 17:6 die Zeichen klar auf Kantersieg für den Bundesligisten standen.

Zur zweiten Hälfte brachte Trainer Michael Roth eine Reihe frische Kräfte. Michael Allendorf, Julius Kühn und Michael Müller im Feld, dazu Nebojsa Simic zwischen den Pfosten. Der erste zählbare Erfolg jedoch gehörte Olszewski und auch Arjan Haenens Abschluss nach genialem Zusammenspiel mit Julius Kühn beantwortete Elbląg mit einem Treffer. Ehe der MT-Angriff kurzzeitig einen Gang höher schaltete und Kühn, Allendorf und Michael Müller auf 21:8 stellten (36.). Eine noch höhere Führung verhinderte der eingewechselte Torhüter Adrian Fiodor.

Dass der Vorsprung der MT in der Schlussviertelstunde doch noch einmal signifikant anwuchs, konnte allerdings weder er, noch der ebenfalls zum Einsatz gebrachte Sebastian Ram als dritter Keeper nicht verhindern. Einen besonders kräftigen Beifall verbuchte Johannes Golla für sein 25:10, nachdem er noch keine 30 Sekunden im Spiel war. Eigentlich hätte er nach gespielter Junioren-Weltmeisterschaft noch Urlaub gehabt, wollte aber unbedingt von Beginn an im Turnier dabei sein. Auch in der Innenverteidigung gab er mit Finn Lemke ein für die Polen kaum mehr zu überwindendes Duo ab.

Dass Timm Schneider ein echter Allrounder ist, wies er in der Schlussphase eindrucksvoll nach. Als Rechtsaußen gelang ihm erst der Doppelschlag zum 33:13 und anschließend, weil von seinen Mannschaftskameraden bevorzugt angespielt, noch ein Torerfolg. Den Rest zum 36:14 Endstand gegen die überforderte polnische Mannschaft besorgten Julius Kühn und Michael Allendorf.
 

Tobias Reichmann (z.Zt. verletzt) zum Spiel:

Trotz des hohen Sieges sieht man, dass wir noch mitten in der Vorbereitung sind und insgesamt noch zu viele leichte Fehler gemacht haben. Auch Fehler des Gegners haben wir nicht so genutzt, wie das vielleicht hätte sein sollen. Aber nach inzwischen acht Spielen ist es gerade gegen einen einfacheren Gegner nicht leicht, die Konzentration immer konstant hoch zu halten. Und das war heute auf allen Positionen ein Klassenunterschied vom Spielniveau her. Mir selbst geht es mit jedem Tag besser, die Schmerzen sind weg. Morgen wird es wohl noch nichts mit einem Einsatz, aber hoffentlich dann zum Wochenende hin.
 

Statistik:

MT Melsungen: Sjöstrand (11 Paraden / 6 Gegentore), Simic (6 P. / 8 G.); Maric, Kühn 3, Lemke 5, Golla 2, Mikkelsen 5/3, Danner 1, P. Müller 1, Boomhouwer 3, Schneider 3, Allendorf 4, Jaanimaa 2, M. Müller 2, Haenen 5. - Trainer Michael Roth.

Meble Wójcik Elbl?g: Fiodor (3 P. / 11 G.), Kiepulski (5 P. / 17 G.), Ram (2 P. / 8 G.); Malczewski, Spicha, Grzegorek, Janiszewski 1, Novakowski 1/1, Olszewski 6, Adamczyk 3, Moryn, Kupiec, Torz 2, Koper 1. - Trainer Jacek Bedzikowski.

Schiedsrichter: Julian Köppl / Denis Regner (Darmstadt / Nieder-Olm)

Zeitstrafen: 0 – 6 Minuten (Adamczyk 44:38, Spicha 51:16, Grzegorek 57:52)

Strafwürfe: 3/3 – 4/1 (Koper scheitert an Sjöstrand 20:56, Moryn scheitert an Sjöstrand 28:36, Olszewski scheitert an Simic 60:00)

Zuschauer: 450 in der Kreissporthalle, Gensungen.
 

Das nächste Spiel beim Sparkassencup:

03.08.17, 18:00 Uhr - S-Cup MT - Eintracht Baunatal (3. Liga) Gensungen
.
 

Sparkassencup - Vorundengruppe B - Kreissporthalle Gensungen

Mi., 02.08.17, 18:00 Uhr: TuS N-Lübbecke (2. Liga) - Eintracht Baunatal (3. Liga)

Mi., 02.08.17, 20:00 Uhr: MT Melsungen (1. Liga) - KS Meble Wójcik Elbląg (POL, 1. Liga)

Do., 03.08.17, 18:00 Uhr: Eintracht Baunatal (3. Liga) - MT Melsungen (1. Liga)

Do., 03.08.17, 20:00 Uhr:TuS N-Lübbecke (2. Liga) - KS Meble Wójcik Elbląg (POL, 1. Liga)

Fr., 04.08.17, 18:00 Uhr: Eintracht Baunatal (3. Liga) - KS Meble Wójcik Elbląg (POL, 1. Liga)

Fr., 04.08.17, 20:00 Uhr: TuS N-Lübbecke (2. Liga) - MT Melsungen (1. Liga)

Halbfinale – Stadtsporthalle Melsungen

Sa., 05.08.17, 17:30 Uhr: Halbfinale 1: 1. Gruppe A - Bester Gruppenzweiter

Sa., 05.08.17, 19:30 Uhr: Halbfinale 2: 1. Gruppe C - 1. Gruppe B

Finale – Göbel Hotels Arena, Rotenburg a.d. Fulda

So., 06.08.17, 16:30 Uhr: Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Tickets sind u.a. erhältlich in der MT-Geschäftsstelle, Melsungen, Mühlenstrasse 14.




Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.