Hessen - Triathlon, Tischtennis, Beachvolleyball – am Sonntag, 28. Juni, wird es in Hessen sportlich. An diesem Tag sollte eigentlich der Ironman Frankfurt stattfinden, wegen der Corona-Krise musste er verschoben werden. Dennoch hat der Hessische Rundfunk (hr) an diesem Tag jede Menge Sport geplant und besondere Wettkämpfe im Programm. Das „Heimspiel! extra: Hessens großer Sporttag“ ist am 28. Juni von 11 Uhr an im hr-fernsehen zu sehen. Moderiert wird die Sendung von Ralf Scholt.

„Über Monate hinweg war der Spitzen- und Breitensport in Hessen in einer coronabedingten Zwangspause“, so hr-Sportchef Marcus Augustin. „Wir wollten nach dieser langen Pause den Menschen in Hessen wieder vielfältigen Live-Sport jenseits des Fußballs anbieten. Dank der Zusage vieler nationaler und hessischer Topstars sowie der Unterstützung von Vereinen und Veranstaltern konnten wir gemeinsam dieses Programm für den ursprünglichen Tag des Ironman Frankfurt planen.“

Den Rahmen von Hessens großem Sporttag bildet ein Triathlon-Staffel-Rennen über die Halbdistanz. Dabei sind prominente Namen, etwa in der Experten-Staffel, wo Schwimm-Star Sarah Köhler, Tour-de-France-Etappensieger John Degenkolb und Hindernis-Europameisterin Gesa Krause antreten. Sie bekommen es unter anderem mit Patrick Lange, dem Triathlon-Weltmeister von 2017 und 2018, und Weltmeisterin Anne Haug zu tun.

Rund um die Triathlon-Staffel gibt es weitere Show-Wettkämpfe in der Region, die zu sehen sein werden. So können sich Nutzer*innen von hes-senschau.de vorab für ein Tischtennis-Training mit Bundestrainer Jörg Rosskopf oder ein Duell mit Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink bewerben. Außerdem zeigt die Cheerleader-Abteilung der Freien Turngemeinde Pfungstadt, die „FTG Allstars“, ihr Können, ebenso wie die TG Bornheim, Hessens größter Sportverein.