Esplingerode - Das war ein Saisoneinstand, wie man ihn sich besser nicht für das Regio-Team der MT Melsungen wünschen kann: Roman Kuntschik (Kassel), der Top-Sprinter der Melsunger Radsportler schloss mit mehreren Radlängen Vorsprung, das ab, was seine Teamkameraden perfekt für ihn auf dem acht Mal zu durchfahrenden Rundkurs beim „Großen Benotti Straßenpreis“ in Esplingerode eingefädelt hatten. Vom Sprintzug der MT wurde er auf die Zielgerade gebracht, dann folgte der Lead Out bis 250 Meter vor dem Ziel durch Routinier Axel Hauschke und Kuntschik vollendete in perfekter Manier.

Kassel - Wenn am 31. März im südhessischen Einhausen der Startschuss zur »Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga« der Straßenradsportler startet, dann ist auch ein Nordhesse mit am Start. Für die Zweirad-Gemeinschaft Kassel startet Laurens Höhle in der U19.

Melsungen - Alle Radfahrer atmen auf, dass der Winter endlich vorbei ist und das geliebte Rennrad endlich wieder genutzt werden kann. Dazu motivieren wollten die Radsportler der MT Melsungen unter dem Motto: „Runter vom Sofa, drauf auf’s Rennrad!“ Denn wie es schon zur Tradition in den vergangenen Jahren geworden ist, laden diese alle interessierten nordhessischen Radsportler zu einer „Fahrt in den Frühling“ ein. Am Samstag, dem 30. März geht es um 11.00 Uhr in Melsungen an der Obermelsunger Brücke los.

Melsungen - Endlich ist es soweit: Die Räder rollen wieder, die ersten Wettkämpfe der Radsportler stehen bevor. Nach der erfolgreichsten Saison 2018 mit vielen Siegen und Top-Platzierungen, wollen die Lizenzradsportler des Regio Teams der MT Melsungen in der Saison 2019 dort anknüpfen, wo sie im Vorjahr aufgehört haben: Um den Sieg bei allen nationalen Elite-Amateurrennen mitsprinten.

Melsungen - Die Schüler- und Jugendgruppe der MT Melsungen zog in der vergangenen Woche bei einem Treffen mit Eltern, Schülern und Betreuern eine Bilanz für die abgelaufene Saison 2019. Unter der Leitung des Trainers Roland Wex, unterstützt durch Taha Reza, Martin Kaiser und Rene Hippmann, hat sich die Gruppe nach kleinsten Anfängen vor drei Jahren dynamisch und erfolgreich weiterentwickelt.

Melsungen - Nach Top-Ergebnisse beim Deutschland-Cup im Cyclocross (Querfeldeinennen) konnte der Max Feger, der mit Lizenz der MT Melsungen für das Team Focus Rapiro Racing startet, nun auch bei den hessischen Landmeisterschaften in dieser Disziplin auftrumpfen.

Hirschhagen/Hessisch Lichtenau - »Rund um das Waldhorn«, eine rundum gelungene Cyclocross-Premiere der Zweirad-Gemeinschaft Kassel. Nach vielen Jahren der Cross-Abstinenz im Radsportbezirk Kassel endlich wieder ein Rennen. Und es wurde gut angenommen. Besonders die vielen Nachwuchsfahrer aus Frankfurt freuten die Radrennfreunde. Dazu ein ideales kühl-sonniges Rennwetter, es war angerichtet.

Erfurt - Jasmin Corso von der Zweirad-Gemeinschaft beeindruckt bei den beiden schweren Cyclocross-Rennen in Erfurt und in Jena die Frauen-Elite und springt gleich zwei Mal auf das Podium. Damit unterstreicht die MTB- und Cross-Spezialistin ihre sehr gute Form zum Ende des Jahres.

Kassel - Die Tage werden kürzer, das Wetter rauer. Die Rennradler sind bereits im Winterschlaf und die Rennsaison der Mountainbiker ist ebenfalls vorüber. Jetzt beginnt die Zeit der Rad-Crosser oder auch Cyclocrosser. Das Sportgerät ist nicht das Mountainbike, sondern das Cyclocross-Rad; dem Rennrad sehr ähnlich, aber mit dickeren Reifen.

Kassel - Der Veranstalter rief, und alle kamen. Als sich am Freitag die Türen zur traditionellen Siegerehrung im Rohloff-Cup im Kasseler »Südhang« öffneten, zählte die Zweirad-Gemeinschaft so viele Gäste, wie noch nie. Die Sieger und Platzierten aller Altersklassen gaben sich die Klinke in die Hand.

Melsungen - Beim Deutschlandcup im Cyclo-Cross, der größten nationalen Radsport-Rennserie im Winterhalbjahr (vergleichbar mit der Rad-Bundesliga im Sommer), mischt der Melsunger Radsportler Max Feger in diesem Jahr ganz vorne mit. Nach drei Rennen mit Platzierungen jeweils unter den Top-Ten liegt er in der Gesamtwertung ganz überraschend auf Rang sieben.

Oberstdorf - Wie bereits im Vorjahr, so beendet Thorsten Damm (Team Scott Fahrradladen Gudensberg) auch in diesem Jahr die Saison mit einem klaren Sieg. Beim Feneberg Mountainbike-Marathon in Oberstdorf, mit starker nationaler und internationaler Konkurrenz, gewann er in der Mastersklasse vor Franz Engel (Post SV Weinheim) und dem Österreicher Jürgen Reiss.

Bad Driburg/Tobago - Zwei ausgezeichnete Ergebnisse gab es noch zum Ende der Saison für die Radsportler des Regio Teams der MT Melsungen: Axel Hauschke wurde bei den Deutschen Meisterschaften im Bergrennen der Senioren 2 in Bad Driburg Vierter und verpasste eine Podiumsplatzierung nur knapp. Die schaffte Kevin Vogel als Etappenzweiter auf der dritten Etappe der Tour von Tobago, allerdings hatte er am folgenden Tag das Pech, in einen Sturz verwickelt zu werden und schied aus.

Dorsten - Erster Podestplatz für Ben Völker von der ZG Kassel in diesem Jahr. Auf dem schnellen Cyclocross-Rundkurs des Bombtrack NRW-Cups »Rund um das Gemeinschaftshaus in Wulfen« konnte er am Ende den dritten Platz der Eliteklasse erreichen.

Bünde - Zum Saisonabschluss setzte Roman Kuntschik, Sprinter des Regio Teams der MT Melsungen, noch ein Ausrufezeichen. Beim Radrennen der AB-Klasse „Rund in Bünde“ über 60 Runden konnte der Melsunger seine Sprintstärke wieder einmal beweisen und siegte klar im Schlusssprint nach 78 Kilometern in 1:55,02 Stunden. Es war sein dritter Sieg in diesem Jahr, zweimal landete er knapp geschlagen auf Rang zwei.

Kassel - Große Vorfreude bei der Zweirad-Gemeinschaft Kassel: Mit der Veranstaltung »Rund um das Waldhorn« wird am 17. November ein weiteres Radsport-Highlight in Nordhessen stattfinden. Das Cyclocross-Rennen in einem Waldstück in Hirschhagen bei Hessisch Lichtenau wird den Fahrern die Chance geben, eine Woche vor den Hessischen Meisterschaften noch einmal die Form zu testen.

Herentals/Belgien - Bei den europäischen Polizeimeisterschaften in Herentals/Belgien ging mit Hans Hutschenreuter auch ein Fahrer des Regio Teams der MT Melsungen an den Start. Bei einem Sichtungslehrgang im Juni war Hutschenreuter für die deutsche Auswahl für nominiert worden. Er sollte primär Mannschaftsdienliche Aufgaben erfüllen. Gezielt bereitete er sich gemeinsam mit den anderen Teammitgliedern, darunter Profi Joshua Hupperts (Team Lotto Kernhaus) auf diesen Saisonhöhepunkt vor.

Gensungen - Mit einem Rekord-Meldeergebnis wartete am vergangenen Freitagabend der Veranstalter MT Melsungen bei den Bezirksmeisterschaften im Bergzeitfahren um den „Preis der Kreissparkasse Schwalm-Eder“ auf: 60 Starter konnten im Abstand von jeweils einer Minute bis zum Einbruch der Dunkelheit in einen spannenden Wettkampf geschickt werden.

Melsungen - Zum Saisonende dreht der Melsunger Mountainbiker Thorsten Damm (Team Scott/Fahrradladen Gudensberg) noch einmal richtig auf. Zuerst landete er beim Finallauf der Internationalen Rocky Mountain Marathon Serie in Leogang (Östereich) nach einem harten Duell und knappen Zielsprint auf Rang zwei hinter dem Lokalmatador Reini Woisetschläger bei den Gran Masters. Eine Woche später dominiert er die gesamte Konkurrenz der Grand Masters beim Odenwald Bike Marathon in Bensheim und distanziert den Zweiten um 13 Minuten.

Fuldabrück - Bei der 40. Austragung des Traditionsradrennens „Nacht von Fuldabrück“ war Philipp Sohn vom Regio Team der MT Melsungen der dominierende Fahrer. Als die Spitzengruppe im Hauptrennen der AB-Klasse nach 63 Kilometern auf die lange Zielgerade einbog, sah man schon das rote MT-Trikot ganz vorn leuchten – und Sohn zog den langen Sprint bis zum Ende durch, hatte auf dem Zielstrich sogar zwei Radlängen Vorsprung vor dem Zweiten Tim Kristian Liebe vom RSC Hildesheim.

Gießen - Am vergangenen Wochenende konnten die Fahrer des Regio Teams der MT Melsungen wieder einige Spitzenplatzierungen einfahren. Beim Interstuhlcup in Tieringen (ABC-Klasse) landete Kevin Vogel mit Rang drei ein weiteres Mal auf dem Podium, insgesamt zum 15. Mal in dieser Saison. Ein starkes Rennen zeigten auch die Fahrer des Teams beim Rennen der KT/AB-Klasse „Rund um das Stadttheater in Gießen“.

Melsungen - Nun sind auch die letzten Rennen des Rohloffcups in den Seniorenklassen sowie bei den Frauen, den Schülern sowie der Jugend ausgetragen und die Endergebnisse liegen vor. Nachdem die Melsunger bereits bei der Elite überlegen waren und den Gesamtsieger mit Roman Kuntschik stellten, gibt es weitere Top-Erfolge zu vermelden: Zwei Sieger kommen mit Mirco Holzhauer und Lukas Kaiser aus den Reihen der MT Melsungen, dazu kommen noch drei zweite und ein dritter Platz.

Hamburg - Drei Tage Radsport mit vier Rennen und internationaler Besetzung – eine Auswahl der Besten stand für die »EuroEyes Youngclassics« im Rahmen der »Cyclassics« in Hamburg in diesem Jahr am Start. Einem Rennen der Altersklasse U17, in dessen Siegerlisten sich bereits zig aktuelle Profis eingetragen haben und das von Hunderttausenden von Zuschauern an der Strecke am Sonntag gesäumt wurde.

Melle - Jetzt ist Roman Kuntschik wieder da, wo er bis 2014 regelmäßig stand: Ganz oben auf dem Podest. Nach drei durchwachsenen Jahren ohne Sieg hat der Top-Sprinter des Regio Teams, nun endlich wieder bei einem Kriterium der ABC-Klasse zugeschlagen. Beim Großen Preis „Zentrale Autoglas“ in Melle, einem Kriterium über 50 Runden mit insgesamt 62,5 Kilometer, konnte Kuntschik seine ganze Stärke ausspielen und siegte mit toller Unterstützung durch sein Team.

Kassel - Wenig Überraschendes am Ende des Rohloff-Cups 2018. Die Gesamtsieger kennen sich allesamt mit dem Podium aus, wenngleich die Konkurrenz in diesem Jahr stark aufgeholt hat. Lena Bischoff-Stein, Roman Kuntschik, Mirco Holzhauer oder Viktor Slavik: Waren sie am Start, ging der Sieg in jedem der zehn Rennen nur über sie.