Offenbach - Kickers Offenbach bestritt am gestrigen Sonntagvormittag sein letztes Testspiel der Wintervorbereitung. Gegen den Karlsruher SC II überzeugte die Mannschaft von Christian Neidhart über die kompletten 90 Minuten und gewann am Ende mit 5:1 (3:0).

Der OFC startete fulminant ins Spiel und erzielte in den ersten sieben Minuten gleich drei Treffer. In der zweiten Minute war es Marc Wachs der mit einem tollen Pass in die Tiefe Nazarov fand, dieser behielt die Übersicht, legte quer auf Staude, der ohne Probleme aus kurzer Distanz zum 0:1 einschob.

Nur eine Minute später zappelte der Ball zum zweiten Mal im Netz der Karlsruher. Lankford fand mit einem Pass in die Schnittstelle Marcos Alvarez, der vor Max Weiß im Tor des KSC cool blieb und ins rechte Eck abschloss.

Nur vier Minuten später war es der stark aufspielende Nazarov, der gegen seinen Ex-Verein sein ganzes Können zeigte. Nach Sololauf schlenzte er den Ball aus 18 Metern mit links unhaltbar in den linken Winkel, Traumstart für die Kickers.

Der gestern noch in der 2. Bundesliga geforderte KSC rückte mit ausgedünntem Kader an und kam nicht richtig ins Spiel. In der 14. Minute dann die erste Chance durch Zivcivadze nach Hereingabe von der linken Seite. Sein Abschluss landete allerdings über dem Tor. Der OFC agierte weiterhin auf Augenhöhe, mit der drei Tore Führung ging es in die Halbzeit.

Die Kickers wechselten zur Halbzeit einmal, Sorge kam für Knothe in die Partie. In der 60. Minute kamen Pfeiffer und Urbich für Lankford und Alvarez. Drei Minuten später war es der eingewechselte Pfeiffer der nach Vorbereitung durch Staude aus kurzer Distanz auf 0:4 stellte. Die Karlsruher bemühten sich um eine Antwort und diese kam prompt. Ein Pass in die Tiefe fand Budu Zivcivadze, der vor Brinkies den Kopf nochmal hochnahm und überlegt ins linke Eck zum 1:4 abschloss.

In der Folge wechselte Christian Neidhart durch und der OFC sollte noch den Schlusspunkt setzen. Nach einer Ecke kam der Ball noch einmal in den Sechzehner, wo Jopek per Kopf zu Pfeiffer ablegte, der seinen Doppelpack schnüren konnte (87.).

Am Samstag geht es weiter für den OFC. Gegen den SV Steinbach geht es im Achtelfinale des Hessenpokal zum ersten Pflichtspiel der Restsaison.


OFC: Brinkies, Müller (78. Jopek), Lankford (60. Pfeiffer), Alvarez (60. Urbich), Knothe (46. Sorge), Wachs (78. Vetter), Breitenbach, Staude (68. Wanner), Marcos (75. Arh Cesen), Moreno (75. Garcia), Nazarov (75. Mesanovic)

Tore: 0:1 Staude (2.), 0:2 Alvarez (3.), 0:3 Nazarov (7.), 0:4 Pfeiffer (60.), 1:4 Zivcivadze (63.), 1:5 Pfeiffer (87.).