Melsungen/Halle - Am Wochenende werden in Halle die deutschen Winterwurfmeisterschaften im Hammer-, Diskus- und Speerwurf in den Altersklassen der Männer und Frauen bis zur U18 ausgetragen. Zudem finden in der Geburtstadt Georg Friedrich Händels die deutschen Hallenmeisterschaften im Kugelstoßen statt.

Bad Sooden-Allendorf - Trotz des launischen Wetters, das mit einem Regenintermezzo in der Woche vor den nordhessischen Hallenmeisterschaften in Bad Sooden-Allendorf ein geregeltes Sprinttraining auf der Straße nicht zuließ, hatten die 60m-Sprints in dem historischen Doppelort rechts und links der Werra Hochkonjunktur aus Melsunger Sicht.

Melsungen/Kalbach - Am kommenden Wochenende finden in Frankfurt-Kalbach die U20-Landesmeisterschaften statt. Die Veranstaltung vereint eine breite Palette an Talenten, darunter erfahrene Spitzenathleten, die bereits Deutschland bei Welt- bzw. Europameisterschaften vertreten haben sowie aufstrebende U18-Athleten, die ebenfalls einmal an einer internationalen Meisterschaften teilnehmen möchten.

Melsungen - Nachdem Luis André fast 500 Tage wegen einer schweren Verletzung keinen Wettkampf bestreiten durfte, meldete sich der 18-Jährige innerhalb einer Woche mit zwei neuen Rekorden eindrucksvoll in der DLV-Spitze der U20 zurück.

Frankfurt - Bei den ersten Hessischen Meisterschaften in der Saison 2024 in Frankfurt hatten fast 700 Athleten in den Altersklassen der Frauen, Männer sowie der Jugend U18 gemeldet. Dennoch prägten auch in diesem Jahr Licht und Schatten die Wettkämpfe der Aktiven. Besondere Sorgen sollten den Verantwortlichen der Mangel an Klasse und Masse bei den Männern im Kugelstoßen bereiten, wo bereits eine Leistung unter 12 Metern mit der Bronzemedaille belohnt wurde.

Chemnitz - „Ring frei für Luis André“, hieß es für den 18-Jährigen, der nach fast 500 Tagen Wettkampfabstinenz bei den sächsischen Hallenmeisterschaften im Kugelstoßen der U20 außer Wertung teilnahm. Seinen letzten Wettkampf absolvierte der Melsunger Modellathlet am 10. September 2022 beim KSK-Cup in Felsberg, wo er sich mit 14,33 Meter den Sieg holte.

Hannover - Während die Mehrzahl der DLV-Top-Athleten sich zurzeit noch in den Trainingslagern in Südeuropa den Feinschliff für die ersten Wettkämpfe des Jahres holen, fiel am DLV-Olympiastützpunkt Hannover der Startschuss für das Leichtathletik-Jahr 2024. Die Veranstaltung im Sportleistungszentrum stand dabei besonders im Zeichen der Frauen-Sprungwettbewerbe.

Melsungen - „Setze dir ein realistisches Ziel, das du erreichen kannst“, sagte Alwin Wagner, als er im Jahr 2017 Vivian Groppe aus dem Malsfelder Ortsteil Beiseförth in seine Trainingsgruppe aufnahm. Für Wagner, der über 50 Jahre als Leichtathletik-Trainer in der MT Melsungen und 15 Jahre als Wurftrainer für den Hessischen Leichtathletik-Verband arbeitete, war es wichtig, dass seine Schützlinge Ziele wählten, die sowohl herausfordernd als auch erreichbar waren. „Mit realistischen Zielen erhöht man die Wahrscheinlichkeit, sie erfolgreich zu erreichen; unrealistische oder überambitionierte Ziele können frustrierend sein und zu Entmutigung führen“, sagte der erfahrene Trainer.

Ziegenhain - Am gestrigen Samstag fand in Ziegenhain der 51. Silvesterlauf statt. Zahlreiche Leichtathleten gaben dabei ihre Visitenkarte ab. Bei den Männern siegte Florian Orth (ESV Jahn Treysa) vor Marc Unger (SC Neukirchen) und Moritz Wernicke (SG Aulatal). Anne Starostzik vom PSV Kassel hat bei den Frauen den alten Streckenrekord auf der langen Strecke (8100 m) von Tanja Nehme mit 30:51 min in 29:52 min deutlich unterboten. Bei der Schwälmer Traditionsveranstaltung zugegen war auch Fotograf Heinz Trollhagen, der einige Eindrücke der Läufe für Sie zusammengestellt hat. Hier die Ergebnisse und die Bildergalerie Teil 1:

Ziegenhain - Am gestrigen Samstag fand in Ziegenhain der 51. Silvesterlauf statt. Zahlreiche Leichtathleten gaben dabei ihre Visitenkarte ab. Bei den Männern siegte Florian Orth (ESV Jahn Treysa) vor Marc Unger (SC Neukirchen) und Moritz Wernicke (SG Aulatal). Anne Starostzik vom PSV Kassel hat bei den Frauen den alten Streckenrekord auf der langen Strecke (8100 m) von Tanja Nehme mit 30:51 min in 29:52 min deutlich unterboten. Bei der Schwälmer Traditionsveranstaltung zugegen war auch Fotograf Heinz Trollhagen, der einige Eindrücke der Läufe für Sie zusammengestellt hat. Hier die Ergebnisse und die Bildergalerie Teil 2:

Ziegenhain - Natürlich, noch steht Alles im Schatten von Weihnachten, aber damit ist das Jahr auch schon bald zu Ende und mithin schlägt die Stunde des Ziegenhainer Silvesterlaufs und der Samba-Rythmen im Schützenwald. Zumindest sehen es die Organisatoren des 51. Ziegenhainer Silvesterlaufs so.

Melsungen - Der Übergang aus der Altersklasse U20 markiert für die meisten Athletinnen und Athleten eine anspruchsvolle Phase in Bezug auf ihren Sport. Sie konkurrieren mit teilweise deutlich älteren Gegnern. Gleichzeitig stellt sich häufig die Frage, welchen Stellenwert die Leichtathletik im Leben einnehmen soll. Auch für Vivain Grooppe (MT Melsungen) stehen nach dem Abitur, das sie im Frühjahr an der Geschwister-Scholl-Schule in Melsungen absolvieren wird, ebenfalls einige Veränderungen bevor (wir werden darüber berichten).

Ziegenhain - Nachdem im letzten Jahr der Ziegenhainer Silvesterlauf sein 50. Jubiläum erfolgreich bestritten hat, wird es auch dieses Jahr wieder eine Auflage am letzten Tag im Jahr geben. Von daher war der Jubiläumslauf nicht das letzte Aufbäumen des Schwälmer Kultlaufes, sondern die Veranstalter hoffen, dass es noch viele Jahre so weiter gehen wird.

Melsungen - Die 14. Auflage des Hallen-Mehrkampfes der MT Melsungen, bestehend aus dem 50m-Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen, die zur Erinnerung an den MT-Sponsor Dr. Friedrich-Stracke veranstaltet wurde, hätte eine größere Teilnehmerzahl verdient gehabt. Diese Vielseitigkeitsprüfung mit nur 47 Mehrkämpfern fand damit nicht die erwartete Resonanz und brachten somit nach dem Ausfall des Läufer-Dreikampfes am ersten Novemberwochenende die zweite Enttäuschung.

Frankfurt - Mehrkämpferin Carolin Schäfer verlängert ihren Vertrag bei Eintracht Frankfurt um ein weiteres Jahr und geht mit dem Adler auf der Brust in das bevorstehende Olympia-Jahr.

Erfurt - Das Jahr 2023 gestaltete sich für Vivian Groppe (MT Melsungen) alles andere als einfach: Als am Ende des letzten Jahres die deutsche U18-Meisterin über 200 Meter aufgrund ihrer beeindruckenden Sprintleistungen in den Perspektivkader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes berufen wurde, bedankte sie sich beim Weihnachtsmeeting in Magdeburg mit zwei großartigen Rennen, die von hoher Frequenz und entsprechendem Tempo geprägt waren.

Ohrdruf - Beim Herbstsportfest in Ohrdruf (Thüringen), wo über 400 Leichtathleten bei schönem Spätsommerwetter ihre Saison beendeten, gehörten die Sprintwettbewerbe der U20 mit den beiden 18-jährigen Niclas Dittmar (MT Melsungen) und Marius Bartsch (SV Creaton Großengottern) zu den Höhepunkten.

Stuttgart - Am vergangenen Wochenende fanden im Stadion Festwiese in Stuttgart die deutschen Jugendmeisterschaften der U16 statt. Jacob Thomä (Foto) vom LTV Neukirchen sicherte sich in einem spannenden Wettkampf sensationell den Titel des Deutschen Jugendmeisters im Hochsprung.

Rostock - Bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der U18/U20, an denen über 1400 Talente aus über 400 Vereinen im Rostocker Leichtathletikstadion ihre nationalen Meister ermittelten und sich noch für die U20-EM (07. bis 10. August in Jerusalem) qualifizieren konnten, blieb der Wunsch von Sprinterin Vivian Groppe, mit neuen Jahresbestzeiten über 100 und 200 Meter nach Melsungen zurückzukehren, unerfüllt.

Melsungen - Obwohl die Wettkampfsaison für Vivian Groppe bislang nicht nach Wunsch verlief, reist die Melsunger Sprinterin hoffnungsvoll und mit den besten Erinnerungen nach Rostock, wo ab Freitag von fast 1 400 Jugendliche aus über 400 Vereinen die deutschen Leichtathletikmeister ermittelt werden. Neben großartigen Leistungen wird man auch Überraschungen und Enttäuschungen erleben, da diese Titelkämpfe die letzte Gelegenheit bieten, sich für die U20-EM in Jerusalem zu qualifizieren.

Melsungen - Lieber Lothar, ich möchte Dir auf diesem Weg zu Deinem 84. Geburtstag herzlich gratulieren und Dir neben Gesundheit noch viele erfüllte Jahre wünschen.

Bebra - Beim Abendsportfest in Bebra versuchte Niclas Dittmar erneut die 200m-Norm für die deutschen U20-Meisterschaften zu erfüllen. Leider blieb das Glück dem nordhessischen Shooting-Sprint-Star auch dieses Mal fern. Nachdem er bei den hessischen Jugendmeister zweimal knapp an der DLV-Norm (22,60) mit 22,65 und 22,66 scheiterte, gab er in Bebra alles, um seinen Traum wahr werden zu lassen.

Bebra - Bei strahlender Sonne mit knapp 30 °C kämpften am vergangenen Sonntag 13 TSV 05 Remsfelder-Leichtathleten beim Abendsportfest in Bebra in den unterschiedlichsten Disziplinen um Top-Platzierungen.

Wiera - Im Rahmen des Schwalm-Eder-Laufcups findet am Sonntag, den 02.07.2023 der diesjährige Dorflauf in Wiera statt.

Aichach - Einen Tag nach ihrem grandiosen Auftritt beim Leichtathletik-Sportfest im nordhessischen Gilserberg, startete Vivian Groppe bei den Süddeutschen U23-Meisterschaften in Aichach (Bayern). Schon Wochen vorher lautete die Vorgabe ihres Trainers: „Strebe in Aichach das 200m-Finale mit einer Zeit unter 25 Sekunden an.“