Platzhalter 156x60 links
Platzhalter 156x60 links
Hier noch eine Seite mit
Bundesliga-Tipps.

Sport Allgemein

+++ Radsport: Völker bei Deutschen Meisterschaften im Cross Country +++
Foto: privatBad Salzdetfurth - Die Zweirad-Gemeinschaft Kassel konnte erneut zeigen, dass ihre leistungsorientierte Nachwuchsarbeit Früchte trägt. In der Altersklasse U19 schlug sich Ben Völker bei den Deutschen Meisterschaften der Mountainbiker in der Rennklasse Cross Country wacker. 51 Fahrer fanden sich am Start des anspruchsvollen Rundkurses ein; am Ende stand ein 41. Platz für den Junior der ZG Kassel auf dem Papier.

Nach einem enorm nassen Freitag sowie einem ebensolchen Samstagvormittag musste die Strecke von den Organisatoren noch einmal kurzfristig verändert werden. Trotz dieser Maßnahme war der Kurs derart unglaublich morastig, dass sich die Räder der Fahrer in manchen Passagen so in den durchnässten Boden gruben, dass ein Weiterfahren unmöglich wurde – das Rad zu tragen war schneller. Sehr schade für einige Fahrer, die bereits frühzeitig an den Bedingungen scheiterten.

Auch der junge Allrounder der ZG machte in der zweiten Runde gleich zwei Mal unangenehme Bekanntschaft mit dem Untergrund und verlor durch Stürze viel wertvolle Zeit. »Die Platzierung ist aber absolut das, was ich mir auch vorgenommen hatte. Mehr wäre selbst ohne Stürze gegen die extrem schnellen MTB-Spezialisten nicht möglich gewesen. Es war insgesamt eine tolle Erfahrung, denn wann kann man schon mal eine Deutsche Meisterschaft mitfahren?«, so Ben Völker. Bedenkt man zudem, dass er beim Tragen des Ben Völker (Foto: privat).Bikes gleich 4 Fahrer überholen konnte, so darf er sich durchaus Hoffnung auf eine gute kommende Saison im Herbst/Winter mit dem Crossrad machen. Denn bei diesen Rennen sind Tragepassagen immer ein Pflichtelement und werden in die Kurse eingebaut.

»Schön zu sehen, dass wir auch in diesem Jahr wieder unseren Nachwuchs auf vielen Rennen im gesamten Bundesgebiet auf dem Rennrad und dem Mountainbike einsetzen konnten«, so Rainer Jacob, Jugendleiter bei der Zweirad-Gemeinschaft. »Schon in der nicht allzu fernen Vergangenheit war das ein wichtiger Pfeiler unseres Vereins. So konnte sich beispielsweise Thomas Olesch in den Nachwuchsklassen beweisen und fuhr in einem Bundesliga-Team, bevor er in diesem Jahr in die Männer Elite-Klasse altersbedingt aufstieg. Oder Jannis Tillack, der seine technische MTB-Qualitäten auch schon im Landeskader zeigen konnte. Unser Ziel ist es, dass unsere Jungs Spaß an der Leistung, aber auch immer am Sport selbst haben.«

Wichtig dafür ist die kontinuierliche und qualifizierte Jugendarbeit und vor alle Jugendliche, die sich dem Verein anschließen. »Wer bei uns Radsport betreibt, der wird mit umfassenden Trainings-Knowhow und viel Leidenschaft für den Radsport unterstützt. Dazu kommen noch intensive Trainingscamps, Material und Tipps und Tricks rund ums Rad. Daher kann ich nur jedem Jugendlichen sagen: Leistung kann richtig Spaß machen. Und mit unserer Hilfe werden das Training strukturierter und die Wettkämpfe erfolgreicher«, so der Jugendleiter der ZG.
 

von Roman Völker




Copyright © 2017 Hessensport24 – 24 Stunden für Sie am Ball!. Alle Rechte vorbehalten.