Südwest - Hier die zusammenfassenden Spielberichte vom 21. Spieltag in der Fußball-Regionalliga Südwest:


Stuttgarter Kickers festigen Platz eins

Die Stuttgarter Kickers haben ihre Ambitionen auf den Gewinn der Meisterschaft in der Regionalliga Südwest und den Aufstieg in die 3. Liga untermauert. Nach dem Gewinn der inoffiziellen Herbstmeisterschaft wird das Team von Trainer Mustafa Ünal auch definitiv auf Platz eins überwintern. Durch ein 4:1 (2:0) bei der Zweitvertretung des 1. FSV Mainz 05 eroberte der frühere Bundesligist die Spitzenposition zurück.

Im zwölften Spiel in Serie ohne Niederlage leiteten Loris Maier (12.) und Niklas Kolbe (15.) den siebten Stuttgarter Erfolg mit einem Doppelschlag ein. David Braig (53./71.) war für die Kickers-Treffer im zweiten Durchgang verantwortlich. Die Mainzer holten im fünften Spiel unter Interimstrainer Meikel Schönweitz trotz des Tores von Marcus Müller (58.) erstmals nicht die volle Ausbeute.

Der Aufsteiger aus Stuttgart ist nun vor der Winterpause nicht mehr von Rang eins zu verdrängen und könnte stattdessen sogar noch in der Nachholpartie gegen Hessen Kassel (Samstag, 16. Dezember, ab 14 Uhr) nachlegen.


Lucas Hermes lässt FSV Frankfurt jubeln

Mit einem wichtigen Auswärtssieg verabschiedete sich der FSV Frankfurt in der Regionalliga Südwest in die fast dreimonatige Winterpause. Das Team von Trainer Tim Görner setzte sich zum Auftakt des 21. Spieltages bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart 2:1 (1:0) durch und rückte zumindest vorerst auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz vor.

Lucas Hermes (2.) brachte die Hessen bereits in der Anfangsphase erstmals in Führung. Nach der Pause gelang Leonhard Münst (54.) zwar der Ausgleich für den VfB, doch die Freude währte nicht lange, weil nahezu postwendend erneut Hermes (56.) für die Frankfurter zur Stelle war. Der FSV blieb zum vierten Mal in Folge ungeschlagen (acht Punkte), die Schwaben verpassten durch ihre sechste Saisonniederlage den Sprung auf Platz eins.


Walldorf und Bahlingen teilen die Punkte

Der FC-Astoria Walldorf und der Bahlinger SC trennten sich zum Jahresabschluss in einem Duell zweier Tabellennachbarn torlos 0:0. Beide Mannschaften blieben zum dritten Mal nacheinander sieglos (jeweils zwei Zähler) und rangieren weiterhin knapp über der Gefahrenzone der Liga. Für den BSC war es das sechste Unentschieden in der laufenden Spielzeit, für Walldorf das fünfte Remis.


„Hoffe Zwo“ entführt drei Zähler aus Offenbach

Der Traditionsverein Kickers Offenbach überwintert in der Regionalliga Südwest mindestens elf Punkte hinter der Tabellenspitze. Zum Jahresabschluss musste sich das Team von Trainer Christian Neidhart vor 4574 Zuschauern am heimischen Bieberer Berg der U23 der TSG Hoffenheim im Rahmen des 21. Spieltages 0:1 (0:0) geschlagen geben und verpasste damit den Anschluss an das obere Tabellendrittel. Der einzige Treffer der Begegnung ging auf das Konto von Luka Djuric (55.).

Die Gäste aus dem Kraichgau sind mit jetzt 39 Zählern erster Verfolger der Stuttgarter Kickers (ein Punkt Rückstand). Der Spitzenreiter hat jedoch noch eine weitere Nachholpartie (am Samstag, 16. Dezember, ab 14 Uhr gegen den KSV Hessen Kassel) in der Hinterhand und damit die Chance, die Führung weiter auszubauen.


SGV Freiberg bleibt weiter oben mit dabei

Der SGV Freiberg Fußball mischt ebenfalls weiterhin im oberen Tabellendrittel mit. Vor heimischer Kulisse setzten sich die Freiberger gegen Schlusslicht TSV Schott Mainz 3:0 (2:0) durch. Bereits im ersten Durchgang hatten die Gastgeber dank der Treffer von Marco Kehl-Gomez (30., Foulelfmeter) und Iosif Maroudis (35.) für klare Verhältnisse gesorgt. Außerdem handelte sich bei den stark abstiegsbedrohten Gästen Jan Christoph Just kurz vor der Pause wegen einer Notbremse die Rote Karte ein (42.). In Unterzahl konnten die Mainzer nichts mehr gegen die 13. Niederlage in der laufenden Spielzeit ausrichten. Kurz vor Schluss erhöhte Ruben Reisig (88.) zum Endstand.


VfR Aalen verliert bei Kosturkov-Debüt

Beim VfR Aalen gab Petar Kosturkov seit Debüt als Interimstrainer, trat damit beim früheren Zweitligisten die Nachfolge von Tobias Cramer an, der von seinen Aufgaben als Cheftrainer unter der Woche freigestellt worden war. Im Gastspiel beim KSV Hessen Kassel unterlagen die Aalener allerdings knapp mit 2:3 (2:2) und kassierten die vierte Niederlage in Serie.

Im ersten Durchgang hatten die Hausherren vor 1527 Besuchern durch den früheren Bundesligaprofi Sercan Sararer (21.) und Nikos Zografakis (27.) den besseren Start erwischt. Noch vor der Pause konnten die Gäste aus Aalen aber ausgleichen. Für die Tore waren Lasse Jürgensen (37.) und Alessandro Abruscia (45.+2) verantwortlich. Den Siegtreffer für Hessen Kassel markierte der eingewechselte Takero Itoi (85.) kurz vor dem Abpfiff. Beide Teams haben jetzt 26 Punkte auf dem Konto und sind jeweils einen Zähler von einem sicheren Nichtabstiegsplatz entfernt.


TuS Koblenz baut Ungeschlagen-Serie aus

Keinen Sieger gab es in der Partie zwischen der TuS Koblenz und der Bundesligareserve von Eintracht Frankfurt. Die Begegnung endete vor 1227 Zuschauern im Stadion Oberwerth 1:1 (0:1). Dank des Treffers von Lizenzspieler Ignacio Ferri Julia (14.) gingen die Frankfurter zwischenzeitlich in Führung. Allerdings unterlief dem viermaligen Bundesligaprofi in der Schlussphase auch noch ein Eigentor (85.), das zum Endstand führte. Seit nun sechs Begegnungen (drei Unentschieden, drei Niederlagen) haben die Frankfurter nicht mehr gewonnen, belegen aber immer noch Platz sieben. Koblenz blieb zum vierten Mal in Folge ungeschlagen (sechs Punkte), bleibt jedoch auf dem vorletzten Tabellenplatz.


SG Barockstadt feiert Überraschungssieg in Homburg

Der bisherige Tabellenführer FC 08 Homburg hatte am gestrigen Sonntag gegen die SG Barockstadt mit 0:2 (0:1) das Nachsehen. Marius Köhl (3.) und der eingewechselte Matheus De Moura Beal (85.) beendeten mit ihren Treffern vor 2180 Zuschauern die zehn Partien andauernde Serie der Saarländer ohne Niederlage. Damit rutschte der FCH auf den dritten Rang ab und muss hoffen, dass der Rückstand auf den Spitzenreiter bei drei Zählern verbleibt. Am kommenden Samstag nämlich schließen die Stuttgarter Kickers im Heimspiel gegen Hessen Kassel das Spieljahr 2023.


Eine witterungsbedingte Spielabsage am 21. Spieltag

Die Begegnung zwischen der TSG Balingen Fußball und dem TSV Steinbach Haiger konnte wegen der witterungsbedingten Unbespielbarkeit des Platzes nicht wie geplant über die Bühne gehen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Sicher ist aber, dass die Partie erst im neuen Jahr nachgeholt wird.


Hier die Tabelle:

Hier alle Tore und Highlights der Regionalliga Südwest: