Offenbach - Am gestrigen Freitagabend empfingen die Offenbacher Kickers unter Flutlicht die Mannschaft des VfR Aalen im heimischen Stadion am Bieberer Berg. Vor 5.013 Zuschauern feierten sie nach einem umkämpften Spiel einen verdienten 1:0 (0:0)-Sieg durch ein Tor des kurz zuvor eingewechselten Dimitrij Nazarov.

Mit Rafael Garcia für den Rot-gesperrten Keanu Staude und Almin Mesanovic für Maik Vetter begann der OFC mit zwei Veränderungen in der Startaufstellung.

Die Kickers erwischten den besseren Start und hatten in der siebten Minute Pech, als Marcos Alvarez an der Strafraumgrenze eine Direktabnahme nur an den Pfosten setzte. Kurz darauf war es erneut Alvarez, der mit einem öffnenden Pass Dominik Wanner bediente, dessen Flanke Moreno am langen Pfosten knapp verpasste (10.). In der 26.Minute rettete erneut das Aluminium die Gäste vor dem Rückstand, diesmal war es Wanner, der mit rechts aus sieben Metern nur den Querbalken traf.

Der OFC dominierte die Partie, nutzte aber seine Chancen nicht.

Der VfR kam zur zweiten Halbzeit mit mehr Schwung zurück und kam direkt nach Wiederanpfiff zu zwei Eckstößen, die aber ohne Gefahr für das Kickerstor blieben. Die erste Prüfung für Kickers-Keeper Johannes Brinkies in der 53. Spielminute, der einen Flachschuss der Gäste sicher parierte. Auf der anderen Seite zwang Leon Müller VfR-Torhüter Witte mit einem Distanzschuss zur Glanzparade. Und der OFC hatte erneut Pech, Alexander Sorge nach Eckball an das Lattenkreuz (59.) mit dem dritten Aluminiumtreffer für seine Mannschaft.

Cheftrainer Christian Neidhart brachte mit dem ersten Doppelwechsel Björn Jopek und Ronny Marcos für Garcia und Mesanovic (71.).

Alvarez scheiterte mit einem Freistoß an Witte (74.), im direkten Gegenzug Aalen mit der bis dahin besten Chance für die Gäste durch Diakite, dessen Schuss zur Ecke geblockt wurde.

Der OFC erhöhte nochmals den Druck, der nächste Doppelwechsel Nazarov und Nachwuchstalent Oliver Kovacic mit seinem Premiereneinsatz für die sehr präsenten Alvarez und Urbich (79.).

Der OFC kämpfte um den Sieg und wurde in den Schlussminuten belohnt - Nazarov traf mit einem platzierten Flachschuss zum erlösenden Siegtreffer in der 90. Minute.

Die sechsminütige Nachspielzeit überstanden die Kickers unbeschadet und feierten mit den Fans den späten, aber hochverdienten Sieg nach dem Schlusspfiff.

Am kommenden Sonntag, den 03. Dezember treffen die Kickers auf die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt, Anpfiff am Bornheimer Hang ist um 18:00 Uhr.


OFC: Brinkies, Sorge, Müller, Garcia (71. Jopek), Alvarez (79. Nazarov), Wanner (90. Knothe) Arh Cesen, Mesanovic (71. Marcos), Breitenbach, Moreno Giesel, Urbich (79. Kovacic).

Tor: 1:0 Nazarov (90.).

Zuschauer: 5.013


Hier das Spiel im Re-Live:


Hier die Tabelle:


Hier die Pressekonferenz: