Hessen - Hier das aktuelle Sportprogramm im hr-fernsehen vom 16.01. - 22.01.2021:

Nürnberg - Das Sportjahr 2021 ist erst wenige Tage alt, doch an eine Fußball-Winterpause ist nicht zu denken – auch auf der heimischen Spielkonsole. Schon im vergangenen Jahr brachte der kicker über 5.000 Gamer zu Deutschlands größtem FIFA-Turnier zusammen. Grund genug für kicker, gemeinsam mit seinem Partner Sportplatz Media den Heimspiel-Cup am 22. Januar 2021 in seine dritte Runde zu schicken und erstmals in FIFA 21 stattfinden zu lassen.

Schwalmstadt - Der Sportkreis Schwalm-Eder gehört zu den fünf hessischen Sportkreisen, die in einem Modellprojekt von der Sportjugend Hessen und dem Ministerium des Inneren und Sport gefördert werden und Präventionsarbeit zum Thema Kindeswohl weiterentwickeln. Die Kindeswohlbeauftragte im Sportkreis Schwalm-Eder, Maria Nohl, steht den Vereinen als Ansprechpartnerin zur Verfügung, organisiert Fortbildungen und vernetzt die Ansprechpersonen für Kindeswohl der Vereine.

Marburg - Marcus Cox von den Appalachian State Mountaineers wird der neue Runningback bei den Marburg Mercenaries. Dabei ist er eigentlich gar nicht mehr neu, denn er hatte schon für die GFL-Saison 2020 einen Vertrag. Nachdem diese Saison ausfallen musste, wird Cox jetzt in dieser Saison zeigen können, was er als Runningback leisten kann.

Schwalmstadt - Erstmals möchte die Sportjugend des Sportkreises Schwalm-Eder ehrenamtliches Engagement in den Vereinen mit Preisen würdigen. So sollen junge Leute bis 27 Jahre, beispielsweise Jungtrainer, Übungsleiter, Jugendleiter, Sportassistent oder Social-Media-Beauftragte, anlässlich der Jugendvollversammlung im kommenden Jahr ausgezeichnet werden.

Marburg - Frauen-Football wird auch in Deutschland immer populärer. Mittlerweile nehmen 48 Teams am Ligabetrieb teil, 23 Teams befinden sich im Aufbau. Dazu gehören auch die Damen der Marburg Mercenaries, welche für die Saison 2021 eine Lizenz beantragt haben, um zumindest Freundschaftsspiele austragen zu können.

Ismaning - Das dramatische Achtelfinal-Aus von Gabriel Clemens bei dieser Darts-WM wird nicht nur sportlich in die Geschichte eingehen, sondern hat auf SPORT1 auch die Zwei-Millionengrenze bei den Zuschauern durchbrochen: Die Liveübertragung am gestrigen Dienstagabend im Free-TV, bei der der „German Giant“ nach sieben vergebenen Match-Darts mit 3:4 gegen den Polen Krzysztof Ratajski verlor, verfolgten 2,26 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) in der Spitze und 1,22 Millionen Zuschauer (Z3+) im Schnitt.

Marburg/New York - Von Marburg nach New York. So wäre der Karriereweg für die Footballerin Pia Schwarz verlaufen, wenn ihr Corona keinen Strich durch die Planung gemacht hätte.

Ismaning - Der historische 4:3-Sieg von Gabriel Clemens gegen Weltmeister Peter Wright und damit der erste Einzug eines deutschen Darts-Spielers ins Achtelfinale der Darts-WM hat SPORT1 neue Rekordzahlen für das aktuelle Turnier beschert. Die Liveübertragung im Free-TV am gestrigen Sonntagabend verfolgten bis zu 1,2 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) in der Spitze und 720.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt.

London - Hier die Ergebnisse der Dart-Weltmeisterschaft aus dem „Ally Pally“ in London:

Ismaning - Die deutschen Auftritte am vergangenen Samstag haben für neue Bestwerte bei der laufenden Darts-WM auf SPORT1 gesorgt: Die Abendsession mit dem 3:1-Erstrundensieg von Nico Kurz gegen Andy Hamilton verfolgten bis zu 775.000 Zuschauer. Im Schnitt waren bei der Liveübertragung im Free-TV mit Kommentator Basti Schwele, Experte Robert Marijanovic und Moderatorin Jana Wosnitza 470.000 Zuschauer (Z3+) dabei.

Ismaning - Nach dem Top-Auftakt in die Darts-WM hat SPORT1 auch am zweiten WM-Abend starke Einschaltquoten erzielt. Die Abendsession am gestrigen Mittwoch mit dem klaren 3:0-Erstrundensieg von Max Hopp sahen in der Spitze bis zu 640.000 Zuschauer ab drei Jahren (Z3+).

Marburg - Als Seniors werden die Jugendspieler in ihrer letzten Saison der U19 bezeichnet. Die Marburg Mercenaries freuen sich, dass gleich zehn zu den beiden Herrenmannschaften aufsteigen.

Ismaning - „Game On“ im „Ally Pally“: SPORT1 hat mit dem Start der Darts-Weltmeisterschaft auf Anhieb starke Einschaltquoten erzielt. Die erste Abendsession am gestrigen Dienstag, bei der Titelverteidiger Peter Wright als „Grinch“ einen souveränen 3:1-Sieg gegen Steve West einfuhr, verfolgten in der Spitze bis zu 620.000 Zuschauer ab drei Jahren (Z3+).

Ismaning - Deutschlands Fußball-Talk Nr. 1 bekommt ab nächster Saison einen neuen Gastgeber: Thomas Helmer wird die „Doppelpass“-Moderation nach der Fußball-Europameisterschaft auf eigenen Wunsch abgeben. Florian König übernimmt ab der Spielzeit 2021/22 als vierter Moderator in der über 25-jährigen Geschichte das Flaggschiff-Format von SPORT1.

Deutschland - Der finale Countdown zum Pfeile-Spektakel im „Ally Pally“ läuft: Am kommenden Dienstag startet endlich die Darts-WM und SPORT1 ist wie gewohnt mittendrin. Durch den geänderten Spielplan haben sich umfangreiche Anpassungen der Sendezeiten ergeben: Die jeweiligen WM-Sessions starten nun bereits um 13:00 Uhr und um 19:00 Uhr.

Schwalmstadt - Erstmals möchte die Sportjugend des Sportkreises Schwalm-Eder ehrenamtliches Engagement in den Vereinen mit Preisen würdigen. So sollen junge Leute bis 27 Jahre, beispielsweise Jungtrainer, Übungsleiter, Jugendleiter, Sportassistent oder Social-Media-Beauftragte, anlässlich der Jugendvollversammlung im kommenden Jahr ausgezeichnet werden.

Melsungen - Nach einer Saison ohne Rennen hofft das Radsport-Damenteam der MT Melsungen nun auf Erfolge in der Serie 2021. Damit das realisiert werden kann, hat man sich nun noch mit zwei Radsportlerinnen aus der Region verstärkt. Kristina Schalk und Christina Lechner werden im kommenden Jahr gemeinsam mit Petra Schildwächter, Lea Klawe, Sarah Trapp, Sophie Jahnecke und Jana Bühn an den Start gehen.

Ismaning - Gute Nachrichten für alle Football-Fans in Deutschland: SPORT1 plant in der kommenden Saison der traditionsreichen German Football-League (GFL) bis zu 14 Spiele aus der regulären Saison und den Playoffs sowie den German Bowl XLII live im Free-TV zu übertragen.

Gilsa - Der TSV Gilsatal möchte den Verein um eine Sparte erweitern und zukünftig eine Dart-Sparte gründen. Gespielt werden soll E-Dart im Sporthaus in Gilsa. Das Ziel ist, zum 01.03.2021 zumindest eine Mannschaft in der Deutschen Sportautomaten Liga anzumelden.

Niedenstein - Bereits seit 2016 nimmt die Stadt Niedenstein an dem Programm „Sport und Flüchtlinge“ des Hessischen Ministeriums des Inneren und Sport teil. Das Förderprogramm, welches in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Hessen und dem Flüchtlingsbeauftragten des Sportkreises Schwalm-Eder, Dieter Liebermann, durchgeführt wird, soll der sportlichen Integration der Flüchtlinge und Asylsuchenden dienen.

Hausen - Dass es keine normale Golfsaison werden würde, war allen Golferinnen und Golfern nach Ausbruch der Covid 19-Pandemie klar. Doch trotz erschwerter Bedingungen im ganzen Spieljahr kann der Kurhessische Golfclub Oberaula-Bad Hersfeld auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurückblicken. Der Weg der Erneuerung und Veränderung im Club wurde dank vielfältigem Einsatz von Vorstand und Mitgliedern kontinuierlich fortgesetzt.

Hessen - Mit dem Appell, ab Dezember wieder einen an coronabedingte Notwendigkeiten angepassten Vereins- und Breitensport zu ermöglichen, hat sich der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) an Hessens Ministerpräsidenten Volker Bouffier gewandt und in einem Brief die Rückkehr zu einem „verantwortbaren Sportbetrieb in den Vereinen“ gefordert.

Hessen - Noch gibt es keine Neuigkeiten rund um den Amateursport zu vermelden, aber diese Woche finden wichtige Sitzungen statt. Zum einen auf politischer Ebene, zum anderen in den Sportgremien. Die Resultate daraus, so hoffen zumindest die höheren Ligen, könnten für ein klareres Licht sorgen, was den weiteren Saisonverlauf anbetrifft.

Melsungen - Nach einer sehr ungewöhnlichen Radsportsaison 2020 fällt die Bilanz des Regio Teams der MT Melsungen naturgemäß etwas dürftiger aus, als es sich die Radsportler und ihr Teamleiter Dieter Vaupel gewünscht hätten. Rund 90 Prozent aller Rennen fielen bedingt durch die Corona-Einschränkungen aus. Die 18 Siege und mehr als 150 Platzierungen, die man aus der vergangenen Saison toppen wollte, blieben daher nur ein Wunschtraum.