Ingolstadt - Bei den deutschen Crosslaufmeisterschaften gingen über 1100 Ausdauerspezialisten an den Start, darunter auch der Melsunger U23-Läufer Lorenz Funck. Anders als bei den meisten Wettbewerben dieser Art, die auf umliegenden Wiesen und Feldern ausgetragen werden, kämpften die Langstreckenläufer um Edelmetall und Platzierungen auf einen hochattraktiven Parcours im Zentrum von Ingolstadt.

Stadtallendorf - Nachdem der Leichtathletik-Verband seine Hallensaison 2018/19 beendet hatte, führte der Hessische Turnverband in Stadtallendorf seine Landes-Mehrkampfmeisterschaften in der Leichtathletik durch. Mit Nele Schmoll (U18) und Vivian Groppe (U16) hatte die MT 1861 Melsungen für diese Vielseitigkeitsprüfung zwei heiße Eisen im Feuer. Außerdem unternahm Kugelstoßer Luis André einen weiteren Angriff auf die 14m-Marke.

Halle - Nach 2003 fanden wieder einmal die Deutschen Hallen-Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten mit dem Winterwurf in Halle an der Saale statt. Fast 1200 Sportler reisten nach Sachsen-Anhalt um mit über 2000 Einzelmeldungen ihre nationalen Meister zu ermitteln.

Dortmund - Die Leichtathleten der MT 1861 Melsungen bleiben ihrem gewohnt hohen Standard treu und boten auch beim Hallenabschluss in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle hervorragende Leistungen und einen eindrucksvollen Kampfgeist. Mit Luis André, Vivian Groppe und Newcomer Jean Heilmann hoben sich drei Athleten besonders hervor und standen bei der Siegerehrung auf dem obersten Treppchen. Aber auch Ella Gleim, Maybritt Böttcher, Linus Schopf, die Geschwister Oglialoro und Aaron Wicke gefielen mit guten Platzierungen und rundeten den sportlich gelungenen Hallenausklang mit persönlichen Bestzeiten ab.

Wabern - Zum zweiten Kinder-Leichtathletik-Wettkampf (KiLa) lud der TSV 1900 Wabern ein. Ein super Event, um die kleinen Athleten an die klassische Leichtathletik heranzuführen. Auch dieses Mal war der TSV Remsfeld wieder als eine der größten Gruppen stark vertreten, sodass sogar zwei U-10-Gruppen (Kinder im Alter von 5-9 Jahren) gemeldet werden konnten.

Gudensberg - Ein Tag, wie er schöner im Februar nicht sein konnte. Die Hessischen Cross-Meisterschaften bei strahlendem Sonnenschein in Gudensberg. Auch der TSV 05 Remsfeld war mit sechs Läufern und Läuferinnen am Start.

Obervorschütz - Am Sonntag fanden in Obervorschütz die hessischen Cross-Meisterschaften der Junioren statt. Neben 500 Läufern aus nah und fern war auch der Fotograf Heinz Trollhagen mit dabei, der einige Eindrücke der Läufe für Sie zusammengestellt hat. Hier die Bildergalerie:

Gudensberg - Der TSV Obervorschütz richtete zum dritten Mal nach 2009 und 2013 die Landesmeisterschaften im Crosslauf aus. Mehr als 500 Athleten hatten zu diesen Titelkämpfen ihre Meldung abgegeben, in die auch die Meisterschaften für den Schwalm-Eder-Kreis und die nordhessischen Titelkämpfen integriert waren.

Bad Sooden-Allendorf - Zehn Leichtathleten des TSV 05 Remsfeld wagten sich bei Wind und leichtem Schneeregen über den Meißner nach Bad Sooden-Allendorf, um an den nordhessischen Hallenmeisterschaften teilzunehmen.

Bad Sooden-Allendorf - Fast 200 Teilnehmer aus 25 Vereinen ermittelten ihre nordhessischen Meister in der Eilse-Sporthalle in Bad Sooden-Allendorf. Während bei den U16-Athleten große Teilnehmerfelder und gute Leistungen zu verzeichnen waren, blieb das Niveau vor allem bei den Männern deutlich hinter dem der letzten Jahre zurück. So belegten die beiden Melsunger Oldies Bernd Gabel, Jahrgang 1959, im Weitsprung und Uwe Krah, Jahrgang 1964, im Kugelstoßen jeweils den dritten Platz.

Melsungen - Ende Januar, starteten 26 Athleten und Athletinnen des TSV 05 Remsfeld bei den Schwalm-Eder-Hallenkreismeisterschaften in Melsungen. Die Disziplinen, im Wettkampf um die begehrten Titel, waren Sprint über 50m, Weitsprung, Hochsprung und bei den Jugendlichen kam noch das Kugelstoßen hinzu. Am Schluss des Wettkampftages feuerte das Publikum die Staffelläufe an.

Dortmund - Eine Woche nach ihrem Sieg bei den hessischen 300m-Hallenmeisterschaften in Stadtallendorf startete Vivian Groppe (MT Melsungen) gegen die stärksten 300m-Langsprinterinnen aus Nordrhein-Westfalen bei einem Hallenmeeting in Dortmund. Die 14-Jährige aus Beiseförth hatte sich bei diesem Meeting vorgenommen, ihr überragendes Meisterschaftsergebnis von 42,92 Sekunden, mit dem sie sich souverän den Landestitel geholt hatte, in Dortmund zumindest zu bestätigen.

Frankfurt - Qualifiziert für die Hessischen Hallen-Meisterschaften in Frankfurt-Kalbach hatten sich einige junge Athleten vom TSV 05 Remsfeld und die neu gegründete Startgemeinschaft (StG) in der Staffel „HESSEN NORD“. Unter diesem Namen starten dieses Jahr die Jungens der U18 und U20 des TSV gemeinsam mit den befreundeten Vereinen TuSpo Borken und dem KSV Baunatal.

Melsungen - Exakt 94 Teilnehmer aus 14 Vereinen bevölkerten die Melsunger Stadtsporthalle bei den Kreishallenmeisterschaften der Altersklassen U14 und U12. Auch die Nachwuchsleichtathleten der Melsunger Turngemeinde stellten mit zehn Titeln das erfolgreichste Team und verliehen damit wie bereits am Vortag bei den Senioren, Männern und Frauen, Jugendlichen und U16-Athleten ihren Hochburgansprüchen im Kreis kräftig Nachdruck.

Melsungen - Wie in den letzten Jahren, setzten auch im Jahr 2019 die Leichtathleten der MT 1861 Melsungen die Akzente bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in der Melsunger Stadtsporthalle und sicherten sich 28 von 48 Titel in den Wettkampfklassen der Männer, Frauen, M/W U20/18/16. Auch in den Staffeln überzeugten die Melsunger Teams mit Siegen der MU20, Frauen, WU20 und WU18, wobei sich die U18-Sprinterinnen mit Laura Vockeroth, Nele Schmoll, Ella Gleim und Schlussläuferin Vivian Groppe mit 1:11,08 Minuten in das Hallenrekordbuch eintragen konnten.

Stadtallendorf - Zwei Tage lang war die Leichtathletikhalle in Stadtallendorf Schauplatz der Titelkämpfe der U20/U16 des Hessischen Leichtathletik-Verbandes. Über 550 Teilnehmer aus 114 Vereinen hatten ihre Meldungen abgegeben und bis auf wenige Ausnahmen auch eingehalten. Somit war die Gewähr für spannende Wettkämpfe, aber auch für Überraschungen gegeben. Die MT Melsungen schickten mit Luis André, Vivian Groppe und Yannick Schleider drei Medaillenkandidaten zu diesen Meisterschaften, aber auch Niclas Dittmar und Kilian Krah fuhren mit Endkampfchancen nach Stadtallendorf.

Stadtallendorf - Am Wochenende finden die hessischen Hallenmeisterschaften für die Altersklassen der U20 und U16 in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf statt. Über 550 Teilnehmer aus 114 Vereinen haben ihre Meldungen dafür abgegeben. Von der MT 1861 Melsungen starten mit Luis Andre (Kugelstoßen der M14) und Vivian Groppe (60m und 300 m der W15) zwei Medaillenkandidaten. Aber auch Yannick Schleider peilt im Dreisprung eine Medaille an.

Dortmund - Die Helmut-Körnig-Halle in Dortmund, in unmittelbarer Nähe des Signal Iduna-Parks von Borussia Dortmund, scheint für Vivian Groppe (MT Melsungen) ein gutes Pflaster zu sein. Nachdem sie dort am 16. Dezember 2018 über 60 Meter mit 7,89 Sekunden zum ersten Mal unter acht Sekunden blieb, überraschte sie auch bei ihrem ersten 300m-Lauf in diesem Jahr wieder in der Helmut-Körnig-Halle.

Frankfurt - Während Hessens Leichtathletik-Senioren vor einer Woche in Hanau ihre Hallenmeister ermittelten, war dieses Wochenende das Sportzentrum in Frankfurt-Kalbach der Schauplatz für die besten Männer und Frauen sowie für die Jugend der U18. Fast 600 Starter aus 140 Vereinen sorgten für eine gute Resonanz unter dem Hallendach.

Erfurt - Der zehnjährige Linus Schopf (MT Melsungen) war im Vorjahr durch einige vorzügliche 800m-Rennen in das Blickfeld gekommen. Er hatte die Bestleistung im Schwalm-Eder-Kreis von Kevin Plettenberg (Spangenberg, 2:46,88 Min.) drei Mal verbessert und setzte beim Saisonabschluss in Uslar mit 2:42,70 Minuten den Schlusspunkt in einer erfolgreichen Freiluftsaison.

Frankfurt - Beim 36. nationalen Hallensportfest in Frankfurt, das noch nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt hat, starteten mit Vivian Groppe und Ella Gleim auch zwei Nachwuchssprinterinnen der Melsunger Turngemeinde. Beide hatten in den Weihnachtsferien eine fast dreiwöchige Leichtathletik-Abstinenz eingelegt. Dass in der Vorbereitungsphase auf die Landesmeisterschaften eine Trainingspause kontraproduktiv ist, musste vor allem die 15-jährige Ella Gleim feststellen. Zum Jahresende lief sie die 60 Meter in 8,20 und die 200 Meter in 28,05 Sekunden. In Frankfurt blieb sie über 60 Meter (8,60) und 200 Meter (30,15 Sek.) weit über ihren Bestleistungen.

Hanau - Der Hessische Leichtathletik-Verband (HLV) eröffnete seine Meisterschaftssaison 2019 in der Hanauer August-Schärrtner-Halle mit den Titelkämpfen der Senioren. Fast 300 Teilnehmer aus über 100 hessischen Vereinen ermittelten in ihren Altersklassen von der M/W30 bis zur M/W85 ihre Meister unter dem Hallendach.

Berlin - Luis André, der durch seine großartigen Leistungen im Kugelstoßen und Diskuswerfen zu den Köpfen des Jahres 2018 im Hessischen Leichtathletik-Verband gehört, wurde zu einer erneuten sportmedizinischen Untersuchung nach Berlin eingeladen. Am Olympiastützpunkt, wo Olympiasieger, Welt- und Europameister trainieren, wurde das Kraftpotential von Luis André durch den renommierten Sport- und Trainingswissenschaftler Reiner Günzl gemäß seiner individuellen körperlichen Voraussetzung und der speziellen Anforderungen für das Kugelstoßen und Diskuswerfen getestet.

Ziegenhain - Am gestrigen Montag fand in Ziegenhain der 48. Silvesterlauf statt. Zahlreiche Leichtathleten gaben ihre Visitenkarte bei der Schwälmer Traditionsveranstaltung ab. Mit dabei war auch der Fotograf Heinz Trollhagen, der einige Eindrücke der Läufe für Sie zusammengestellt hat. Hier die Ergebnisse und die Bildergalerie Teil 3:

Ziegenhain - Am gestrigen Montag fand in Ziegenhain der 48. Silvesterlauf statt. Zahlreiche Leichtathleten gaben ihre Visitenkarte bei der Schwälmer Traditionsveranstaltung ab. Mit dabei war auch der Fotograf Heinz Trollhagen, der einige Eindrücke der Läufe für Sie zusammengestellt hat. Hier die Ergebnisse und die Bildergalerie Teil 2: