Gudensberg - Die Verantwortlichen der FSG Gudensberg feilen weiter an Kontinuität und Stabilität im Umfeld ihrer Teams. So suchte in den vergangenen Tagen der Sportliche Leiter des Fußball-des Gruppenligisten Jens Siebert nach der Vertragsverlängerung mit Wefringhaus/Lohse auch das Gespräch mit dem Trainer der 2. Mannschaft Andre Laqua.

Nach Analyse des ersten Halbjahrs konnte einvernehmlich festgestellt werden, dass sich auch die Reserve-Mannschaft der FSG Gudensberg auf dem richtigen Weg befindet. Ziel ist es, das junge Team weiterzuentwickeln und dabei auch weitere A-Jugendliche in der Rückserie und im Sommer für die nächste Saison einzubauen. So wurde man sich auch schnell einig.

„Ich freue mich, dass wir in unseren Gesprächen viele Parallelen in der Sichtweise auf die Dinge, Erfordernisse und Herausforderungen feststellen konnten. Wir waren uns schnell einig, dass wir die Zusammenarbeit weiterfortführen wollen. Andre folgt damit Peter und Björn und komplettiert das Trainerteam ebenfalls mit einer Verlängerung für die nächsten beiden Spielzeiten bis Sommer 2026", sagt Jens Siebert. "Ich bin froh, dass wir so in den nächsten Spielzeiten auf diese Kontinuität setzen können. Daraus erhoffe ich mir weitere Stabilität in der Entwicklung unserer Fußballabteilung und unserer Teams. Mit weiteren Planungen im Umfeld ist das ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, um unsere Ziele zu erreichen“, fügt der Sportliche Leiter der FSG an.