Katar - Hier die Ergebnisse der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar:

Mainz - Das ZDF überträgt 18 Spiele der WM-Gruppenphase, darunter das Topspiel Spanien gegen Deutschland, – und startet gleich mit einem "Dreierpack" in die Übertragungen der Weltmeisterschaft: Das Eröffnungsspiel Katar gegen Ecuador am Sonntag, 20. November 2022, sowie die beiden WM-Folgetage stehen auf dem Programm des Zweiten. Danach wechseln sich ARD und ZDF bei den Spieltagen in der Gruppenphase ab. die Parallelspiele am letzten Spieltag der Gruppenphase laufen exklusiv bei Magenta/Telekom. Zusammenfassungen dieser Partien sind nach Abpfiff im Rahmen der ZDF-Übertragungen zu sehen.

Stuttgart (ots) - Am 20. November 2022 beginnt in Katar die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Die ARD überträgt insgesamt 24 Spiele live auf allen Ausspielwegen, darunter am Mittwoch, 23. November um 14:00 Uhr Deutschland - Japan sowie am Donnerstag, 01. Dezember um 20:00 Uhr das letzte und vielleicht entscheidende deutsche Gruppenspiel gegen Costa Rica. Außerdem sind drei Achtelfinal-Begegnungen, ein Viertelfinale, ein Halbfinale sowie das Finale live im Ersten sowie auf sportschau.de und in der ARD Mediathek zu sehen.

Regensburg - Tobias Werner wird ab dem 01.12.2022 neuer Geschäftsführer Sport der SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA (nachfolgend „Jahn KG“) und damit Nachfolger von Roger Stilz. Der ehemalige Bundesliga-Spieler wechselt vom Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena, wo er aktuell noch als Sportdirektor fungiert, nach Regensburg.

Gelsenkirchen - Neuer Chef-Trainer für Königsblau: Thomas Reis übernimmt mit sofortiger Wirkung die Verantwortung für die Lizenzmannschaft. Der 49-Jährige hat am Donnerstag (27.10.) seinen Vertrag beim FC Schalke 04 unterschrieben und wird am Donnerstag sein erstes Training auf dem Rasen leiten.

Elversberg - Auch in der sportlichen Leitung stellt die SV Elversberg die Weichen für die Zukunft. Sportdirektor Ole Book verlängert seinen Vertrag und wird zur kommenden Saison in den Vorstand des Vereins neben Dr. Marc Strauß (Verwaltung und Vereinsentwicklung) und David Strauß (Marketing und Vertrieb) als neuer Sport-Vorstand aufrücken.

Gelsenkirchen - Sportdirektor Rouven Schröder verlässt mit sofortiger Wirkung den FC Schalke 04. Der Architekt der Aufstiegsmannschaft hatte den Vorstand darüber informiert, dass er den Club aus persönlichen Gründen vor Ablauf des Vertrags verlassen möchte. Diesem Wunsch sind Dr. Bernd Schröder, Christina Rühl-Hamers und Peter Knäbel nachgekommen.

Fürth - Alexander Zorniger übernimmt das Amt als Cheftrainer bei der SpVgg Greuther Fürth und wird am Montagvormittag (10.30 Uhr) erstmals das Training beim Kleeblatt leiten. „Alexander Zorniger ist ein sehr erfahrener Trainer, mit einer klaren Philosophie, weiß aber auch, was in unserer aktuellen Situation gefragt ist“, so Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi.

Gelsenkirchen - Die sportliche Leitung des FC Schalke 04 hat Chef-Trainer Frank Kramer am heutigen Mittwoch (19.10.) mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Das Training am Mittwoch wird von den Assistenztrainern geleitet.

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat Marc Schneider von seinem Amt als Trainer freigestellt. Dies wurde dem Schweizer heute Morgen in einem Gespräch mitgeteilt.

Ismaning - Noch mehr Rückenwind nach der EM-Euphorie – SPORT1 bietet der Frauen-Bundesliga bis 2027 die große Primetime-Bühne im Free-TV: Die Sport1 GmbH hat bei der Vergabe der Medienrechte an der FLYERALARM Frauen-Bundesliga durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein umfangreiches Rechtepaket für die Spielzeiten 2023/2024 bis 2026/2027 zur Auswertung in Deutschland erworben.

Mainz/Köln - SportA, die gemeinsame Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, hat sich mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) darauf verständigt, auch in den kommenden vier Spielzeiten 2023/24 bis 2026/27 die Spiele der Frauen-Nationalmannschaft live im Ersten und dem ZDF zu übertragen. Daneben ist es gelungen, im Rahmen der Ausschreibung des DFB sowohl Live- als auch Highlight-Rechte an der Frauen-Bundesliga sowie umfassende Highlight-Rechte für die Berichterstattung über die 3. Liga im selben Zeitraum bis 2026/27 vom DFB zu erwerben.

Saarbrücken - Drittligist 1. FC Saarbrücken und Cheftrainer Uwe Koschinat haben sich darauf geeinigt, das bestehende Vertragsverhältnis in beiderseitigem Einvernehmen aufzulösen.

Ismaning - Bastian Schweinsteiger, Ex-Profi von Bayern München und Weltmeister von 2014, hat sich im exklusiven SPORT1 Interview unter anderem zur deutschen Nationalmannschaft und offenen Personalfragen, WM-Gastgeber Katar sowie seinem Ex-Klub FC Bayern geäußert. Dabei stützt er FCB-Trainer Julian Nagelsmann und sagt: „Ich bin von seiner Qualität als Trainer überzeugt.“ Auszüge des Interviews im Folgenden, der gesamte Artikel ist auf SPORT1.de abrufbar:

Leverkusen - Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat sich von Cheftrainer Gerardo Seoane getrennt. Die Nachfolge des Schweizers übernimmt Xabi Alonso, dessen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 läuft. Bayer 04 wird den 40-jährigen Spanier am Donnerstag (06. Oktober) im Rahmen einer Pressekonferenz um 11.30 Uhr in der Leverkusener BayArena offiziell vorstellen.

Dresden - Für die Auswärtsbegegnung der SG Dynamo Dresden am 12. Spieltag bei Rot-Weiss Essen am 15. Oktober 2022 wird es keinen freien Kartenverkauf für den Gästebereich geben.

Bayreuth - Jürgen Wehlend, Geschäftsführer der SG Dynamo Dresden, äußert sich zu den Vorkommnissen im Gästebereich beim Gastspiel gegen die Spielvereinigung Bayreuth:

Paderborn - Der SC Paderborn hat bei einer zentralen Personalie im sportlichen Bereich für Klarheit gesorgt. Der Verein verständigte sich mit Chef-Trainer Lukas Kwasniok auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2025.

Frankfurt - Peter Fischer wurde mit einer Mehrheit von knapp 80 Prozent als Präsident von Eintracht Frankfurt e.V. wiedergewählt. Die Ausgliederung des Fußball-Nachwuchsleistungszentrums in die Fußball AG erhielt eine große Zustimmung der Mitgliedschaft. Vorstandssprecher Axel Hellmann sprach neben den großartigen Erfolgen der jüngeren Geschichte auch über die Zustände bei den Auswärtsspielen im internationalen Wettbewerb. Auf der Mitgliederversammlung von Eintracht Frankfurt e.V. am Montag, den 26. September, wurden wichtige Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen.

Wolfsburg - Marcel Schäfer (38) wird zum 01. Februar 2023 Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg. Der jetzige Sportdirektor wird damit Nachfolger von Jörg Schmadtke, dessen Vertrag bekanntermaßen zum 31. Januar 2023 endet. Der Posten des Sportdirektors wird ab Februar kommenden Jahres mit dem ehemaligen VfL-Profi Sebastian Schindzielorz besetzt.

Frankfurt - Die UEFA hat am heutigen Freitagabend ihr Urteil zu den Vorkommnissen im Rahmen des Champions League-Auswärtsspiels bei Olympique de Marseille am 13. September 2022 gefällt.

Bochum - Der VfL Bochum 1848 hat einen neuen Cheftrainer: Thomas Letsch übernimmt die Verantwortung für den Lizenzspielerkader und wird am kommenden Montag seine erste Einheit leiten. Der 54-Jährige wechselt vom niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim an die Castroper Straße und bringt seinen Co-Trainer Jan Fießer mit.

Leipzig - RB Leipzig kann am heutigen Montag die Verpflichtung von Max Eberl als „Geschäftsführer Sport“ bekanntgeben. Der 48-Jährige erhält bei den Roten Bullen einen langfristigen Vertrag und wird seine Tätigkeit beim Fußball-Bundesligisten zum 15. Dezember 2022 aufnehmen. Mitte Dezember wird dann auch die offizielle Vorstellung im Rahmen einer Pressekonferenz stattfinden.

Saarbrücken - Drittligist 1. FC Saarbrücken hat den 44-jährigen Fußballlehrer Rüdiger Ziehl als neuen Manager der Profiabteilung verpflichtet. Der gebürtige Zweibrücker war bis zum Sommer diesen Jahres Trainer des Aufsteigers TSV Havelse und arbeitete zuvor neun Jahre in verantwortlicher Position beim Bundesligisten VfL Wolfsburg, zuletzt als Trainer der U23 in der Regionalliga Nord.

Bochum - Der VfL Bochum 1848 hat Cheftrainer Thomas Reis und Co-Trainer Markus Gellhaus von ihren Aufgaben entbunden und mit sofortiger Wirkung freigestellt. Heiko Butscher, Trainer der U19, übernimmt interimsweise die Aufgaben von Reis.