Hessen - Ende April veröffentlichte die Schiedsrichter-Kommission des Weltverbandes FIFA die Liste aller offiziellen Schiedsrichter/innen, welche bei den Olympischen Spielen in Tokio bei den Fußballturnieren zum Einsatz kommen. Insgesamt 99 wurden als Schiedsrichter/innen, Assistenten/innen und als Video Assistent Referee nominiert.

Die deutschen Farben vertreten neben der ehemaligen Weltschiedsrichtern Bibiana Steinhaus-Webb, welche als VAR-Offizielle zum Einsatz kommen wird, die 39-jährige hessische Spitzenschiedsrichterin Katrin Rafalski vom TSV Besse.

Für Rafalski wird es nach 2012 in London die zweite Teilnahme bei Olympischen Spielen sein. In Tokio wird Rafalski als Schiedsrichterassistentin eingesetzt werden. Eine tolle und verdiente Auszeichnung im Jahr ihres 25-jährigen Schiedsrichterjubiläums.

Das Olympische Fußballturnier der Frauen beginnt am 21. Juli 2021 im Sapporo Dome von Tokio. Beim Turnier wird erstmals die Videotechnologie zum Einsatz kommen.

Der Verbandsschiedsrichterausschuss gratuliert Katrin Rafalski zur Nominierung und wünscht ihr bereits jetzt einen tollen, spannenden und vor allen Dingen gesunden Aufenthalt in Tokio. (ar)


Quelle: HFV