Grünberg - Am gestrigen Abend wurde im Sporthotel Grünberg die erste Hauptrunde des Fußball-Hessenpokals 2020/21 ausgelost. Dabei zog der Schwalm-Eder-Vertreter FSG Gudensberg das große Los. Der Verbandsliga-Aufsteiger empfängt am Mittwoch, den 30. September um 19 Uhr den Regionalligisten KSV Hessen Kassel. Hier alle Paarungen in der Übersicht:

Uttershausen - Die FSG Gudensberg ist neuer Kreispokalsieger. Das Team von Trainer André Fröhlich besiegte gestern in Uttershausen in einem jederzeit spannenden Endspiel den TSV Wabern mit 2:1 (0:0). Hier eine Bildergalerie zum Spiel, aufgenommen vom Fotografen Andreas Garde:

Uttershausen - FSG Gudensberg heißt der Sieger des Fußball-Kreispokals 2020 im Schwalm-Eder-Kreis. Damit konnte der Verbandsligist erstmals auf Großkreisebene triumphieren. Im Finale setzte man sich in einer temporeichen Begegnung gegen den Gruppenligisten TSV Wabern mit 2:1 (0:0) durch.

Uttershausen - Die FSG Gudensberg ist neuer Kreispokalsieger. Das Team von Trainer André Fröhlich besiegte gestern in Uttershausen in einem jederzeit spannenden Endspiel den TSV Wabern mit 2:1 (0:0). Hier eine Bildergalerie zum Spiel, aufgenommen vom Fotografen Heinz Trollhagen:

Schwalm-Eder - Hier die Ergebnisse und die Torschützen des Endspiels im Fußball-Kreispokal des Schwalm-Eder-Kreises:

Uttershausen - Es ist der endgültig letzte Vorhang, der fällt für die Saison 2019/20. Mit etwas Verspätung, aber immerhin. Am kommenden Samstag ab 17 Uhr steht das Fußball-Kreispokal-Finale des Schwalm-Eder-Kreises auf dem Programm. In Uttershausen treffen die FSG Gudensberg und der TSV Wabern aufeinander, um den Nachfolger für den Titelverteidiger 1. FC Schwalmstadt zu ermitteln, der sich die beiden zurückliegenden Jahre den Henkelpott sicherte.

Kirchberg - Durch einen 2:1 (1:1)-Sieg bei der SG Kirchberg/​Lohne/Haddamar ist der FSG Gudensberg gestern der Einzug ins Finale des Fußball-Kreispokals des Schwalm-Eder-Kreises 2019/20 geglückt. Hier eine Bildergalerie zum Spiel, aufgenommen vom Fotografen Heinz Trollhagen:

Frankfurt - Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger gewinnt das Endspiel im Hessenpokal beim FSV Frankfurt mit 1:0 (1:0). Vor 249 Zuschauern erzielte Sören Eismann das Tor des Tages in der 43. Minute. Somit sichert sich die Alipour-Elf den zweiten Pokalsieg nach 2018 und damit auch den Einzug in den DFB-Pokal, wo Zweitligist SV Sandhausen zwischen dem 11. und 14. September 2020 an den Haarwasen kommen wird.

Kirchberg/Gudensberg - Es ist der erste Härtetest, eine echte Standortbestimmung: Wenn am Sonntag um 15 Uhr in Kirchberg die SG Kirchberg/​Lohne/Haddamar und die FSG Gudensberg zum zweiten Fußball-Kreispokal-Halbfinale aufeinandertreffen, geht es nicht nur um den Einzug ins Endspiel, nein, die Begegnung wird auch erste Aufschlüsse darüber geben, wie weit beide Teams in der Vorbereitung sind. An welchen Stellschrauben noch gedreht werden muss. Aber an erster Stelle steht natürlich der Einzug ins Endspiel.

Frankfurt - Die Spannung steigt, die Entscheidung naht. Am Samstag findet für den TSV Steinbach Haiger ein echtes Highlight statt. Zum zweiten Mal nach 2018 steht der Vizemeister der Fußball-Regionalliga Südwest im Finale des Fußball-Hessenpokals. Vor zwei Jahren gewann der TSV gegen den KSV Hessen Kassel mit 2:0. Dieses Mal ist der Gegner Ligakonkurrent FSV Frankfurt. Die Partie, die in der PSD-Bank-Arena in Frankfurt stattfindet, wird um 16.50 Uhr angepfiffen.

Kleinenglis/Wabern - Es ist so weit: Nach gut fünf Monaten der Diskussionen und Nachrichten über Corona und seine Auswirkungen ist jetzt mal wieder der Fußball an der Reihe. Für mindestens 90 Minuten, oder auch 120, muss die Pandemie ins zweite Glied rücken. Das erste Pflichtspiel seit Mitte März 2020 steht auf dem Programm. In der Möller-Arena in Kleinenglis empfängt die SG Englis/K./A. den TSV Wabern zum ersten Halbfinale des Kreispokals 2019/20. Anstoß ist um 19 Uhr.

Schwalm-Eder - Der Kreisfußballausschuss des Schwalm-Eder-Kreises teilt mit, dass das Kreispokalendspiel am 29.08.2020, aufgrund der immer noch grassierenden Corona-Pandemie, auf dem Sportplatz von einem der Finalteilnehmer ohne Zuschauer stattfinden soll. Dies hat der KFA in seiner Sitzung am 18.08.2020 beschlossen. Hintergrund ist, dass mit deutlich mehr als den erlaubten 250 Zuschauern zu rechnen wäre.

Hessen - Das Finale im Fußball-Hessenpokal zwischen dem FSV Frankfurt gegen den TSV Steinbach Haiger am Samstag, 22. August 2020 wird vor maximal 250 Zuschauern stattfinden. Ein vom FSV Frankfurt bei der Stadt eingereichtes Hygienekonzept für bis zu 1.280 Zuschauer in der heimischen PSD Bank Arena fand aufgrund der aktuellen Infektionslage im Raum Frankfurt keine Genehmigung der zuständigen Behörden. Somit greift die derzeit in Hessen gültige Veranstaltungsobergrenze von maximal 250 Zuschauern auch für das hessische Pokalfinale.

Gießen - Großer Jubel, große Erleichterung und große Vorfreude beim TSV Steinbach Haiger. Dank eines verdienten 2:1 (2:0)-Erfolgs im Halbfinale des Bitburger Hessenpokals beim FC Gießen hat der Fußball-Regionalligist zum zweiten Mal nach 2018 das Endspiel im Landespokal erreicht. Schon am kommenden Samstag (22. August, 16.45 Uhr) trifft der TSV im Finale in Frankfurt auf den FSV Frankfurt.

Hessen - Hier die Ergebnisse und Torschützen des Halbfinales des Fußball-Hessenpokals:

Deutschland - Am 22. August 2020 überträgt die ARD den mittlerweile 5. Finaltag der Amateure in einer großen Livekonferenz. Ein Großteil der Endspielpaarungen steht noch nicht fest, dennoch haben die Fußball-Landesverbände bereits die Einteilung der Konferenzen gemeinsam mit der ARD vorgenommen.

Hessen - Die Anstoßzeit des noch ausstehenden Halbfinalspiels des Fußball-Hessenpokals zwischen den beiden Regionalligisten FC Gießen und TSV Steinbach Haiger (15. August 2020) wurde um 90 Minuten vorgezogen. Der Anpfiff erfolgt nicht wie ursprünglich geplant um 15:30 Uhr, sondern bereits um 14 Uhr.

Hessen - Die Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund haben sich verständigt, die fünfte Auflage des Finaltags der Amateure am 22. August 2020 durchzuführen, soweit es die behördlichen Verfügungslagen zur Eindämmung des Corona-Virus in den jeweiligen Bundesländern zulassen. Eine Freigabe durch die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) für den Finaltag der Amateure liegt bereits vor. Die ARD plant, die Pokal-Konferenz erneut bundesweit live im Ersten übertragen.

Hessen - Die Präsidenten und Geschäftsführer der 21 Landesverbände haben sich mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie befasst und entschieden, den geplanten Finaltag der Amateure terminlich zu verlegen. Ursprünglich sollte die fünfte Auflage der größten Fußball-Livekonferenz des Jahres am 23. Mai 2020 und damit wie auch schon 2019 am Tag des DFB-Pokalfinales steigen.

Stadtallendorf - Im Halbfinale des Fußball-Hessenpokals unterlag der TSV Eintracht Stadtallendorf gestern zu Hause dem FSV Frankfurt mit 0:2 (0:0).

Stadtallendorf - Am heutigen Mittwochabend geht es für den Fußball-Hessenligisten Eintracht Stadtallendorf und das Regionalligateam des FSV Frankfurt um den Einzug in das Endspiel des Hessenpokals. Anpfiff im Herrenwaldstadion von Stadtallendorf ist um 19 Uhr. Aufgrund der Wetterlage und des Zustandes des Rasenplatzes in Stadtallendorf findet die Partie auf dem Kunstrasenplatz statt.

Hessen - Die Spieltermine der beiden Halbfinals des Fußball-Hessenpokals der Saison 2019/20 wurden nun vom Hessischen Fußball-Verband (HFV) in Abstimmung mit den beteiligten Mannschaften wie folgt angesetzt:

Gießen - Am gestrigen Sonntagnachmittag unterlagen die Offenbacher Kickers im Viertelfinale des Fußball-Hessenpokals mit 0:1 beim FC Gießen. Vor 1.412 Zuschauern im Gießener Waldstadion - unter ihnen rund 800 mitgereiste OFC-Anhänger - erzielte Öztürk in der 85. Minute den Siegtreffer der Gastgeber.

Alzenau - Nachdem die Offenbacher Kickers dem FC Bayern Alzenau vor zwei Wochen in der Regionalliga Südwest mit 0:2 unterlagen, konnten sie am gestrigen Nachmittag vor 2.300 Zuschauern in der Main-Echo-Arena in Alzenau das Achtelfinale des Hessenpokals mit 1:0 für sich entscheiden. Den Siegtreffer erzielte Pyysalo in der 103. Minute der Verlängerung.

Weidenhausen - Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger wird seiner Favoritenstellung im Hessenpokal gerecht und siegt gestern mit 2:0 (0:0) beim SV Adler Weidenhausen. Der Pokalschreck aus Nordhessen hielt vor 1.600 Zuschauern über weite Strecken aufopferungsvoll dagegen. Am Ende reichten der Alipour-Elf jedoch zwei Treffer von Sascha Marquet zum Einzug ins dritte Halbfinale der Vereinsgeschichte.