Südwest - Hier die Vorschau auf den 27. Spieltag in der Fußball-Regionalliga Südwest:


Brisantes Hessenderby um den Klassenerhalt - FSV Frankfurt zu Gast beim KSV Hessen Kassel

Ein Hessenderby und dazu noch Abstiegskampf gibt es am Dienstagabend in Kassel zu sehen. Einen Punkt Vorsprung hat Kassel derzeit vor dem FSV auf Rang elf, mit 33 Zählern. Die Frankfurter sind derzeit an 14. Stelle, einem potenziellen Abstiegsplatz bei entsprechenden Absteigern aus der 3. Liga. Am Osterwochenende konnten die Bornheimer endlich wieder einen Sieg feiern. Zwei späte Treffer in der Nachspielzeit sorgten für einen 3:1-Heimsieg über Schlusslicht TuS Koblenz. Durch ein Unentschieden von Kassel, konnten die schwarz-blauen den Abstand bereits verkürzen und möchte nun, im Optimalfall, einen Auswärtssieg in der englischen Woche feiern. Für den KSV gab es gegen Bahlingen das vierte Spiel ohne Sieger aus den letzten fünf Partien. Im Rückspiel gegen die Mannschaft von Tim Görner soll zudem die Revanche für das Hinspiel folgen, in dem es eine 0:2-Niederlage in der PSD Bank Arena gab.


TSV Steinbach Haiger erwartet Schott Mainz nach erstem Sieg im Jahr 2024

Mit 0:2 ging es am Gründonnerstag für Steinbach in die Halbzeit. Nach dem Schlusspfiff gab es trotzdem drei Punkte zu feiern. Durch eine erfolgreiche zweite Halbzeit und ein Traumtor von Nicolas Wähling zum 3:2 in der 80. Minute, konnte der TSV den ersten Sieg im Kalenderjahr 2024 bejubeln. Am heutigen Dienstag folgt das Duell gegen den TSV Schott Mainz, welche im Stadtderby gegen den 1. FSV Mainz 05 II wieder keine Punkte holen konnten. In einem knappen Spiel konnte Schott erst in der 90. Minute, durch einen Elfmeter, treffen und zum 1:2-Endstand verkürzen. Ende September konnte Steinbach das Hinspiel in Mainz mit 4:2 gewinnen.


TSG Hoffenheim II möchte Topspielsieg beim VfR Aalen bestätigen

Chancenlos ließ die TSG Hoffenheim II Tabellenführer Stuttgarter Kickers im Topspiel vergangenen Samstag. 5:0 lautete das Ergebnis am Ende und nun hat die TSG die Meisterschaft in der eigenen Hand. Am 27. Spieltag geht es auswärts gegen den VfR Aalen weiter, welcher vor zwei Wochen bereits dem Tabellenführer aus Stuttgart ein Unentschieden zuhause abgewinnen konnte. Mit 32 Punkten und Rang 15 stehen die Württemberger mitten im Abstiegskampf und benötigen dringend Punkte. Vorteil VfR: Gesperrt fehlen wird in dieser Partie Hoffenheims Felix Hagmann nach Roter Karte. 3:1 war der Endstand beim Hinspiel. Können die Hausherren erneut einen Titelaspiranten ins Stolpern bringen?


FC-Astoria Walldorf in Offenbach am Bieberer Berg gefordert

Mit einem überraschenden Heimsieg über den FC 08 Homburg konnte Walldorf mal wieder einen Dreier feiern. 33 Zähler und Platz 13 würden den Nichtabstieg derzeit sichern, allerdings sind mindestens fünf weitere Mannschaften im Abstiegskampf mit ähnlich viel Punkten. Durch zwei Siege in Folge ist der OFC vorerst aus der Abstiegszone entkommen, muss aber weiterhin punkten für den Klassenerhalt. Gegen Aufstiegsaspirant VfB Stuttgart II gab es am letzten Wochenende einen knappen 1:0-Auswärtssieg. Das gleiche Ergebnis gab es im Hinspiel zwischen Offenbach und Walldorf, allerdings mit dem besseren Ende für den FCA. Somit haben die Jungs vom Bieberer Berg noch eine Rechnung offen.


VfB Stuttgart II vor Pflichtaufgabe gegen Schlusslicht TuS Koblenz

Nach drei knappen Siegen in Folge musste der VfB nun auch die Erfahrung machen, wie es ist, knapp zu verlieren. Gegen die Kickers Offenbach gab es eine 0:1-Niederlage durch ein Eigentor von Patrick Kapp. Zu der Niederlage kamen zwei Platzverweise für den VfB hinzu. Leon Reichardt wird für zwei Spiele und Jannis Boziaris für ein Spiel fehlen. Der Gegner aus Koblenz verlor die letzten fünf Spiele allesamt und ist somit, wie der punktgleiche TSV Schott Mainz, weit vom Klassenerhalt entfernt. Zuhause gegen Stuttgart werden die Koblenzer trotzdem alles versuchen, um möglichst drei Punkte da zu behalten. Ein torreiches Hinspiel lässt auf viele Treffer hoffen. 7:3 war der Endstand damals für die zweite Garde des VfB Stuttgart.


Mittelfeldduell im Bruchwegstadion

Im Bruchwegstadion treffen die Mannschaften vom 1. FSV Mainz 05 II und Bahlinger SC aufeinander. Die Gäste auf Rang neun reisen mit insgesamt 38 Punkten nach Mainz und werden vom Zehnten der Regionalliga Südwest erwartet.

Die „Nullfünfer“ konnten nach sechs sieglosen Spielen endlich wieder einen Sieg einfahren. Im Stadtderby beim TSV Schott Mainz gab es einen hart erkämpften 2:1-Sieg. Für Bahlingen gab es nach drei Siegen in Folge im letzten Spiel bei Hessen Kassel nur ein Unentschieden. Gegen den FSV wieder ein Sieg herausspringen, den es bereits im Hinspiel gab. Damals gewann der BSC mit 2:1.


Strauchelnde Stuttgarter Kickers erwarten nächsten Gegner aus der Top 5

Nach einer enttäuschenden Leistung im Topspiel gegen die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim, ist die Mannschaft von Mustafa Ünal nun gefragt. In der englischen Woche empfangen die Kickers zuhause die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Die SGB musste ebenfalls eine bittere Niederlage in der vergangenen Woche hinnehmen. Gegen den TSV Steinbach Haiger reichte eine 2:0-Führung zur Halbzeit nicht und die Gäste aus Steinbach konnten das Spiel mit drei Toren drehen. Sechs Punkte trennen beide Mannschaften, während der SVK weiterhin an der Tabellenspitze steht, die Meisterschaft aber nicht mehr in der eigenen Hand hat und Fulda auf Rang fünf steht.


Kann die Eintracht ihre Siegesserie bei der TSG Balingen fortsetzen?

Mit einem 1:0 über den VfR Aalen konnte Eintracht Frankfurt II am Samstag den vierten Sieg in Folge einfahren Zudem sind die Hessen seit sieben Ligaspielen ohne Niederlage. Unter der Woche am Mittwoch geht es gegen den Drittletzten aus Balingen. Behält die Eintracht die Siegesserie bei, könnte die SGE sogar noch ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Meisterschaft geht. Mehrere Siege am Stück bräuchte auch die Heimmannschaft. Elf Punkte Rückstand derzeit auf einen Nichtabstiegsplatz, zudem ein schlechteres Torverhältnis als die Konkurrenz stehen zu Buche. Bei den Gästen wird Torjäger Noel Futkeu nach Gelbsperre zurückkehren.


Tabellennachbarn unter sich – SGV Freiberg auswärts beim FC 08 Homburg

Mit zwei Siegen im Rücken reisen die Freiberger in der englischen Woche ins Saarland. 44 Punkte und Rang sechs sind der aktuelle Stand beim SGV, der den dritten Sieg in Folge einfahren möchte. Zwei sehr wichtige Spieler werden den Gästen nicht zur Verfügung stehen. David Pisot bekam seine fünfte gelbe Karte und Ruben Reisig sah sogar schon zum zehnten Mal die Verwarnungskarte. Beim Gastgeber aus Homburg gibt es keine Sperren, allerdings fehlt dem FCH aktuell das Selbstverständnis. Durch die Siegesserie von Freiberg und zwei eigenen Niederlagen am Stück, stehen die Saarländer nun einen Platz und einen Zähler hinter dem Sport- und Gesangsverein.


27. Spieltag:

Dienstag, 02.04.2024, 19:00 Uhr

TSV Steinbach Haiger - TSV Schott Mainz

VfR Aalen - TSG Hoffenheim II

Kickers Offenbach - FC-Astoria Walldorf

TuS Koblenz - VfB Stuttgart II

KSV Hessen Kassel - FSV Frankfurt

1. FSV Mainz 05 II - Bahlinger SC

Mittwoch, 03.04.2024, 19:00 Uhr

SV Stuttgarter Kickers - SG Barockstadt

TSG Balingen Fußball - Eintracht Frankfurt II

FC 08 Homburg - SGV Freiberg Fußball


Hier
die Tabelle: