Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.

Sport Allgemein

+++ Radsport: Eiko Berlitz Sieger im Bergrennen und Gesamtdritter +++
Gut gelaunt vor dem Start: Christian Herr, Leonid Berlitz, Eiko Berlitz, Tobias Schäffer, Dennis Zülch und Tobias Wambach. (Foto: Rüdiger Schmidt) Melsungen - Bei der Nordhessenrundfahrt, veranstaltet von der ZG Kassel, gab es für das starke C-Fahrer-Team des Regio-Teams der MT Melsungen an jedem Tag einen Podiumsplatz: Eiko Berlitz siegte zum Auftakt beim Bergrennen, Sprinter Christian Herr wurde am Samstag beim Rundstreckenrennen Dritter und am Sonntag dann zum Abschluss Zweiter.
 
Außerdem konnten sich Eiko Berlitz und Dennis Zülch bei beiden Rennen unter den besten Zehn platzieren, Zülch erstmals bei bundesoffenen C-Klasse-Rennen. Berlitz steht nun in seinem ersten Elite-Jahr kurz vor dem Aufstieg in die B-Klasse. In der Gesamtwertung der Rundfahrt wurde der Bergspezialist am Ende Dritter.

„Unser Ziel haben wir erreicht", so der stark fahrende Leonid Berlitz, der am ersten Tag Pech hatte, als ihm die Kette riss und den zum Schluss noch eine Panne ereilte. Für ihn waren es also eher drei Tage MIT Panne, trotzdem war er am Ende zufrieden: „Wir wollten jeden Tag einen Mann auf dem Podium haben und das am Ende auch in der Gesamtwertung. Durch unsere gute teamtaktische Zusammenarbeit haben wir es geschafft." Am Start waren neben Sprinter Herr, Eiko und Leonid Berlitz, Dennis Zülch, Tobias Wambach und Tobias Schäffer.

Am ersten Tag, beim Bergrennen, drückte Christian Herr direkt nach dem Start das Tempo maximal nach oben, so konnten Eiko Berlitz und Zülch in der dadurch entstehenden Spitzengruppe das ca. 8km lange Bergrennen angehen. Nach einigen klug gesetzten Attacken entschied Eiko Berlitz den Gipfelsturm für sich, Zülch wurde Vierter.

Tag Zwei hielt einen schnellen, aber durch eine strategische Kurve vor der Zielgeraden anspruchsvollen 1,2 km Kurs für die Fahrer bereit. Einige Ausreißversuche durch E. Berlitz und Herr scheiterten und das Feld ging geschlossen in die letzte Runde. Hier entschied die letzte Kurve das Rennen, Herr konnte diese an dritter Position fahren und seinen Platz bis ins Ziel verteidigen.

Der finale dritte Tag sollte für das gesamte Fahrerfeld nicht nur durch die Hitze und den Wind, sondern auch durch den selektiven, da verwinkelten und durchaus hügeligen, 6,8 km Toller Einstand als Lizenzfahrer in der Klasse U17 und gleich dreimal auf dem Podium an einem Wo-chenende: Laurens Höhle (Bildmitte). (Foto: Rüdiger Schmidt)Rundkurs zu einer wahren Zermürbungsprobe werden. Nach einer Attacke in der frühen Phase des Rennens schafften es E. Berlitz und Herr mit dem Vortagessieger Andre Hildmann (Tuspo Wehnde) in eine dreiköpfige Ausreißergruppe. Im Feld konnten L. Berlitz und Zülch eine effektive Nachführarbeit verhindern, was der Gruppe einen stattlichen Vorsprung verschaffte. Als ein Einholen der Gruppe eigentlich schon unmöglich schien, starteten Johannes Schäfer und Tim-Jonas Reuß eine Attacke aus dem Feld, bei der L. Berlitz zunächst mitgehen konnte, dem enorm hohen Tempo jedoch nicht auf Dauer gewachsen war.

Mit einen spektakulären Kraftakt konnten Reuß und Schäfer, trotz des erbitterten Widerstandes durch E. Berlitz, den Kontakt zur Spitzengruppe nach über 20 km zu zweit tatsächlich wieder herstellen. Diese Fünf sprinteten den Tagessieg unter sich aus. Hierbei zeigte Herr in einem letzten Aufbäumen Stärke und erkämpfte sich Platz zwei hinter Hildmann. E. Berlitz, der hart für das Durchkommen der Gruppe gearbeitet hatte, musste sich mit Platz fünf zufrieden geben. Dies bedeutete für ihn den dritten Platz in der Gesamtwertung der Nordhessenrundfahrt. Das Hauptfeld hatten die Melsunger Schäffer, Berlitz und der geschickt fahrende Zülch unter Kontrolle. Während Zülch am Ende Achter wurde, hatte L. Berlitz noch einmal Pech mit einer Panne in der vorletzten Runde.

Seinen ersten Renneinsatz hatte das MT-Melsungen-Talent Laurens Höhle bei der Nordhessenrundfahrt. Dabei war Höhle, der in der Klasse U17 startet, gleich sehr erfolgreich: Beim Bergrennen wurde er Zweiter und jeweils Dritter beim Rundstreckenrennen und beim Straßenrennen. Auch Senior Mirco Holzhauer konnte zufrieden sein: Er landete am Samstag auf Rang vier und am Sonntag auf Rang fünf
.
 

von Dr. Dieter Vaupel
MT Melsungen Radsport




Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.