Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.

Sport Allgemein

+++ Doppelkopf: WOSHT-Cup - Samstag vierte Runde in Treysa +++
Hülsa - Am Samstag um 18 Uhr startet der vierte Teil des Doppelkopf-WOSHT-Cups 2018. Im Gasthaus Lesch in Schwalmstadt-Treysa wird die Vorentscheidung fallen, wer dieses Jahr die Gesamtwertung für sich entscheiden kann. Die, die heuer zum vierten Mal dabei sind, können schon das erste Streichresultat in Anspruch nehmen, andere wiederum werden ihr drittes Ergebnis einfahren und so einen Sprung in der Tabelle machen. Und um den Tagessieg geht es natürlich auch.
 
Die bisherigen Sieger des WOSHT-Cups 2018 hießen Thomas Salin (in Ottrau), Reinhard Becker (in Schwarzenborn) und Horst Kropf (in Hülsa).
 
In der Gesamtwertung führt Thomas Salin vor Pasquale Coscarelli und Klaus-Dieter Schnee.
 
Hier das Gesamtergebnis:
 
Hier die Doppelkopf-Regeln für diese Turnierserie:
 
 
Weitere Termine sind:

24.02.2018 in Weißenborn (Gasthaus Battenberg)

Beginn ist um 18.00 Uhr.

Das Startgeld beträgt pro Spieltag 10,00 Euro.
 

Historie:
 
Doppelkopfturniere werden in der Region um Ottrau schon über 40 Jahre ausgetragen. War es anfangs nur in Görzhain und Weißenborn möglich, Doppelkopf zu spielen, so folgten doch im Laufe der Jahre die Orte Ottrau, Schwarzenborn, Hülsa und ab 2017 auch Schwalmstadt-Treysa. In den Ortschaften Görzhain, Hausen und Neukirchen finden derzeit keine Turniere statt.

Neben Skat ist Doppelkopf das beliebteste Spiel in unserer Region. Anfangs kamen bis zu 60 Spieler zu den Turnieren, sodass so mancher Gastwirt an die Grenzen seiner Möglichkeiten in den Gasträumen kam und weitere Zimmer freigemacht werden mussten. So wurde in Görzhain neben der Poststube auch in der Küche gespielt.

In 2003 kam dann die Idee, aus allen Turnieren einen Gesamtsieger zu ermitteln und einen Wanderpokal auszuspielen. Der GOHW-DOKO-CUP (Wanderpokal) wurde geboren. Die Anfangsbuchstaben stehen für den jeweiligen Spielort. Aktuell heißt er WOSHT-DOKO-CUP.

Aus den fünf Spielorten werden für jeden Teilnehmer die besten drei Ergebnisse gewertet, das heißt, man hat zwei Streichergebnisse bzw. kann auch einmal aussetzen und hat trotzdem die Chance auf den Gesamtsieg!

Zum Spielverlauf: Gespielt werden drei Runden a 20 Spiele nach einer einheitlich festgelegten Regel, die für diese Turniere (Wanderpokal) Gültigkeit hat. Von den bis zu fünf Spielorten kommen die besten drei Ergebnisse eines Spielers in eine Gesamtwertung. Von dem jeweiligen Startgeld werden zwei Euro zurückgehalten und mit dem Wanderpokal an die ersten fünf Spieler ausgeschüttet.

Neue Spieler sind herzlich willkommen und werden in unserer Runde freundlich empfangen.
 
Ansprechpartner ist Wilfried Lippert aus Weißenborn. Entweder per Telefon 06628/8180 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Bisherige Gewinner:
 
2003 Heinz Klapper 397 Punkte

2004 Heinz Itzenhäuser 389 Punkte

2005 Christian Herche 403 Punkte

2006 Heinrich Zilch 427 Punkte

2007 Heinrich Gebauer 412 Punkte

2008 Heinrich Zilch 420 Punkte

2009 Joachim Radler 389 Punkte

2010 Christian Herche 386 Punkte

2011 Tobias Biskamp 397 Punkte

2012 Heinz Itzenhäuser 366 Punkte

2013 Heinz Itzenhäuser 363 Punkte

2014 Christian Herche 262 Punkte

2015 Norbert Schieche 383 Punkte

2016 Norbert Schieche 390 Punkte

2017 Karl-Heinz Schneider 384 Punkte




Copyright © 2018 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.