Rodgau - Fünf Leichtathleten der Melsunger Turngemeinde starteten an den Landesmeisterschaften der Senioren im Rodgauer Stadtteil Jügesheim.

Malaga/Spanien - Bei den 23. Senioren-Weltmeisterschaften in Malaga (Spanien) gaben über 8000 Leichtathleten über 16 000 Meldungen ab. Die Entwicklung, die sich schon seit einigen Jahren deutlich abzeichnete, setzte sich auch in Malaga fort. Immer mehr Länder teilen sich den Medaillenkuchen und immer mehr Länder kommen hinzu.

Felsberg - Beim Sprint-Cup-Finale der schnellsten Schülerinnen und Schüler des Schwalm-Eder-Kreises konnten bei den Jungen Niclas Dittmar (MT Melsungen, 2005), Marcel Al-Batat (TSV Remsfeld, 2006) und Hannes Blank (TSV Jahn Gensungen, 2007) sowie Josefine Otto (Tuspo Borken, 2005) ihren Vorjahrtitel verteidigen und somit ihre Vormachtstellung auch in diesem Jahr behaupten.

Felsberg - Vor dem Finale des 31. Kreissparkassen-Cups lautete die Frage: Kann der Tuspo Borken mit der überragenden Josephine Otto den Vorjahrestitel verteidigen oder kommt die gute Nachwuchsarbeit des TSV Remsfeld – im Vorjahr nur drei Punkte hinter Borken – in Felsberg zum Tragen. Aber auch die Schülerinnen der Melsunger Turngemeinde hatten im Vorfeld hervorragende Leistungen erzielt, so dass man beim Wettstreit um den Sparkassen-Cup einen spannenden Dreikampf zwischen Borken, Remsfeld und Melsungen erwarten konnte.

Felsberg - Teamgeist wird in der Leichtathletik von Remsfeld „GROß“ geschrieben. So stellte der TSV mit 44 gemeldeten Athleten das größte Team beim diesjährigen Sparkassencup. Ohne viel Überzeugungs- arbeit der Trainer wurden auch dieses Jahr wieder die Mann(Frau)schaften nur aus der Leichtathletischen-Sparte zusammengestellt. Die Kinder und Jugendlichen, die man das ganze Jahr über in Wettkämpfen erleben und verfolgen konnte zeigten in ihrer Altersklasse viele neue persönliche Bestleistungen.

Felsberg - Der Sportplatz in Felsberg präsentierte sich beim 31. Kreissparkassen-Cup-Finale der Schüler als Schaufenster der Nachwuchsleichtathletik im Schwalm-Eder-Kreis. Neben zahlreichen „Sonderangeboten“ gab es auch einige „Ladenhüter“, doch die positiven Leistungen überwogen bei Weitem.

Felsberg - Im 800-m-Lauf des Kreissparkassen-Cups im Felsburgstadion war das Borkener Mittelstrecken-Lauftalent Pascal Sülzle (Foto) auf der Doppelrunde nicht zu bezwingen. Er distanzierte seine Konkurrenz nach allen Regeln der Laufkunst.

Felsberg - Nur drei Frauen-Mannschaften kämpften um den im Europa-Cup-Modus ausgetragenen Pokal, den die Kreissparkasse Schwalm-Eder dem Siegerteam seit 31 Jahren stiftet. Wieder einmal bewiesen die gut vorbereiteten Athletinnen der Melsunger Turngemeinde die größte Ausgeglichenheit und holten von sieben Wettbewerben fünf Siege und zwei zweite Plätze.

Felsberg - Ein Streifzug durch die sieben Wettbewerbe der Männer wird schildern, wie die Athleten gekämpft, gesiegt oder auch verloren haben. Es wird versucht, die guten Leistungen der Männer herauszuarbeiten und die Spannung einzufangen, die nie unterbrochen wurde und bis zum letzten Wettbewerb um die Plätze zwei bis vier anhielt. Glücklich kann sich schätzen, wer als Leichtathletikfan Augenzeuge dieser großartigen Wettkämpfe und dieser wundervollen Atmosphäre bei sommerlichen Temperaturen im Felsburg Stadion zu Felsberg wurde.

Felsberg - Gestern fand im Felsberger Felsburg-Stadion der 31. Kreissparkassen-Cup statt. Bei der Leichtathletik-Veranstaltung zugegen war auch unser Fotograph Heinz Trollhagen, der diese tolle Bildergalerie mitbrachte:

Felsberg - Bei sommerlichen Temperaturen und guten äußeren Bedingungen, die manchmal durch einen böigen Wind gestört wurden sowie einer vorzüglichen Organisation „hagelte“ es unter den Augen von Joachim Bauer (Vorsitzender des Leichtathletik-Kreises Schwalm-Eder) beim 31. Kreissparkassen-Cup in Felsberg eine Fülle von Glanzleistungen, die damit das Leistungsniveau im Schwalm-Eder-Kreis weiter anhoben.

Ilsenburg - Bei den deutschen Berglaufmeisterschaften im Harz, die zum ersten Mal außerhalb von Bayern und Baden-Württemberg ausgetragen wurden, beeindruckte Luise Zieba (MT Melsungen) in der Altersklasse der W35 und überraschte mit einem unerwarteten dritten Platz.

Osterode - Es war ein begeisternd schönes Leichtathletikfest, dass im Jahnstadion der LG Osterode ausgerichtet wurde. Und für den Melsunger Leichtathletik-Nachwuchs wurde dieses Meeting zu einem Triumph, denn die gut vorbereiteten jungen Athleten holten nicht nur 24 Siege, sondern stellten auch 14 persönliche Bestleistungen auf, so dass die Bestenliste für den Schwalm-Eder-Kreis noch einmal kräftig durcheinander gewirbelt wurde.

Heuchelheim - Am 25.08.2018 machte sich ein kleines Team vom TSV 05 Remsfeld auf nach Heuchelheim bei Gießen. Hier fand der jährliche Werfertag im Speer-, Diskuswurf und Kugelstoßen statt.

Remsfeld - Im Jahre 2015 erhielt der TSV 05 Remsfeld von der VR-Bank - Heimatstiftung, die Zusage einer Spende in Höhe von 9.100,-€ zum Projekt Tartanbahn-Sanierung. Mit dieser außerordentlich großen Spende sollte die komplette Sanierung der Tartanbahn auf dem Sportplatz des TSV 05 Remsfeld kostendeckend durchgeführt werden.

Dillich - Für Franka Scheuer (samt Familie) aus Dillich waren die letzten Wochenenden sehr anstrengend, im wahrsten Sinne Hammer-Wochenenden. Ihre Sommerferien waren durch Training und Wettkämpfe geprägt, denn die Deutschen Meisterschaften der U16 in Wattenscheid standen vor der Tür.

Walldorf - Zwei Tage vor den Europameisterschaften in Berlin trafen sich die besten Nachwuchs-Leichtathleten Süddeutschlands im badischen Walldorf, um ihre süddeutschen Meister in den einzelnen Wettkampfklassen zu ermitteln. Über 1200 Junioren und Jugendliche der U16 hatten für diese Titelkämpfe ihre Meldungen abgegeben. Für die Melsunger Turngemeinde starteten in diesem Jahr mit Lorenz Funck und Vivian Groppe nur zwei Athleten.

Neukirchen - Als Luis André (MT Melsungen) zu Beginn der Veranstaltung das Diskuswerfen der M14 mit seinem letzten Wurf von 46,01 Meter beendet hatte, war das Beste beim Feriensportfest in Neukirchen eigentlich schon passiert. Mit seinem Ansturm auf die 45m-Marke hätte der 13-Jährige ein mitreißendes Beispiel für alle nachfolgenden Wettkämpfe sein können oder sollen.

Lovosice - Vier Wochen vor der Senioren-WM in Malaga an Spaniens Costa del Sol startete der Melsunger Diskuswerfer Norbert Weinreich beim internationalen Seniorensportfest in Lovosice (Tschechien).

Obermelsungen - Der Melsunger Diskuswerfer Johannes Berg bekam ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms der Bundesregierung. Für diesen begehrten Platz hatten sich etwa 4000 Schülerinnen und Schüler bundesweit beworben.

Minden - Beim Abendsportfest in Minden beeindruckte Sophie Wagner (MT Melsungen) mit drei Siegen in der WU20. Die 19-Jährige, die Anfang Juni beim Sprintabend in Melsungen die 100 Meter in 14,14 Sekunden zurück gelegt hatte, fuhr in die viertgrößte Stadt der Region Ostwestfalen-Lippe mit dem Ziel, zum ersten Mal die 100 Meter unter 14 Sekunden zu laufen.

Melsungen - Die Leichtathleten des Schwalm-Eder-Kreises trauern um Horst Diele, der am 16. Juli überraschend im Alter von 82 Jahren verstarb. Fünf Jahrzehnte hat er die Leichtathletik im Schwalm-Eder-Kreis geprägt und mitgestaltet und leistete als Funktionär wertvolle und geschätzte Arbeit. Sport war ein Teil seines Lebens, sein Name ein Begriff sowohl bei den Athleten wie auch in den Gremien des Hessischen Leichtathletik-Verbandes. Bodenständig, von offenem Wesen und überall dabei, so kannten ihn viele.

Borken - Viele hessische Leichtathleten aus nah und fern nutzten bei herrlichem Sommerwetter das Feriensportfest des TuSpo Borken zu einer Formüberprüfung in der Urlaubszeit. Temperaturen um 30 Grad und ein Schiebewind begünstigten vor allem die Leistungen in den Sprintwettbewerben.

Borken - Gestern fand im Borkener Blumenhain-Stadion das Feriensportfest des TuSpo Borken statt. Bei der Leichtathletik-Veranstaltung zugegen war auch unser Fotograph Heinz Trollhagen, der diese tolle Bildergalerie mitbrachte:

Mönchengladbach - Zum ersten Mal seit vielen Jahren blieben die Leichtathleten der Melsunger Turngemeinde bei den deutschen Seniorenmeisterschaften ohne Medaillen. Für die beste Platzierung sorgte Jutta Pfannkuche im Hochsprung der W60 mit Rang vier. Fünfte Plätze gab es für Luise Zieba auf den Mittelstrecken über 800 und 1500 Meter, Norbert Weinreich im Diskuswerfen und Bernd Gabel im Stabhochsprung.