Felsberg - Obwohl die Temperaturen weit unter zehn Grad lagen und ein kalter Wind durch das Felsburgstadion fegte, sah sich der jugendliche Tatendrang bei den Schüler-Kreismeisterschaften in Felsberg manches Mal durch neue Bestleistungen belohnt. Einige Talente vermochten dabei ihren Einstandswert im Saisonkursblatt auch bei diesen ungünstigen Voraussetzungen schon weit vorn zu platzieren.

Felsberg - Der Wettergott meinte es nicht gut mit den Leichtathleten, die mit den Kreismeisterschaften in Felsberg die Freiluftsaison für das Jahr 2019 im Schwalm-Eder-Kreis eröffneten. Diese Meisterschaften werden als die kältesten Titelkämpfe seit ihrer ersten Durchführung im Jahr 1950 eingehen.

Baunatal - Nachdem im Vorjahr die Melsunger Senioren bei den nordhessischen Stoß- und Wurfmeisterschaften mit drei Siegen sowie zwei zweite und dritte Plätze recht erfolgreich waren, kehrten sie in diesem Jahr ohne Titel, dafür aber mit fünf Vizemeisterschaften nach Melsungen zurück.

Bebra - Trotz der kühlen Witterung mit Temperaturen unter zehn Grad nahmen überraschend viele Leichtathleten an den Bahneröffnungswettkämpfen in Bebra teil. Ausgesprochenes Pech hatten dabei die Sprinter und Sprinterinnen, denn ihre schnellen Zeiten wurden teilweise vom Rückenwind begünstigt, der teilweise über 2 Meter pro Sekunde wehte und sich somit außerhalb des erlaubten Limits bewegte. Dennoch sprach Alwin Wagner von einem guten Saisoneinstand seiner Schützlinge, der Hoffnung auf eine sehr gute Saison macht.

Borken - Bei den ersten Stadionmeisterschaften im Jahr 2019 zeigten 128 Athleten aus 21 nordhessischen Vereinen ihren aktuellen Leistungsstand im Kugelstoßen, Diskus-, Hammer- und Speerwerfen. Für die beste Leistung der Veranstaltung sorgte Lasse Gundlach (ESV Jahn Treysa) im Hammerwerfen der MU18.

Monaco - Nachdem sich die Melsunger Sprinterin Vivian Groppe im Vorjahr in den Osterferien in Rimini auf die Freiluftsaison vorbereitet hatte, reiste sie in diesem Jahr mit dem SSC Bad-Sooden-Allendorf nach Nizza, wo sie sich an der Cote d´Azur unter der Leitung von Tom Weise auf die Saison 2019 vorbereitete.

Uslar - Naßkaltes und unfreundliches Wetter mit einem leichten Schneegestöber und Temperaturen um den Gefrierpunkt gaben dreieinhalb Wochen nach dem Frühlingsanfang den Bahneröffnungswettkämpfen in Uslar eher das Gepräge eines verspäteten Winterbahnlaufes. Da den Läufern auf der Zielgeraden zeitweise noch ein eiskalter Wind ins Gesicht blies, konnte man die geplanten Leistungen bereits vor dem Start vergessen. Dennoch sorgten die Leichtathleten der MT Melsungen für gute Leistungen und trugen sich insgesamt zehnmal mit zum Teil neuen Bestzeiten über 800 und 2000 Meter in die Siegerlisten ein.

Hofgeismar - Beim 41. Volkslauf in Hofgeismar, in dem der dritte Nordhessen-Cup-Wertungslauf integriert war, gingen 550 Laufbegeisterte an den Start. Bei den Schülern setzten Linus Schopf und Jean Heilmann von der MT 1861 Melsungen in den Altersklassen der M11 und M10 die Akzente.

Twiste - Die nordhessischen Winterwurfmeisterschaften fanden dieses Jahr in Twiste statt. Bei strahlendem Sonnenschein, vom Winter nichts zu sehen oder zu spüren. Die Athleten freuen sich auf die Freiluftsaison, denn die langen Wochen in der Halle und das trübe Wetter machten sich auch in diesem Wettkampf bemerkbar. Die Leistungen waren bei vielen der Top-Athleten teils verhalten.

Rotenburg - Sport und Ernährung, war das Motto des diesjährigen Kompetenz- und Trainingswochenende der Leichtathleten des TSV 05 Remsfeld. Mit zunehmender Begeisterung nahmen am vergangenen Wochenende 50 Athleten und Trainer an diesem tollen Event in der Jugendherberge in Rotenburg a. d. Fulda teil.

Hünfeld - Mit den hessischen Langstreckenmeisterschaften in Hünfeld fanden die ersten Freiluft-Titelkämpfe 2019 auf der Bahn statt. Zur Austragung kamen in der gepflegten Rhönkampfbahn die Distanzen über 2000, 3000, 5000 und 10000 Meter. Über 170 Ausdauersportler aus 62 Vereinen gaben ihre sportliche Visitenkarte ab. Aber die erwarteten Spitzenzeiten blieben aus. Zum einen lag es daran, dass einige hessische Langstreckenspezialisten an den deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Freiburg teilnahmen, zum anderen aber auch am Wind, der den Athleten mehr als ein Viertel der Strecke permanent ins Gesicht blies und damit sehr viel Kraft kostete.

Twiste - Die ersten Freilufttitel in den Wurfwettbewerben wurdenbei den regionalen Winterwurfmeisterschaften am Wochenende in Twiste vergeben. Bei frühlingshaften Wetter standen die nordhessischen Nachwuchsdiskuswerfer der männlichen und weiblichen Jugend im Fokus dieser Veranstaltung.

Frankenberg - Bei den nordhessischen Straßenlaufmeisterschaften in Frankenberg setzten auf der 10km-Strecke die Läufer vom neu gegründeten Laufteam Kassel die Akzente und sicherten sich auf dem flachen Kurs über fünf Runden mit dem EM-Teilnehmer Jens Nerkamp (31:26), Philipp Stuckhardt (32:30) und Marius Puchta (32:49) die ersten drei Plätze.

Torun - Bei den 8. Senioren-Hallen-Weltmeisterschaften im polnischen Torun gingen mehr als 4 000 Sportler aus 88 Nationen an den Start. Margit Jungmann, die Präsidentin der World Masters Athletics, wünschte bei der Eröffnung nach dem Athleten-Eid faire Wettkämpfe und betonte, dass der Sport in unserer Welt mit den vielen Konflikten ein Brücke sei, die über Landesgrenzen völkerverbindend wirke und somit Vorurteile ausräume.

Eschwege - Den Startschuss für die 33. Auflage des Nordhessencups mit 19 Veranstaltungen zwischen den 24. März und dem 8. September fand in diesem Jahr in Eschwege statt. Die Ausdauerspezialisten der MT 1861 Melsungen nutzten diese Gelegenheit und testeten ihre Form für die nordhessischen Straßenlaufmeisterschaften, die Ende März in Frankenberg stattfinden.

Ingolstadt - Bei den deutschen Crosslaufmeisterschaften gingen über 1100 Ausdauerspezialisten an den Start, darunter auch der Melsunger U23-Läufer Lorenz Funck. Anders als bei den meisten Wettbewerben dieser Art, die auf umliegenden Wiesen und Feldern ausgetragen werden, kämpften die Langstreckenläufer um Edelmetall und Platzierungen auf einen hochattraktiven Parcours im Zentrum von Ingolstadt.

Stadtallendorf - Nachdem der Leichtathletik-Verband seine Hallensaison 2018/19 beendet hatte, führte der Hessische Turnverband in Stadtallendorf seine Landes-Mehrkampfmeisterschaften in der Leichtathletik durch. Mit Nele Schmoll (U18) und Vivian Groppe (U16) hatte die MT 1861 Melsungen für diese Vielseitigkeitsprüfung zwei heiße Eisen im Feuer. Außerdem unternahm Kugelstoßer Luis André einen weiteren Angriff auf die 14m-Marke.

Halle - Nach 2003 fanden wieder einmal die Deutschen Hallen-Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten mit dem Winterwurf in Halle an der Saale statt. Fast 1200 Sportler reisten nach Sachsen-Anhalt um mit über 2000 Einzelmeldungen ihre nationalen Meister zu ermitteln.

Dortmund - Die Leichtathleten der MT 1861 Melsungen bleiben ihrem gewohnt hohen Standard treu und boten auch beim Hallenabschluss in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle hervorragende Leistungen und einen eindrucksvollen Kampfgeist. Mit Luis André, Vivian Groppe und Newcomer Jean Heilmann hoben sich drei Athleten besonders hervor und standen bei der Siegerehrung auf dem obersten Treppchen. Aber auch Ella Gleim, Maybritt Böttcher, Linus Schopf, die Geschwister Oglialoro und Aaron Wicke gefielen mit guten Platzierungen und rundeten den sportlich gelungenen Hallenausklang mit persönlichen Bestzeiten ab.

Wabern - Zum zweiten Kinder-Leichtathletik-Wettkampf (KiLa) lud der TSV 1900 Wabern ein. Ein super Event, um die kleinen Athleten an die klassische Leichtathletik heranzuführen. Auch dieses Mal war der TSV Remsfeld wieder als eine der größten Gruppen stark vertreten, sodass sogar zwei U-10-Gruppen (Kinder im Alter von 5-9 Jahren) gemeldet werden konnten.

Gudensberg - Ein Tag, wie er schöner im Februar nicht sein konnte. Die Hessischen Cross-Meisterschaften bei strahlendem Sonnenschein in Gudensberg. Auch der TSV 05 Remsfeld war mit sechs Läufern und Läuferinnen am Start.

Obervorschütz - Am Sonntag fanden in Obervorschütz die hessischen Cross-Meisterschaften der Junioren statt. Neben 500 Läufern aus nah und fern war auch der Fotograf Heinz Trollhagen mit dabei, der einige Eindrücke der Läufe für Sie zusammengestellt hat. Hier die Bildergalerie:

Gudensberg - Der TSV Obervorschütz richtete zum dritten Mal nach 2009 und 2013 die Landesmeisterschaften im Crosslauf aus. Mehr als 500 Athleten hatten zu diesen Titelkämpfen ihre Meldung abgegeben, in die auch die Meisterschaften für den Schwalm-Eder-Kreis und die nordhessischen Titelkämpfen integriert waren.

Bad Sooden-Allendorf - Zehn Leichtathleten des TSV 05 Remsfeld wagten sich bei Wind und leichtem Schneeregen über den Meißner nach Bad Sooden-Allendorf, um an den nordhessischen Hallenmeisterschaften teilzunehmen.

Bad Sooden-Allendorf - Fast 200 Teilnehmer aus 25 Vereinen ermittelten ihre nordhessischen Meister in der Eilse-Sporthalle in Bad Sooden-Allendorf. Während bei den U16-Athleten große Teilnehmerfelder und gute Leistungen zu verzeichnen waren, blieb das Niveau vor allem bei den Männern deutlich hinter dem der letzten Jahre zurück. So belegten die beiden Melsunger Oldies Bernd Gabel, Jahrgang 1959, im Weitsprung und Uwe Krah, Jahrgang 1964, im Kugelstoßen jeweils den dritten Platz.